externer Link
Seiten :<<1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9>> (9 Seiten)

Neuer Fußgängersteg für Rottenbauer: Erste glasfaserverstärkte Kunststoffbrücke Würzburgs

Holz ist ein warmer, natürlicher Baustoff, der sich gut in die Natur einpasst. Sein größter Nachteil ist die schnelle Verwitterung im ungeschützten Außenbereich, außerdem neigt es bei Regen und Schnee dazu, rutschig zu werden. So auch beim Fußgängersteg in Rottenbauer: Stand- und Verkehrssicherheit waren nicht mehr gewährleistet, die Geländer entsprachen nicht mehr den gültigen Richtlinien.

mehr

Tanzender Schäfer für Prof. Reinhard Goebel: „Prägende Dirigentenpersönlichkeit des Mozartfestes“

Die Stadt Würzburg hat Professor Reinhard Goebel den „Tanzenden Schäfer“ verliehen. Oberbürgermeister Christian Schuchardt überreichte die Ehrung in einer kleinen Feierzeremonie im Wenzelsaal des Rathauses. Goebel ist Dirigent, Musikforscher, Lehrer, Entdecker und diesjähriger „Artiste étoile“ des Mozartfestes. Das Festival findet Corona-bedingt nur sehr reduziert statt, ironischerweise passend zum diesjährigen Festivalmotto „Widerstand. Wachsen. Weitergehen.“

mehr

Seitenabstand zu Radfahrern: Stadt Würzburg startet Plakatkampagne für Sicherheit im Straßenverkehr

Durch die Corona-Prävention ist der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter allen bekannt. Ein Sicherheitsabstand, der auch im alltäglichen Straßenverkehr eine große Rolle spielt, jedoch häufig nicht eingehalten wird: Deshalb schafft die Stadt Würzburg vom 23. bis 29. Juni mit Großwand-Plakaten im Stadtraum Aufmerksamkeit für das Thema „Sicherheitsabstand beim Überholen“. Die Plakatkampagne ist Teil der Image- und Aufklärungskampagne Radverkehr der Stadt Würzburg, mit der für mehr Sicherheit im Radverkehr gesorgt werden soll.

mehr

DenkOrt Deportationen 1941-1944 eingeweiht: Erinnerungsarbeit in die Zukunft

Am 17. Juni 1943 starteten zwei Deportationszüge vom Würzburger Hauptbahnhof nach Auschwitz, darunter ein eineinhalb Jahre altes Kleinkind. Insgesamt wurden in sieben Deportationen 2.069 Männer, Frauen und Kinder zwischen 1941 und 1944 aus Unterfranken in die osteuropäischen Durchgangs- und Vernichtungslager deportiert, nur 63 überlebten. Genau 77 Jahre nach diesem Deportationszug hat die Stadt Würzburg gemeinsam mit dem Verein „DenkOrt Deportationen“ ein Denkmal an diesem prominenten Platz, den täglich Hunderte von Menschen passieren, eingeweiht.

mehr

OB Schuchardt: Corona-App hilft Pandemie einzudämmen

Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt zur Corona-Warn-App: „Die Nutzer dieser App tun aktiv etwas dafür, dass Infektionsketten schneller erkannt sowie nachverfolgt werden und tragen mit zur erfolgreichen Eindämmung der Pandemie bei."

mehr

Kanalreinigung im Innenstadtbereich

In der Zeit vom 14.07.2020 bis voraussichtlich 28.08.2020 führt der Entwässerungsbetrieb der Stadt Würzburg Kanalreinigungsarbeiten durch. In der Sanderau sind davon betroffen: Die Sanderglacisstraße, Friedrich-Spee-Straße, Virchowstraße, Adalberostraße und der Sanderring.

mehr

Stadtarchiv Würzburg öffnet wieder

Nach gut elfwöchiger coronabedingter Unterbrechung wird das Stadtarchiv ab kommenden Dienstag, 2. Juni, wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Damit steht das „Gedächtnis der Stadtgesellschaft“ allen Interessierten erneut offen.

mehr

Neue Direktorin des Museum im Kulturspeicher

Die Kunstwissenschaftlerin Luisa Heese wird die neue Direktorin des Würzburger Museum im Kulturspeicher. Der Stadtrat hat Luisa Heese bereits im April einstimmig als Nachfolgerin von Dr. Marlene Lauter gewählt, die im Herbst 2020 in den Ruhestand geht. Heese beginnt ihren Dienst zum 1. September 2020.

mehr

30 Jahre Umweltstation: Ein Haus für die Natur

Wer die Umweltstation betritt, wähnt sich fast im Freien. Herz des ovalen Gebäudes ist eine Langblättrige Birkenfeige mit Namen „Amstel King“, um sie herum schiebt sich eine freischwebende Treppe in den ersten Stock. Zenitales Licht erhellt den Eingangsbereich und aus dem großen Veranstaltungsraum im ersten Stock zirpen Grillen. In den Terrarien dort leben Insekten und Schlangen, tiergerecht gehaltene Anschauungsbeispiele der Umwelterlebniswoche. Seit 30 Jahren finden in der Umweltstation Beratungen rund um Abfall, Natur und Umwelt statt. Seit 30 Jahren gilt sie als bayerische Vorzeigeeinrichtung der Umweltbildung und gab 58 weiteren, staatlich anerkannten Umweltstationen in Bayern ihren Namen. Das Würzburger Konzept wurde zum Zertifikat.

mehr

Stadtbücherei wieder im Ausleihe-Modus

Leseratten bildeten eine Schlange

Punkt zwölf Uhr hatte sich in der Gasse „Hahnenhof“ eine Schlange bis zum Marktplatz gebildet. Offensichtlich wollten viele zu den ersten Ausleihern gehören, die sich nach einer langen Durststrecke wieder mit Büchern, DVDs, Spielen und vielem mehr aus der Stadtbücherei im Falkenhaus eindeckten.

mehr

Markt- und Messebeschicker kommen wieder

Ab Montag, 18. Mai 2020,  wird dezentral auf fünf Plätzen in Würzburg ein Hauch von Frühjahrs- und Kilianimesse wehen. Gewürze, Produkte des täglichen Bedarfs, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und Co. werden auf Dominikanerplatz, Unterem und Oberem Markt, Eingang Eichhornstraße und Eingang Spiegelstraße angeboten werden. Die Stände werden wochenweise wechseln.
 

mehr

Museum im Kulturspeicher wieder geöffnet

Rechtzeitig zum Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag hat das Würzburger Museum im Kulturspeicher seit gestern – wenn auch mit Corona-Einschränkungen – wieder geöffnet.

mehr

Kiliani fällt 2020 leider aus

Das Kiliani Volksfest in Würzburg war heuer für die Zeit vom 3. Juli bis zum 19. Juli 2020 geplant. In den letzten Jahren zog es rund 800.000 volksfestbegeisterte Menschen in seinen Bann.

mehr

Neue Publikation des Stadtarchivs: Das Massengrab vor dem Hauptfriedhof

Dreitausend Menschen sind im Massengrab vor dem Würzburger Hauptfriedhof bestattet, für die Öffentlichkeit waren sie bislang weitgehend namenlos. Dr. Hans-Peter Baum hat für eine Publikation des Stadtarchivs in Recherchen seit 2016 fast die Hälfte ihrer Namen zusammengetragen, wie auch die Namen der weiteren Kriegstoten in Würzburg während der Endphase des Zweiten Weltkriegs und diese in der neuesten Publikation des Stadtarchivs veröffentlicht.

mehr

„Mir gehn online“ startet in Würzburg

Die Stadt Würzburg unterstützt kostenlos in Kooperation mit dem Bayerischen Digitalministerium, der Münchner UnternehmerTUM GmbH sowie lokalen IT- Experten Würzburger Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister bei der Digitalisierung.

mehr

Aktion #KunstPause geht weiter

Nach dem erfolgreichen Start Anfang April geht die Aktion #KunstPause des Fachbereichs Kultur der Stadt Würzburg mit neuen Werken in die zweite Runde!

mehr

Der neue Stadtrat ist vereidigt: Die Bürgermeister haben nun eigene Ressorts

Pressemitteilungen der Grünen und der CSU hatten diese Neuorganisation der Stadtverwaltung bereits angekündigt. Der neue Würzburger Stadtrat wählte in seiner konstituierenden Sitzung Martin Heilig zum „Klimabürgermeister“, Judith Jörg wird ebenfalls hauptamtliche Bürgermeisterin und somit die zweite Vertreterin des Oberbürgermeisters Christian Schuchardt. Sie verantwortet künftig die Bereiche Schule und Sport. Martin Heilig erhielt im 1. Wahlgang 30 Stimmen, Judith Jörg wurde mit 31 von 51 abgegebenen Stimmen gewählt.

mehr

Ein „Tokyo Tower“ für den Heuchelhof | Gartenamt gestaltet die Spielplätze Tokio- und Otsustraße um

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Gartenamt zum Bedauern vieler Kinder und Eltern die öffentlichen Spielplätze sperren. Auf dem Heuchelhof konnte diese Zeit jedoch genutzt werden: Die beiden Spielplätze Tokio- und Otsustraße wurden im März und April für insgesamt ca. 175.000 € umgestaltet. Ungeachtet des Notbetriebes konnte das Gartenamt die reibungslose Umsetzung der Maßnahmen sicherstellen.

mehr

Stadt Würzburg baut Hauptradachsennetz in der Seinsheimstraße aus

Nach Empfehlung des Radverkehrsbeirats (28.03.2019) und Beschluss des Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschusses (24.06.2019) beginnt nun der Ausbau des Hauptradachsennetzes in der Seinsheimstraße. Die Seinsheimstraße und die Valentin-Becker-Straße sind Bestandteil der vielbefahrenen Radachse 13. Sie verbindet die Radachsen 1 und 8.

mehr

Gespräch mit Hotel- und Gaststättenverband: Kommune begleitet die von Corona schwer getroffene Wirtschaftsbranche

Zu einem koordinierenden Krisengespräch im Würzburger Ratssaal lud Oberbürgermeister Christian Schuchardt den Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands BHG/ DEHOGA ein. Der Kreisvorstand Würzburg vertritt über 1000 Betriebe – Hotels, Cafés, Restaurants, Clubs oder Bars. Zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen befinden sich nach Darstellung des Wirtschaftsverbands durch die Auflagen im Zuge der Eindämmung der Corona-Pandemie bereits in einer existenziellen Notlage. 

mehr

Abfuhrdienste der Stadtreiniger

Am Mittwoch, den 29.04.20 findet folgende Abfuhr statt:

Restmüll: Ober-/Unterdürrbach. Dürrbachau mit Hafen, Heidingsfeld, Heuchelhof innerhalb des Straßburger Rings (H1)
Biomüll: Ober-/Unterdürrbach. Dürrbachau mit Hafen, Heidingsfeld, Heuchelhof innerhalb des Straßburger Rings (H1), Grombühl
Papier/Kartonagen: Grombühl
Gelber Sack: Lengfeld, Grombühl

Am Donnerstag, den 30.04.20 findet folgende Abfuhr statt:

mehr

Stadtradeln 2020 in Würzburg: Verschiebung in den Herbst

Aufgrund der Coronakrise und der damit verbundenen Beschränkungen hat sich die Stadt Würzburg dafür entschieden, das STADTRADELN in diesem Jahr erst im Herbst durchzuführen. Das STADTRADELN wird dann vom 19. September bis 9. Oktober 2020 ausgetragen.

mehr

Abfuhrdienste der Stadtreiniger

Am Freitag, den 17.04.20 findet folgende Abfuhr statt:
Restmüll: Heuchelhof (H + H1), Rottenbauer
Biomüll: Heuchelhof (H + H1)
Papier/Kartonagen: keine Abfuhr
Gelber Sack: Sanderau, Lindleinsmühle

mehr

Auch bei Trauungen: Einschränkungen im Standesamt

In einem Verwaltungsbetrieb sind die maßgeblichen Eckpunkte menschlichen Lebens nur bei den Aufgaben eines Amtes eng miteinander verwoben: im Standesamt. Existenziell wichtige Aufgaben werden hier Tag für Tag, auch bei eingeschränktem Betrieb, geleistet.

mehr

Abfuhrdienste der Stadtreiniger

Am Donnerstag, den 16.04.20 findet folgende Abfuhr statt:
Restmüll: Ober-/Unterdürrbach, Dürrbachau mit Hafen, Heidingsfeld, Heuchelhof innerhalb des Straßburger Rings (H1)
Gelber Sack: Lengfeld, Grombühl
Biomüll: keine Abfuhr
Papier/Kartonagen: keine Abfuhr

mehr

Detektivische Kleinarbeit: MitarbeiterInnen von Stadt und Landkreis suchen Kontaktpersonen von Infizierten

Die Stadt Würzburg unterstützt das Landratsamt und das Gesundheitsamt mit jeweils zehn städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Coronakrise. Zehn sind seit Beginn der Einrichtung des Bürgertelefons am Landratsamt in der Beratung der Anrufer tätig. Nun folgen zehn weitere, die das Gesundheitsamt unterstützen: Ihre Aufgabe ist es, potenzielle Virusträger zu finden, indem sie Kontaktpersonen von Infizierten ermitteln, sie sind menschliche Contact Tracer.

mehr

Hilfe für Unternehmer: das Wirtschaftstelefon der Stadt

Die Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt. Neben der gesamten deutschen Wirtschaft werden auch Betriebe in Würzburg hart getroffen. „Viele versuchen die Krise mit einem blauen Auge zu überstehen, indem Möglichkeiten wie die Kurzarbeit genutzt werden. Klar ist aber, je länger die Krise dauert, umso schlechter wird die Wirtschaft dann dastehen“, ist sich André Hahn, Stadtbeauftragter Innenstadt und Handel, sicher.

mehr

Der Entwässerungsbetrieb in der Coronakrise

Toilettenpapier ist zum Anlagevermögen geworden. Die einen hamstern, die anderen aber sitzen auf dem Trockenen - und greifen zu Küchen-, Papiertaschen- oder Feuchttüchern. Dies stellt bereits die ersten Kläranlagen in Deutschland vor große Probleme, besonders Meldungen aus Baden-Württemberg machten die Runde. Denn im Gegensatz zu Toilettenpapier löst sich das "nassfeste" Papier nicht auf und kann so schnell zu Verstopfungen in Wohnung, Haus oder sogar im Abwassernetz führen. 

mehr

Häusliche Gewalt und Ausgangsbeschränkung: Prävention von häuslicher Gewalt – 10-Schritte-Handlungsempfehlung

Die aktuelle Ausgangsbeschränkung mit verstärkter räumlicher Nähe kann einen Belastungsfaktor für häusliche Gewalt darstellen. In dieser Krisensituation steigt das Risiko, Kontrolle zu verlieren. Für Menschen, die in Krisensituationen nicht die Beherrschung verlieren möchten, gibt es jetzt eine 10-Schritte-Handlungsempfehlung, das sogenannte „Survival-Kit“, erstellt von Dachorganisationen, für Jungen-, Männer- und Väterarbeit aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. 

mehr

Abfuhrdienste der Stadtreiniger

Am Dienstag, den 07.04.2020, findet folgende Abfuhr statt:
Restmüll: Lengfeld, Altstadt
Gelber Sack: Zellerau, Ober-/Unterdürrbach, Dürrbachau mit Hafen

Am Mittwoch, 08.04., findet folgende Abfuhr statt:
Restmüll: Grombühl
Papier/Kartonagen: Altstadt (restlicher Teil)
Gelber Sack: Heidingsfeld, Mainviertel

mehr

Wertstoffhöfe öffnen eingeschränkt wieder

Ab dem 6. April 2020 öffnen die Wertstoffhöfe der Stadt Würzburg eingeschränkt und unter Auflagen vorläufig wieder ihre Tore. Anlieferungen aus dem Stadtgebiet können in dringenden Fällen nach vorheriger Anmeldung (begrenzte Terminvergaben pro Tag) unter der Servicenummer 0931/37-4445  die Wertstoffhöfe wie folgt nutzen:

mehr

Nur dringliche Aufgaben werden derzeit vor Ort im Bürgerbüro erledigt

Wie im gesamten Rathaus der Stadt Würzburg ist auch der Dienstbetrieb im Bürgerbüro aufgrund der aktuellen Lage stark eingeschränkt und immer mehr Bürgerinnen und Bürger nutzen die Möglichkeit, Anfragen telefonisch oder per Mail zu stellen. Dadurch kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros mit weniger Menschen in Kontakt, was die Gefahr einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus stark verringert.

mehr

Leerung Restmüll am 03.04.2020

Am morgigen Freitag, den 03.04.20 findet folgende Abfuhr statt:
Restmüll: Rottenbauer und Heuchelhof außerhalb des Straßburger Rings (H)
Biomüll: keine Abfuhr
Papier/Kartonagen: keine AbfuhrGelber Sack: keine Abfuhr

mehr

#supportyourlocal – Informationsplattform zu Angeboten aus dem Einzelhandel

Viele Einzelhandelsgeschäfte in Würzburg müssen auf Grund der Corona-Krise schließen. Doch auch wenn die Ladentüre geschlossen ist, bleiben viele Händler für ihre Kunden erreichbar. Die Stadt Würzburg hat mit der Informationsplattform #supportyourlocal alle Angebote der diversen Plattformen und die einzelnen Angebote des Einzelhandels zusammen gefasst.

mehr

Neue Hausärzte-Regelung für Pflegeheime - Zahl der Sozialkontakte weiter reduzieren

In Zeiten der Corona-Krise sind Ärztinnen und Ärzte in Pflegeeinrichtungen wichtig, auch um das stark geforderte Personal bei Entscheidungen zu entlasten, indem medizinische Untersuchungen und Einschätzungen schnell erfolgen. Bislang übernehmen dies meist die vertrauten Hausärzte der Bewohner.Die Stadt Würzburg, der Landkreis Würzburg und das Gesundheitsamt haben nun eine neue Strategie abgestimmt und verfügt, um die Zahl der Kontakte von außen in die Pflegeeinrichtungen hinein insgesamt zu verringern. Künftig gilt die Regel: In Heimen versorgen nur noch wenige, ausgesuchte Ärzte die Bewohner.

mehr

Frühlingsboten für Würzburg

Gerade in der Zeit der Ausgangsbeschränkung wird ein Spaziergang im Freien allein oder mit der Familie zu einem ganz besonderen Erlebnis – und wir lernen die Schönheit der Natur wieder richtig schätzen. In Würzburg haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartensamtes in den letzten Monaten dafür gesorgt, dass die Natur bunt erblüht.

mehr

Leerung Restmüll und Gelber Sack am 01.04.2020

Am morgigen Mittwoch, 1. April, findet folgende Abfuhr statt:
Restmüll: Zellerau, Mainviertel, Ober-/Unterdürrbach, Dürrbachau mit Hafen;
Papier- und Biomüll: keine Abfuhr
Gelber Sack: Lengfeld, Grombühl

mehr

Leerung der Biotonne am 31.03.2020

Die Stadtreiniger holen am Dienstag, 31.03.2020, in folgenden Bereiche den Müll ab: Biotonnen: Altstadt sowie in Versbach - nur rechte Seite (rechts der Versbacher-Straße stadtauswärts) 

mehr

Pressekonferenz Coronavirus 30.03.2020: Coronavirus - Die Lage in Stadt und Landkreis Würzburg

Heute fand wieder eine behördenübergreifende Pressekonferenz im Würzburger Rathaus statt. Landrat Eberhard Nuß, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Dr. Johann Löw, Leiter des Gesundheitsamtes, Prof. Dr. Georg Ertl, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Würzburg sowie weitere Behördenvertreter*innen erläutern die aktuelle Lage. Mit dabei war auch der neue ärztliche Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz, Prof. Dr. Frank Schuster (Universitätskliniken Würzburg). 

mehr

Papiertonnen werden im Stadtgebiet nach und nach geleert

Die Stadtreiniger werden, soweit dies im Rahmen der Personalsituation möglich ist, ab Montag, 30.03.2020, Papiertonnen leeren. Die Abfuhr wird nach und nach analog des Abfallkalenders durchgeführt. Die Leerung beginnt mit dem Steinbachtal, gefolgt von Versbach, usw.

mehr

Senioren und Corona: Worauf Sie achten sollten!

Senioren sind alleine schon aufgrund ihres Alters mehr gefährdet, schwerwiegend an Covid-19 zu erkranken. Schon ab einem Alter von 50 Jahren arbeiten die Abwehrkräfte nicht mehr so gut. Kommen Vorerkrankungen hinzu, fällt es dem Körper noch schwerer, das Virus zu bekämpfen.

mehr

Neuer Service „Coronainfodienst“: Ein Bot hilft 24/7 bei Fragen rund um die Pandemie

Auf nahezu allen Kanälen gibt es derzeit Corona-Informationen. Und dennoch bleiben viele spezielle Fragen beispielsweise zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona Virus offen, oder diese Informationen sind auf Webseiten nur mühsam zu finden. Nun steht den Firmen und Bürgern in Mainfranken ein weiteres Informationsangebot zur Verfügung - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Ein „Bot“ erleichtert die Onlinesuche in Pandemie-Zeiten.

mehr
Seiten :<<1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9>> (9 Seiten)

>>> zurück
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Kontakt aufnehmen