Menü

Bürgerversammlung am 4. Oktober 2021

Die nächste Bürgerversammlung Bürgerversammlung gemäß Artikel 18 der bayerischen gemeindeordnung findet am Montag, 4. Oktober 2021 um 19 Uhr im AOK-Hörsaal des Zentralen Hörsaalgebäudes Z6 am Hubland.

Diese Bürgerversammlung ist für das gesamte Frauenland (inklusive Gartenstadt Keesburg).

Die Themen werden aktuell von der Stadtverwaltung vorbereitet.

Es ist ein hybrides Format vorgesehen, das bedeutet: es wird neben der Teilnahme vor Ort, auch eine Teilnahme per Videokonferenz ermöglicht. Anmeldungen sind ab dem 15. September über diese Webseite möglich.

Wir behalten uns Änderungen vor, um auf die jeweils gültigen gesetzlichen Vorgaben zum Coronaschutz reagieren zu können.


Anfahrt zum zentralen Hörsaal-und Seminargebäude Z 6, Am Hubland, 97074 Würzburg

  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    Ab Würzburg Hauptbahnhof mit der Buslinie 14, 144 oder 214 zum Campus Hubland Süd. Fahren Sie mit der Linie 14, steigen Sie an der Haltestelle Am Hubland aus. Dann dem Fußweg folgen, der genau hinter dem Zentralen Hörsaalgebäude Z6 entlangläuft. Dort befindet sich auch ein Eingang. Mit den Linien 144 oder 214 an der Haltestelle Philosophisches Institut aussteigen, die Kreuzung überqueren und direkt in die Straße am Hubland einbiegen. Auf der linken Seite das erste Gebäude ist das Zentrale Hörsaalgebäude Z6.
     
  • Parkmöglichkeiten:
    Fahren Sie am Zentralen Hörsaalgebäude vorbei und biegen Sie links in den Theodor-Boveri-Weg ein. Dort befinden sich mehrere Parkplätze. Eine weitere Parkmöglichkeit befindet sich am Philosophischen Institut, gegenüber dem Z6. Auf diese Plätze gelangen sie über die Straße Am Galgenberg.


Wichtige Hinweise zu Registrierung, Datenschutz und Coronaschutz

Die Teilnahme an der hybriden Bürgerversammlung der Stadt Würzburg
ist allen Bürgerinnen und Bürgern auf zweierlei Weise möglich.


Teilnahme vor Ort:

Ja, ich will mich für die Teilnahme vor Ort anmelden.

Bei der Teilnahme im Hörsaal ist vorab eine Anmeldung erforderlich. Vor-, Nachname und Kontaktdaten müssen dem Veranstalter, der Stadt Würzburg, vorliegen. Die Daten sind für eine eventuelle Kontaktverfolgung im Sinne des Corona-Schutzes erforderlich und werden nach vier Wochen gelöscht.

Die Zahl der Plätze ist auf 83 begrenzt. Die Plätze werden nach Anmeldungseingang vergeben, es folgt eine personalisierte Bestätigung per e-Mail. Vor Ort müssen diese Bestätigungen am Eingang vorgezeigt werden. Buchungen sind ab dem 15. September möglich.

Wortbeiträge im Saal werden als Ton auch online übertragen, mit der Teilnahme willigt man hierzu ein. Nur das Podium um Oberbürgermeister Christian Schuchardt wird in der Kameraeinstellung zu sehen sein, nicht aber der Publikumsbereich.

Vor Ort gibt es ein Hygienekonzept. Es gelten die üblichen Corona-Regeln: 1,5 m Abstand sind einzuhalten, wer nicht am Sitzplatz oder Mikrofon ist, trägt eine medizinische Maske (oder höherer Schutzstandard), beim Einlass gilt das Prinzip 3G (genesen, geimpft, getestet), entsprechende Nachweise sind zu erbringen.

Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen und Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere sind von der Bürgerversammlung vor Ort ausgeschlossen. Sollten Teilnehmer während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese umgehend die Veranstaltung zu verlassen.

Online-Teilnahme:

Ja, ich will mich für die Online-Teilnahme anmelden.externer Link

Bei der Registrierung zur Online-Teilnahmeexterner Link erklärt sich jede Nutzerin/ jeder Nutzer mit der Datenschutzerklärung (https://explore.zoom.us/docs/de-de/privacy.htmexterner Link) und den Nutzungsbedingungen (http://explore.zoom.us/de/terms/externer Link) des Softwareherstellers Zoom einverstanden.

Software-Installationen auf den privaten Endgeräten sind für die Teilnahme nicht unbedingt erforderlich, meist aber stabiler als die Browser-Lösung. Den BürgerInnen entstehen durch die Nutzung von Zoom keine Kosten. Eine stabile Breitband-Internetverbindung (Kabel, WLAN) wird jedoch vorausgesetzt - insbesondere wenn Wortbeiträge zur Bürgerversammlung in Ton- und Bild erfolgen sollen. Headsets, Kameras und Mikrofone bitte vorab testen.

Online-Anmeldungenexterner Link müssen mit Echtnamen erfolgen (analog zur namentlichen Vorstellung im Saal bei Wortmeldungen). Die Stadt wird die erhobenen Daten nur für die Organisation und Durchführung der Bürgerversammlung nutzen und anschließend löschen. Datensätze müssen vollständig und plausibel sein. Teilnehmende erklären sich damit einverstanden, dass ihre Echtnamen während der Bürgerversammlung an der Leinwand/ online gezeigt werden – dies ermöglicht Wortmeldungen. Bei Online-Wortbeiträgen wird das Mikrofon freigeschaltet, auf Wunsch ist anschließend auch eine Freischaltung der Kamera möglich. Fragen können bei der Bürgerversammlung nur mündlich vorgetragen und nicht schriftlich eingereicht werden. Die Stadt behält sich vor, unangemessene Wortbeiträge (beispielsweise aufgrund von Beleidigungen oder Diskriminierungen) technisch zu unterbinden und diese wie auch andere Formen der Störung zur Anzeige zu bringen.