Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Ausstellung „Durstige Güter“ in der Umweltstation: 140 Liter Wasser für eine Tasse Kaffee – welches sind die Konsequenzen?

Vom 22. Oktober bis zum 14. November ist in der Umweltstation der Stadt Würzburg im Nigglweg 5 die Wanderausstellung "Durstige Güter" zu sehen.

Die Ausstellung handelt vom sogenannten „virtuellen Wasser“ in den Produkten, die wir täglich konsumieren. Sie richtet sich an Erwachsene und Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe. Die Ausstellung wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der Jugend-Umweltstation KJG-Haus Schonungen mit ihrem Projekt „Die Wasserforscher“, der städtischen Umweltstation und der Regierung von Unterfranken mit der „Aktion Grundwasserschutz“ gezeigt.

Wie viel Wasser brauche ich für eine Tasse Kaffee? In jeder Tasse Kaffee stecken 140 Liter Wasser, in einem Kilo spanischer Tomaten ganze 83 Liter. Diese Zahlen klingen unglaubwürdig, beziehen sich aber nicht auf den tatsächlichen Wassergehalt der Produkte, sondern auf das sogenannte „virtuelle Wasser“. Doch was ist das eigentlich? Der Begriff beschreibt das Wasser, das zur Herstellung von Produkten verwendet wird. Der größte Teil des Wassers, das wir nutzen, ganze 3.900 Liter pro Tag und Person, fließt auf der ganzen Welt in Produkte, die wir hier konsumieren.

In der Wanderausstellung soll Klarheit geschaffen werden, wie viel virtuelles Wasser Menschen nutzen, welche Zusammenhänge zwischen dem eigenen Konsum und der globalen Süßwasserknappheit bestehen und welche Auswirkungen unser Konsum auf die weltweiten Wasserressourcen hat.

Die Wanderausstellung wurde vom BUND in Zusammenarbeit mit dem ifeu, der Vereinigung deutscher Gewässerschutz e.V. (VDG) und der Agentur Prototypen konzipiert. Sie wird gefördert vom Umweltbundesamt, dem BMUB und dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Die Besuchszeiten liegen innerhalb der regulären Öffnungszeiten der Umweltstation der Stadt Würzburg montags bis donnerstags von 8:00 bis 16:30 Uhr und freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr. Für Schulklassen und Erwachsenengruppen bietet die Jugend-Umweltstation KJG-Haus Schonungen Führungen an. Infos und Anmeldung unter kjg-haus.de oder 0931 – 38663167.

Für Fragen zur Ausstellung, für Abfall- und Umweltberatung allgemein sowie zu den Umweltbildungsangeboten für Gruppen steht das Team der Umweltstation der Stadt Würzburg gerne zur Verfügung: Telefon 37 44 00, E-Mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de.

(22.10.2019) 


>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen