externer Link

Empfang für Europapokalhelden und Silbermedaillenträger: s.Oliver Würzburg zur Ehrenrunde im Rathaus

Am Ende einer langen und erfolgreichen Saison durfte die Verabschiedung in den hochverdienten Urlaub nun sozusagen Oberbürgermeister Christian Schuchardt vornehmen. Die Basketballer von s.Oliver Würzburg erhielten für die vielen gelungenen Auftritte auf europäischer Ebene einen Empfang im Wenzelsaal des Würzburger Rathauses und das ganze Team hinter den Team – von der Physiotherapie bis zur Pressearbeit war mit eingeladen.

Gruppenbild mit Europacup-Helden:
Gruppenbild mit Europacup-Helden: Bild: Georg Wagenbrenner
Die Basketballer von s.Oliver Würzburg machen am Rande eines Empfangs im Wenzelsaal des Würzburger Rathauses ein Erinnerungsfoto mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Sportreferent Achim Könneke.
Headcoach Denis Wucherer und die Mannschaft trafen auf die Mitglieder des Sportbeirats, weitere Weggefährten und erneut auf ein großes Medieninteresse. Schuchardt betonte in seiner Rede, dass der Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga noch nicht sehr lange zurückliege und man auch von daher stolz auf das Geleistete in dieser Spielzeit sein könne. 2015 hieß es nämlich noch „WUE ARE BACK“, nun beendete man die Saison mit ausgeglichener Bilanz - leider denkbar knapp hinter den Playoff-Plätzen - und hatte gleichzeitig gegen zehn Gegner in acht europäischen Ländern großartigen Sport gezeigt und im Finale bis zum letzten Viertel mindestens eine Hand am Pokal.  

„Am Ende hat nicht viel gefehlt, um statt Silber- die Goldmedaille mitzunehmen. 32 Minuten lang sah es sehr gut aus für den ersten Titel der Vereinsgeschichte, aber am Ende haben die Kräfte leider nicht gereicht. Eine lange Saison mit vielen  - leider zu vielen – Verletzten sorgten dafür, dass die Rotation der Spieler nicht mehr wie gewohnt durchgeführt werden konnte und einige Spieler zu lange auf dem Parkett stehen mussten“, erinnerte Schuchardt noch einmal an den verpassten großen Coup und die Partie gegen Dinamo Sassari in der so genannten „Turnhölle“. Als Souvenir gab es nun Hoodies mit dem städtischen Logo mit einigen X vor dem L – passend zu den 2,06 m Körpergröße von Mike Morrison oder Krešimir Lončars Schuhgröße 51. Letzterer wird nun nach seiner aktiven Zeit als Sportmanager wei-termachen, der Oberbürgermeister würde sich freuen, wenn das erfolgreiche Team weitestgehend unverändert in die nächste Saison gehen könnte, den scheidenden Spielern wünschte er viel Glück. Er sprach diesen im Namen der ganzen Sportstadt Würzburg seinen Dank aus wie auch den Sponsoren - allen voran dem Namensgeber – die diesen Spitzensport in Würzburg erst ermöglichen.

 


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK