externer Link

Fragen zum neuen Erscheinungsbild

FAQ - Frequently asked questions. Fragen rund um das neue Corperate Design der Stadt Würzburg.

Logo-Stadt Würzburg-Schwarz 

 

Darf ich als Unternehmer oder Privatperson das neue Signet verwenden?
Nur in Verbindung mit Kooperationen der Stadt Würzburg (Verwendung muss durch die Stadtverwaltung genehmigt sein!). Ein formloser Antrag kann jederzeit an die Pressestelle der Stadt Würzburg gestellt werden. pressestelle@stadt.wuerzburg.de

Ersetzt das neue Signet das Stadtwappen?
Nein! Das Wappen der Stadt Würzburg, das eine schräg gestellte, eingekerbte, von Rot und Gold gevierte Fahne zeigt, bleibt davon unberührt. Es ist Zeugnis der langen Geschichte und Tradition der Stadt Würzburg und ein hoheitliches Zeichen, das ausschließlich durch die Stadtverwaltung beziehungsweise nur mit deren Genehmigung genutzt werden darf. Das neue Logo und Erscheinungsbild ersetzen nicht das Wappen!


Warum wurde das Wappen nicht wenigstens im Signet verwendet?
Der drittplazierte Entwurf zeigt das Würzburger Wappen. In den umfassenden Befragungen von Mitarbeitern, Bürger und Besucher der Stadt Würzburg erhielt dieser Entwürf aber nur 19% der Stimmen- das „Sieger-Logo“ dagegen 57%.

Was soll das Signet darstellen?
Das Logo versinnbildlicht Würzburg als historische Stadt mit Gebäuden von hohem Wiedererkennungswert; eine Stadt, die durch den Fluss Main geprägt ist und sich an beiden Ufern des Flusses entwickelt hat. Dieses Logo ist zentrales visuelles Element in der Kommunikation nach „Innen und Außen“. Das Logo zeigt den linksbündig, in den versalen Lettern der Linotype Finnegan gesetzten Schriftzug „Stadt Würzburg“. Die Schrift Finnegan wurde von Jürgen Weltin entworfen, der in Würzburg Grafik Design studiert hat. Links davon, durch eine senkrechte Haarlinie abgetrennt, ist die scherenschnittartige Silhouette der Würzburger Innenstadt (Neumünster, Marienkapelle, Grafeneckart und Dom) zu sehen. Darunter befindet sich, mit zur Mitte hin dünner werdenden Linien dargestellt, eine zweite Form, die an eine Spiegelung der Innenstadt im Wasser des Mains erinnert. Bei genauerem Hinsehen erkennt man darin allerdings die ebenfalls aufrechtstehende Silhouette der Festung Marienberg.

Ist das Signet das einzige Element des Corporate Design (CD)?
Nein! Das CD definiert darüber hinaus insbesondere die Schriftart, die Bildsprache, die Verwendung von Farben oder Gestaltungsprinzipien oder -raster.

Wo kommt das CD zum Einsatz?
Eigentlich auf sämtlichen Kommunikationsmitteln der Stadt. Zu diesen gehören beispielsweise Briefbögen, Visitenkarten, Broschüren, Power Point Präsentationen oder das Internet..

Was kostet(e) das Ganze?
Die Befragungen sowie die Erarbeitung des CD-Handbuch werden unter 5.000 Euro kosten. Bei der Überarbeitung der Kommunikationsmittel wird darauf gesetzt, das neue CD dann anzuwenden, wenn ohnehin eine Überarbeitung bzw. Neuauflage erforderlich ist. Dies minimiert die Kosten erheblich.

Wer hat das Signet gestaltet?
Die Marketingabteilung des städtischen Eigenbetriebes Congress-Tourismus- Wirtschaft hat in enger Zusammenarbeit mit der Pressestelle der Stadt Würzburg und dem Fachbereich Zentraler Service das Projekt gesteuert. Grafiker Markus Westendorf erstellte über 50 verschiedene Entwürfe für ein einheitliches Erscheinungsbild und das CTW Grafikbüro wird auch für die Gestaltung von Vorlagen und Anpassungen weiterhin zuständig sein.

 


>>> zurück
Kontakt
Stadt Würzburg
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 0
Fax: 0931 - 37 33 73
Kontakt aufnehmen