Bild: Standesamt

Heiratsbüro

Rückermainstr. 2
97070 Würzburg
In Karte anzeigen
Tel: 0931-37-2411
Fax: 0931-37-3421

Wissenswertes

Änderung der Lohnsteuerklasse aufgrund einer Eheschließung

Hier erhalten Sie Informationen, wie und wo Sie Ihre Lohnsteuerklasse abändern können.

Geänderte Verhältnisse

Im ELStAM-Verfahren (ELStAM = Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale) wird eine Heirat von den Meldebehörden an die Datenbank der Finanzverwaltung gemeldet. Aufgrund dieser Änderungsmitteilung wird beiden Ehegatten programmgesteuert jeweils die Steuerklasse IV zugeteilt. Auf Antrag kann jedoch auch die Steuerklassenkombination III/V oder IV/IV mit Faktor (§ 39 f EStG) gewählt werden. Der Faktor ist jedes Jahr neu zu beantragen.

Bei einer Verpartnerung ist aufgrund fehlender gesetzlicher Grundlagen zur Übermittlung der Daten von den Meldebehörden an die Finanzverwaltung derzeit leider noch keine automatische Vergabe der Steuerklasse IV möglich.

Die Steuerklasse können Sie bei Ihrem Finanzamt ändern lassen. Ein Steuerklassenwechsel kann grundsätzlich nur einmal im Jahr erfolgen.

Sie sind verpflichtet, die Steuerklasse und die Zahl der Kinderfreibeträge durch das Finanzamt ändern zu lassen, wenn die Eintragungen von den tatsächlichen Verhältnissen abweichen.

Diese Verpflichtung gilt auch, wenn die Steuerklasse II bescheinigt ist, die Voraussetzung für die Berücksichtigung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende im Laufe des Kalenderjahrs jedoch entfällt.

Setzen Sie sich daher bitte am Besten direkt mit Ihrem zuständigen Bearbeiter im Finanzamt in Verbindung, um das weitere Vorgehen zur Änderung der Lohnsteuerklasse oder Änderung der Zuständigkeiten in der Bearbeitung abzuklären!


Für Änderungen der Meldedaten an sich (z. B. Heirat, Geburt, Kirchenein- oder Austritt) sind weiterhin die Gemeinden zuständig.
Diese erhalten eine elektronische Mitteilung durch das Standesamt.


Quelle (Auszugsweise): Verwaltungsservice.bayern.de