Menü

Stadt richtet „Service-Points“ ein

Die Aktionen vom vergangenen Wochenende werden auch an diesem Wochenende fortgeführt. Während der Bereich am Mainkai wieder ab 22 Uhr gesperrt bleibt, wird jedoch in den Grünanlagen am Graf-Luckner-Weiher und der Kurt-Schumacher-Anlage der Müll geräumt.
 

Dafür werden zusätzlich zu den bisherigen Mülleimern noch zwei „Service-Points“ eingerichtet, an denen neben zwei Toiletten, davon eine behindertengerecht, auch weitere Müllbehälter stehen. Diese „Service-Points“ werden mit LED-Strahlern beleuchtet, so dass sie auch in der Dunkelheit zu finden. An diesen beiden Punkten wird auch ein Sicherheitsdienst eingesetzt, der das Equipment beaufsichtigt. Gleichzeitig hält der Sicherheitsdienst leere Müllsäcke bereit, die an Leute ausgegeben werden, die vor Ort Müll einsammeln wollen.

Parallel sind die AHA-Teams von „Würzburg macht Spaß“ an beiden Tagen sowie auch Streifen des Kommunalen Ordnungsdienstes unterwegs.

„Diese ‚Service-Points‘ sollen ein Schritt sein, um dem Publikum dort entgegen zu kommen und kommunikativ mit dem Problem umzugehen“, unterstreichen Wolfgang Kleiner, Kommunalreferent der Stadt Würzburg und Dr. Uwe Zimmermann, Leiter der Allgemeinen Bürgerdienste der Stadt Würzburg.

>>> zurück