Menü

Baubeginn für den neuen Wasserspielplatz in Lengfeld

Gute Nachrichten für die zahlreichen Lengfelder Familien: Der bereits 2015 geäußerte Wunsch nach einem Wasserspielplatz im Kürnachtal wird nun Wirklichkeit.

Wasserspielplatz Lengfeld
Wasserspielplatz Lengfeld | Grafik - Planung Wasserspielplatz Lengfeld: IB Viebahn GmbH, Würzburg

Die Vergabe der Spielplatz- und Wegebauarbeiten an eine Fachfirma erfolgte Ende Juni. Der Beginn der Maßnahme ist für den 30. August terminiert.
Neben dem Bau des Wasserspielplatzes sind die Überarbeitung und Ergänzung aller Bereiche geplant. Darüber hinaus erfolgt eine ökologische Aufwertung der Kürnach in diesem Abschnitt. Aufgrund von einzuhaltenden Schonzeiten für Fische wird die ausführende Firma mit diesen Arbeiten beginnen, so dass sie bis spätestens Ende September abgeschlossen sind.

Die neuen Angebote werden sich künftig zwischen den bestehenden Bäumen befinden, die zum Großteil erhalten werden konnten. „Kinder unterschiedlicher Altersgruppen können sich auf eine Wasserspielfläche mit vielen verschiedenen Elementen wie z. B. einer Wasserpumpe, einem Matschtisch und einem Sandbagger freuen“, erläutert Dr. Helge Bert Grob, Leiter des Gartenamtes. Die bereits bestehende Kletterkombination wird erhalten und durch eine Rutsche sowie eine Nestschaukel ergänzt. Der vorhandene Hügel wird in einen Sandspielbereich integriert. Dieser beinhaltet eine Fischerhütte, ein kleines Boot sowie eine Sandbaustelle. Außerdem laden mehrere Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein. Der vorhandene Trampelpfad entlang der Kürnach bleibt erhalten und wird als Erdweg ausgebildet.

Die bestehende Tischtennisplatte kann aufgrund der neuen und ausdrücklich gewünschten Angebote leider nicht erhalten werden. Dem Gartenamt ist es zwar ein Anliegen, auf den Spielplätzen möglichst viele Spielinhalte anzubieten, die Grundlage jeder Planung ist allerdings immer die zur Verfügung stehende Fläche. Folglich müssen in den Planungsprozessen unterschiedliche Interessen gegeneinander abgewogen werden. Ausschlaggebend für die Entscheidung war in diesem Fall auch, dass sich über Lengfeld verteilt einige Tischtennisplatten befinden. So können weiterhin die Angebote auf den Spielplätzen Am Hasensprung, Auf der Schanz, Robert-Kirchhoff-Straße, Am Hölzlein und Ahornweg genutzt werden. Außerdem wird der Wunsch nach einer Tischtennisplatte, die sich zentral in Lengfeld befindet, im Zusammenhang mit dem Wettbewerb für die Umgestaltung der Ortsmitte geprüft (Buswendeschleife im Bereich des Feuerlöschgerätehauses). 

„Einschließlich der Machbarkeitsstudie, die am Beginn des Projektes stand, investiert die Stadt Würzburg ca. 460.000 Euro in den attraktiven Wasserspielplatz sowie die ökologische und gestalterische Aufwertung des Umfelds. Die Maßnahme setzt das Gartenamt in bewährter Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz, der Stabsstelle Gewässerentwicklung sowie dem Fachbereich Jugend und Familie und der Arbeitsgemeinschaft Familien um“, so Bürgermeister Martin Heilig. 

Es ist geplant, dass die Arbeiten bis spätestens Ende des Jahres abgeschlossen werden. Einige Spielgeräte stehen dann gleich zur Verfügung. Bevor jedoch alle Angebote und auch die Sitzgruppen genutzt werden können, muss erst der neue Rasen gut anwachsen. Daher benötigen die Legfelder Kinder noch etwas Geduld bis zum späten Frühjahr 2022. In Abhängigkeit von der Witterung heißt es dann voraussichtlich Mitte Mai „Wasser marsch!“ und endlich kann nach Herzenslust geplantscht und gematscht werden.


 

>>> zurück