externer Link

Aus Efeuhof wird Behr-Halle: Einladung zum Eröffnungsfest am 6. April um 11 Uhr

Die Stadt Würzburg besitzt einen weiteren stilvollen Veranstaltungsraum. Bislang fristete der „Efeuhof“, zugänglich über den Eingang des Grafeneckarts, über lange Jahre hinweg eher ein Schattendasein, das sich nur wenige Wochen im Sommer mit Open-Air-Theateraufführungen lichtete. Das wird sich nun ändern.

Die Verwaltung hat ein Glasdach einziehen lassen, das aus dem Hof eine Veranstaltungshalle macht, die nicht mehr nur im Sommer nutzbar ist. Einhergehen wird damit eine Namensänderung.

Oberbürgermeister Christian Schuchardt wird den neuen Veranstaltungsort am Samstag, 6. April 2019, ab 11 Uhr offiziell eröffnen und neu benennen. Der Hof wird den Namen des 1. Bürgermeisters Wilhelm Josef Behr tragen, der von 1821 bis 1832 die Geschicke Würzburgs bestimmte. Staatsrechtler Behr begeisterte sich für nationale und liberale Ideen, ins Amt des 1. Bürgermeisters von Würzburg wurde er am 3. April 1821 gewählt. Er war auch Mitglied der Bayerischen Kammer der Abgeordneten und 1848 der Frankfurter Nationalversammlung. 1822 gründete Behr die städtische Sparkasse in Würzburg. „Der Name Behr-Halle ist genauso wenig zufällig gewählt wie der Eröffnungstermin“, erklärt der Oberbürgermeister, der zur Eröffnung eine Medaille des Namensgebers im ehemaligen Efeuhof anbringen ließ.

Die neue Behr-Halle ist ein überdachter, witterungsgeschützter Außenraum und wird von einer Stahlkonstruktion mit Glas beschirmt. Belichtung, Belüftung und Beleuchtung des bisherigen Hofes und der angrenzenden Büroräume sind so sichergestellt. Durch die Überdachung wird der bisherige Hof für kulturelle Zwecke und kleine Empfänge für bis zu 199 Personen nutzbar. Die Kosten für den Umbau wie auch die Sanierung der Fassade lagen bei etwa 375.000 Euro, die Sparkassenstiftung förderte die Maßnahme mit 340.000 Euro. Das Projekt wurde vom Stadtrat genehmigt.

Vorentwurf, Entwurf und Bauantrag wurden von Juni bis August 2017 von der Fachabteilung Hochbau in die Wege geleitet, ebenso war dort die Werkplanung und Ausschreibung angesiedelt. Nach Baubescheid im Dezember 2017 begannen die Arbeiten mit dem Aufbau des Gerüsts im April 2018, die Arbeiten waren Anfang September 2018 abgeschlossen. Erste Überlegungen zur Bedachung des Hofs gab es bereits 2008, damals hatten die Verantwortlichen noch eine Baldachinmarkise im Blick.

Zum Eröffnungsfest sind alle Würzburgerinnen und Würzburger eingeladen. Beginn ist um 11 Uhr mit Grußworten des Oberbürgermeisters, des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Mainfranken, Bernd Fröhlich, und der Künstlerin Hilde Würtheim. Um etwa 11:30 Uhr lädt die Stadt Würzburg zu 100 Litern Freibier, gespendet von Ratskeller-Wirt Kurt Schubert. Der Opernchor des Mainfranken Theaters singt bis 12 Uhr Klassiker der Opernliteratur und Künstlerin Hilde Würtheim, die ihre spätestens von der Landesgartenschau bekannten, lebensgroßen Figuren bis Ende April in der Behr-Halle ausstellt, wird interessierten Besuchern ihre Kunstwerke vorstellen. Ende ist gegen 13 Uhr vorgesehen.

(02.04.2019)


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK