externer Link

Auftaktveranstaltung in Sachen „Green City“ - Alle können am Masterplan mitarbeiten

Bei dieser Abendveranstaltung sind nicht nur berufsmäßige Klima- oder Mobilitäts-Experten gefragt, am Donnerstag, 8. März, sammelt die Stadt Würzburg von der gesamten Bürgerschaft Anregungen, welche Ansätze und Maßnahmen im Rahmen des Bundes-Förderprogramms „Saubere Luft 2017 bis 2020“ verfolgt werden sollten.

In der Aula des Friedrich-Koenig-Gymnasiums (Friedrichstraße 22) werden von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr Oberbürgermeister Christian Schuchardt, das Umweltreferat, die Technische Universität München, die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und das Münchner Büro „Green City Projekt“ das gleichnamige Vorhaben vorstellen. In kürzester Zeit hat sich bereits ein mit vielen Kompetenzen ausgestattetes Netzwerk gefunden, das die Erstellung eines Masterplans im Bereich Luftreinhaltung für Würzburg begleiten wird. Partizipation wird hierbei groß geschrieben. An einer Onlinebefragung unter www.wuerzburg.de/greencity, haben sich Stand heute schon über 800 Klima-Interessierte beteiligt. Die Erstellung des „Green-City“-Masterplans erstreckt sich über sechs Monate und soll im Juli 2018 abgeschlossen sein.

Bei der Abendveranstaltung im Friedrich-Koenig-Gymnasium sind nach der Begrüßung durch Oberbürgermeisters Schuchardt zunächst Impulsvorträge im Plenum vorgesehen. Im zweiten Teil der Veranstaltung geht es in fünf Themen-Klassenzimmern tiefer in die Detailarbeit. Hierbei gibt es folgende Schwerpunkte:

  • Vernetzung im öffentlichen Nahverkehr
  • Digitalisierung
  • Urbane Logistik
  • Elektromobilität
  • Fuß- und Radverkehr / Parkraummanagement / Mobilitätsmanagement

Diese fünf Gruppen wie auch die Onlinebefragung dürften einen großen Input für die nächsten Schritte in Richtung Masterplanung liefern. Die damit verbundene Entwicklung von nachhaltigen und zukunftsweisenden Maßnahmen für den städtischen Verkehr soll nicht nur kurzfristige Verbesserungen hervorrufen, sondern den Weg für eine langfristig hohe Luftqualität in Würzburg ebnen. Zusätzlich sollen mit der Aufstellung dieses Masterplans zukunftsrelevante Potentiale und Strategien für die urbane Mobilität Würzburgs erarbeitet werden sowie Synergieeffekte zu anderen Themengebieten hergestellt werden, um die Lebensqualität in Würzburg auch in Zukunft zu gewährleisten und nachhaltig zu gestalten.

Praktische Hinweise: Ein barrierefreier Zugang zur Aula ist über den Schuleingang in der Weißenburg Straße möglich. Die Parkplätze rund um das Schulgebäude stehen Besuchern zur Verfügung.


>>> zurück

Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK