Menü

Stadt Würzburg schafft Gartenwasserpauschale ab

Die Stadt Würzburg schafft nach einstimmiger Entscheidung des Würzburger Stadtrats im Dezember die Gartenwasserpauschale zum 1. Januar 2022 ab.

Kleingärten

In den Bescheiden über die Kanaleinleitungsgebühren wird die Streichung der Pauschale bei der Festsetzung der künftigen Vorauszahlungen berücksichtigt. Bislang konnte die Pauschale bei einer Gartenfläche von mindestens 200 m² geltend gemacht werden.

Die Stadt Würzburg macht damit einen weiteren Schritt zur Nachhaltigkeit und einem sparsamen Umgang mit der wertvollen Ressource Trinkwasser. Bei der Bewässerung des Gartens empfiehlt sich generell die Nutzung von Regenwasser, welches sich in Zisternen oder Regenwasserbehältern auffangen lässt.

Die Möglichkeit der Einsparung der Kanaleinleitungsgebühren für Gartenwasser besteht natürlich weiterhin. Hierfür ist ein extra Gartenwasserzähler zu installieren. Allerdings muss der Zähler auf eigene Kosten angebracht und alle sechs Jahre getauscht werden. Deswegen empfiehlt die Stadt Würzburg den Aufwand und die Kosten abzuwägen. Alle Informationen rund um die Schmutzwassergebühren finden Sie unter: https://www.wuerzburg.de/526501.

(18.01.2022)

>>> zurück