externer Link

Informationen zum „Brexit“ - britische Staatsangehörige benötigen künftig Nachweis über ihr Aufenthaltsrecht

Aktueller Hinweis: Am 10. April 2019 hat der Europäische Rat die Austrittsfrist auf 31. Oktober 2019 verlängert, um Großbritannien mehr Zeit einzuräumen, sich über die wichtigen Fragen der Annahme des Austrittsabkommens und der Ausgestaltung des zukünftigen Verhältnisses innenpolitische Klarheit zu verschaffen. 

Noch ist nicht bekannt, unter welchen genauen Bedingungen der so genannte „Brexit“ erfolgen wird. In jedem Fall werden britische Staatsangehörige zukünftig für ihren Aufenthalt im Bundesgebiet einen Aufenthaltstitel oder einen anderen Nachweis über ihr Aufenthaltsrecht benötigen.
 

Aufenthaltsrechtliche Folgen für britische Staatsangehörige in Deutschland im Falle eines UNGEREGELTEN AUSTRITTS:

Für einen Zeitraum von voraussichtlich 3 Monaten benötigen britische Staatsangehörige keinen Aufenthaltstitel, der Aufenthalt gilt als erlaubt. 

Bis zum Ablauf dieser Frist sollen alle britischen Staatsangehörigen bei ihrer zuständigen Ausländerbehörde einen Aufenthaltstitel beantragen. Für britische Staatsangehörige, die mit Hauptwohnsitz in Würzburg gemeldet sind, ist die Stadt Würzburg, Fachabteilung Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten, zuständig. 

Bis zur Entscheidung über den Antrag wird der Aufenthalt im Bundesgebiet sowie die Ausübung jeder Erwerbstätigkeit erlaubt bleiben. 

Bei der Einbürgerung kann die britische Staatsangehörigkeit nur dann beibehalten werden, wenn der Antrag auf Einbürgerung bis zum Tag des EU-Austritts gestellt wird (und die Einbürgerungsvoraussetzungen spätestens zu diesem Zeitpunkt vorliegen). 
Die Antragstellung ist formlos möglich (z.B. per Brief oder anlässlich einer persönlichen Vorsprache). 
Bei einer späteren Antragstellung oder wenn die Einbürgerungsvoraussetzungen bis zum „Brexit“ nicht vorliegen, muss die britische Staatsangehörigkeit vor der Einbürgerung aufgegeben werden. 
 


Aufenthaltsrechtliche Folgen für britische Staatsangehörige in Deutschland im Falle eines AUSTRITTABKOMMENS: 

Sollte das Austrittsabkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union ratifiziert werden, werden britische Staatsangehörige zukünftig ebenfalls einen Nachweis über ihr Aufenthaltsrecht benötigen. Hier wird es jedoch deutlich längere Übergangsfristen geben. 

 


Weitere Informationen zum Thema „Aufenthaltsrecht, Einbürgerung und Brexit“ erhalten Sie hier:

 


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 0
Fax: 0931 - 37 33 90
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten

Sprechzeiten

Mo: 08:30 - 13:00 Uhr
Di, Mi: nur mit Termin
Do:14:00 - 18:00 Uhr
Fr:08:30 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Service-Point

Mo:08:00 - 13:00 Uhr
Di:13:30 - 16:00 Uhr
Mi: 08:00 - 13:00 Uhr
Do: 13:30 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Außenstelle Veitshöchheimer Str. 100: 

Mo - Fr: 08:30 - 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK