Menü

Sonder-Impfaktionen in den Impfzentren von Stadt und Landkreis Würzburg

650 Impfdosen des Vakzins von Johnson & Johnson stehen am 15. und 17. Juli zur Verfügung

Stadt und Landkreis Würzburg bieten am 15. und 17. Juli 2021 Sonder-Impfaktionen mit dem Vakzin Janssen von Johnson & Johnson an. „Die Corona-Schutzimpfung ebnet den Weg aus der Pandemie. Lassen Sie sich impfen und schützen Sie damit sich und andere Menschen“, betonen Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Landrat Thomas Eberth. Während die Impfstofflieferungen in den vergangenen Monaten knapp ausgefallen sind, steht aktuell genügend Impfstoff zur Verfügung, um interessierten Bürger:innen aus Stadt und Landkreis Würzburg zeitnah ein Impfangebot zu machen.

Um zügig noch mehr Menschen impfen zu können, wird es in der Kalenderwoche 28 zwei Sonder-Impfaktionen in den Impfzentren von Stadt und Landkreis geben. „Damit möchten wir auch all jenen Bürger:innen ein Angebot machen, die wegen ihrer Urlaubsplanung bisher gezögert haben, da ihre Zweitimpfung in die Urlaubszeit fallen könnte", sind sich die beiden Verwaltungsleiter der Impfzentren von Stadt und Landkreis Würzburg, Thomas Kühner und Michael Dröse, einig.

Das Vakzin von Johnson & Johnson hat den Vorteil, dass es nur einmal verimpft werden muss. Nach zwei Wochen wird der vollständige Impfschutz international akzeptiert.

Impfarzt: Vakzin kann guten Schutz gegen schwere Covid-Erkrankungen bieten

Die Europäische Zulassungsbehörde empfiehlt den Impfstoff von Johnson & Johnson für alle Erwachsenen ab 18 Jahren, die Ständige Impfkommission (STIKO) sieht eine generelle Empfehlung nur für Menschen vor, die 60 Jahre oder älter sind. Nach ärztlicher Aufklärung und auf individuellen Wunsch hin kann das Mittel auch bei Unter-60-Jährigen verwendet werden.

„Wir verimpfen diesen Impfstoff seit April 2021. Bisher sind uns keine ernsten Nebenwirkungen bekannt“, informiert Dr. Christoph Zander, einer der ärztlichen Leiter in den Impfzentren von Stadt und Landkreis Würzburg. Jüngste Überprüfungen zeigten, dass dieses Vakzin weiterhin einen sehr guten Schutz gegen eine schwere Covid-Erkrankung bietet, der auch eine gute Wirksamkeit gegen Covid-Varianten einschließt.

Termine für die Sonder-Impfaktionen

15.07.2021: Impfzentrum an der Talavera

von 11 Uhr bis 17 Uhr
(500 Dosen stehen zur Verfügung)

17.07.2021: Impfzentrum am Flugplatz Giebelstadt

von 8 Uhr bis 14 Uhr

(150 Dosen stehen zur Verfügung)

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Die Impfungen werden ohne Terminvereinbarung durchgeführt, solange die Impfstoffkapazitäten vorhanden sind. Mitzubringen sind der Personalausweis und – sofern vorhanden – ein Impfausweis.

Um die Abläufe vor Ort zu beschleunigen, werden die Impfwilligen gebeten, sich (soweit noch nicht geschehen) vor ihrer Impfung unter www.impfzentren.bayern zu registrieren. So müssen persönliche Daten nicht vor Ort erfasst werden.

Darüber hinaus kann allen Impfwilligen, die sich über das bayernweite Impfportal http://www.impfzentren.bayern/ registrieren, zeitnah ein Impfangebot in den beiden Impfzentren gemacht werden. Dies hängt mit steigenden Impfstoff-Lieferungen zusammen.

>>> zurück