Menü

Radverkehr: „Aufholer des Jahres“ als Aushängeschild

Nach der Platzierung der Stadt Würzburg als „Aufholer des Jahres“ beim ADFC-Fahrrad-Klimatest 2020 in der Kategorie der 100.000 bis 200.000 Einwohner großen Städte, wurde der Stadt nun ihre Auszeichnung zugestellt. Adrien Cochet-Weinandt nahm die Auszeichnung für den Fachbereich Tiefbau und Verkehrswesen, SG Radverkehr, entgegen.

Lag Würzburg im Jahr 2016 noch auf Platz 34 von 38 und im Jahr 2018 auf Platz 31 von 41 konnte im Jahr 2020 Platz 20 von 41 erreicht werden. Überdurchschnittlich positive Bewertungen wurden erzielt in den Kategorien Erreichbarkeit des Stadtzentrums mit dem Fahrrad, Fahrradförderung in jüngster Zeit, Winterdienst auf Radwegen, Geöffnete Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung, Öffentliches Fahrradverleihsystem. Das Budget für den Radverkehr wurde in den letzten Jahren auf insgesamt rund 3,9 Millionen Euro verzehnfacht.

Radverkehr Aufholer-1
Radverkehr Aufholer-1
v.li. Baureferent Benjamin Schneider, Adrien Cochet-Weinandt (Fachbereich Tiefbau und Verkehrswesen, FA Radverkehr), Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Foto (c): Claudia Lother

(31.03.2021)

>>> zurück