#Wuerzburg

externer Link

EU vor Ort: "Europa Deiner Wahl"

Die EU-Arbeit wird im Rathaus fortgesetzt. Die Stadt Würzburg wird sich in der Zukunft mit viel Engagement, neuen Ideen und mit bestehenden Netzwerken für die Europäische Union und den Europäischen Gedanken stark machen!

Würzburg trägt seit dem Jahr 1973 den Titel Europastadt. Dies ist zwar keine geschützte Bezeichnung es drückt aber eindeutig aus, dass sich eine Stadt in besonderer Weise dem Gedanken der europäischen Verständigung verschrieben hat. Dies soll fortgeführt werden.
So blickt die Stadt im Jahr 2019 auf einige wichtige Jahrestage: 30 Jahre Mauerfall, 70 Jahre Grundgesetz oder 100 Jahre Friedensvertrag von Versailles. Und am 26. Mai steht das Europäische Parlament zur Wahl.
Dies ist Anlass im Vorfeld der Europawahl vier verschiedene Veranstaltungen mit der Bezeichnung „Europa deiner Wahl“ für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger anzubieten. Diese reichen von einem Theaterstück mit der Bezeichnung „ Nach Europa“ über „Europawahl einfach erklärt“ bis zu einem Multimediavortrag über das Europäische Parlament.
Das Büro EU-Angelegenheiten der Stadt Würzburg möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Europäische Union diskutieren und sie auf eine spannende Reise durch derzeit 28 Länder nehmen. Dabei gewinnt man viele neue Einblicke in die Europäische Union aus verschiedenen Blickwinkeln von verschiedenen Menschen.

Die Veranstaltungen:
„Was nutzt meine Stimme?!“
Am 6. Februar von 18 – 19.30 Uhr wird im Ratssaal des Würzburger Rathauses über die Bedeutung der Europawahl, der EU diskutiert und ein momentane EU Bestandsaufnahme gemacht. Dazu sind Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Soziales und Berichterstattung eingeladen.
Ort: Rathaus, Ratssaal
Datum: Mittwoch, 6. Februar 2019
Uhrzeit: 18:00 – 19:30 Uhr
Kostenfreie Veranstaltung

Gäste

Detlef Drewes,
geboren 1955 in Düsseldorf,  ist freiberuflicher Auslandskorrespondent für einen Pool deutscher Tageszeitungen in Brüssel mit Büros in Paris und London. Er ist zuständig für die EU, die Nato sowie die Länder Belgien, die Niederlande, Luxemburg und Frankreich.

Prof. Müller-Brandeck-Bocquet,
ist Inhaberin der Professur für Europaforschung und Internationale Beziehungen Jean-Monnet-Lehrstuhl  des Institutes für Politikwissenschaft und Soziologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Robert Peter,
ist ein bekannter Aktivist, er hat gemeinsam mit Herrn Speer die #FreeInterrail und #EsIstZeit Initiative ins Leben gerufen. Mit ihrem Buch wollen sie die Millenials und die Generation Y dazu bewegen, sich für Demokratie und die Gesellschaft einzusetzen.

Susanna Schmitt,
ist Beisitzerin der JEF-Bayern. Ziele der JEF in Bayern Europa wieder stärker zu verankern, neue Mitglieder von Europa überzeugen, im Europawahlkampf antieuropäischen Stimmungen Paroli bieten.

Stephan Behringer,
ist die Beauftragte  des BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. Wirtschaftsregion Mainfranken.

Kerstin Westphal, MdEP
Westphal ist seit 1980 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Von 1996 bis 2008 war sie für die SPD Stadträtin in Schweinfurt und war von 2007 bis 2015 Mitglied im Vorstand der bayerischen SPD. Seit 2009 sitzt sie für die SPD als Abgeordnete der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament im Europaparlament.

Moderator:

Herr Dr. Martin Kilgus,
ist Geschäftsführer der neu gegründeten "ifa Akademie" in Stuttgart. Seit dem 23.4.2015 ist er Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Europa Zentrum Baden-Württemberg e.V. und damit verantwortlich für die Tätigkeiten des Europa Zentrums Baden-Württemberg – Institut und Akademie für Europafragen, das seit über 15 Jahren seine Informations- und Bildungsarbeit im Europahaus in der Nadlerstraße in zentraler Lage in der Landeshauptstadt betreibt.


„Europawahl 2019 – spannend und verständlich erklärt“
Am 26. März führt die Stadt Würzburg gemeinsam mit der Robert-Kümmert Akademie von 13:30 – 16:00 Uhr eine Veranstaltung in leichter Sprache zur Europawahl durch. In einem Vortrag erfährt man, warum Europa für alle BürgerInnen wichtig ist. TeilnehmerInnen eines europäischen Projekts (Erasmus+) berichten über ihre Erfahrungen. Außerdem wird erklärt, wie man wählt, damit die abgegebene Stimme auch gültig ist.
Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Ort: Rathaus, Ratssaal
Datum: Dienstag, 26. März 2019
Uhrzeit: 13:30 – 16:30 Uhr (mit Pause)
Kostenfreie Veranstaltung


Ein Theaterstück auf dem Weg nach Europa
„Nach Europa“ ist ein europäisches Theaterstück: Zwei Personen auf der Flucht – verstrickt in ihre ganz eigenen Vorstellungen von Europa. Ein berührendes, informatives und kurzweiliges Theaterstück zum Zustand der Demokratie und darüber, dass Frieden und Gerechtigkeit möglich sind und wir für ein demokratisches Europa einstehen müssen, wenn wir es schützen wollen.

Ort: Augustinerkirche, Würzburg
Datum: Donnerstag, 11. April 2019
Uhrzeit: 18:30 – 20:00 Uhr
Kostenfreie Veranstaltung


Multimediavortrag der besonderen Art über das Europäische Parlament
Der Diplom-Politologe und Journalist Ingo Espenschied hat mit seinem außergewöhnlichen Format, dem Multimediavortrag „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger“, schon über 25.000 Zuschauer in Deutschland und Frankreich begeistert.

Ort: Bürgerbräu, Programmkino Central, großer Saal
Datum: Freitag 17. Mai 2019
Uhrzeit: Vormittags für Schulen 09:00 – 11:00 Uhr
Abends 18:00 – 20:00 Uhr


Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei!
 

Faltblatt Europa-Netz Faltblatt Europa-Netz, 455 KB


Ansprechpartner:
Michal Kopriva
Koordinator der Fachbereiche
EU-Angelegenheiten, Würzburg International,
Standortmarketing


>>> zurück

Kontakt
Würzburg International
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 28 07
Fax: 0931 - 37 34 23
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo, Mi: 08:30 - 13:00 Uhr
Di, Do:08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Fr:08:30 - 12:00 Uhr
Adresse
Sabine Herrmann
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 28 07
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK