Menü

Stadträte zu Besuch bei der Feuerwehr

Der Einladung von Kommunalreferent Wolfgang Kleiner waren die Stadtratsmitglieder gefolgt, um sich über die aktuelle Situation bei den Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr zu informieren.

Feuerwehr Würzburg
Feuerwehr Würzburg | Wolfgang Kleiner und die Stadtratsmitglieder mit Führungskräften der Feuerwehr Würzburg. Foto: Berufsfeuerwehr Würzburg

Empfangen wurden Claudia Adam (CSU), Ludwig Mechler (AfD), Joachim Spatz (FDP/Bürgerforum) und Lukas Weidinger (GRÜNE) auf der Hauptfeuerwache von Wolfgang Kleiner und Feuerwehrchef Harald Rehmann sowie weiteren Führungskräften der Feuerwehr.

Neben einer Besichtigung der Integrierten Leitstelle und des Fuhrparks informierten sich die Stadtratsmitglieder über die Herausforderungen der nächsten Jahre. Während der Corona-Pandemie war die Feuerwehr ebenfalls gefordert: insbesondere in den Bereichen Logistik, Schutzausrüstung und Teststrategie.

Trotz der hohen Arbeitsbelastung befinden sich verschiedene Projekte, wie die Sanierung der Hauptfeuerwache, die Erweiterung des Feuerwehrhauses Rottenbauer und mehrere Fahrzeugbeschaffungen bereits in der Umsetzung.


Die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrats zeigten sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr. Grundlage hierfür ist die enge Zusammenarbeit zwischen den 6 Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet und der Berufsfeuerwehr. Eine wichtige Grundlage für den Einsatzerfolg, aber auch für die Motivation der Einsatzkräfte sind moderne Einsatzfahrzeuge und -geräte.

>>> zurück