externer Link

Eckart - Sonderausgabe Hubland/Landesgartenschau

179 Tage lang lud Würzburg zur Landesgartenschau. 700.000 Besucher genossen von April bis Oktober 2018 den Hublandpark auf Augenhöhe mit der Festung. Zwar blieb das Ergebnis hinter den Erwartungen zurück, gewonnen hat Würzburg dennoch: Die LGS war Impulsgeber und Motor für die Stadtentwicklung. Dank LGS und Konversion wird zwischen Rottendorfer und Gerbrunner Tor ein einzigartiger, moderner Stadtteil geschaffen. Die Sonderausgabe Landesgartenschau / Hubland blickt weit zurück auf die Geschichte des Geländes bis hin zur LGS, sie hat die aktuelle Entwicklung auf dem Weg zum neuen Stadtquartier im Blick und sie wagt einen Ausblick auf die nicht sehr ferne Zukunft des Hublands, wo über 4.500 Menschen wohnen sollen.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe November 2018

Flora und Fauna: Würzburg hat eine vielfältige Kulturlandschaft, deren Pflege und Erhalt Hand in Hand mit der Beweidung durch Schafherden einhergeht.

Ehrenamtliche wurden für ihren Einsatz geehrt, der Rathausplatz in Heidingsfeld wird (endlich) umgestaltet, der Antonio-Petrini-Preis an Bauherren wurde vergeben und Baureferent Prof. Dr. Christian Baumgart wurde in den Ruhestand verabschiedet. Außerdem traf der Stadtrat eine Grundsatzentscheidung zum Umgang mit "Raubkunst" aus der NS-Zeit.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Oktober 2018

Würzburg geht mit gutem Beispiel voran: Der Anteil der E-Autos im städtischen Fuhrpark steigt stetig. Werden Pkw ausgetauscht, werden diese von Fahrzeugen mit umweltfreundlichen und emissionsarmen Antrieben ersetzt. Zuletzt beschafft wurden Elektrokleintransporter zur Papierkorb-Leerung in Grünanlagen und zur Straßenreinigung.

Sensoren messen Risse und Bewegungsfrequenzen der Brücke über die Zeppelinstraße
Gratis surfen beim Brückenschoppen
Bilder vom Tag der offenen Tür des Rathauses
und mehr:

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe September 2018

180.000 Besucher des Würzburger Stadtfestes: Bricht Würzburg am 14. und 15. September diesen Rekord? Über 500 Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister werden Aktionen, Angebote, Überraschungen auffahren, so dass mehr als 200 Stunden Live-Musik und Shows zusammen kommen. Die Stadt Würzburg beteiligt sich mit einem Tag der offenen Tür mit vielen Informationen, historischen Führungen, Riesenlego, Hüpfburg und vielem mehr im Rathaushof zwischen 10 und 16 Uhr am Samstag. Außerdem lädt Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake zur Sprechstunde zwischen 11:30 und 12:30 Uhr.

Außerdem im Heft: Der Unterschied zwischen einem Radfahr- und einem Schutzstreifen, die Einrichtung der Jugendberufsagentur und der Luftreinhalteplan.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Juli 2018

Der niederländische Architekt und Creative Guide Aat Vos gestaltet die Stadtteilbücherei am Hubland neu und wird mit seiner Gestaltung die Besucher in den Bann ziehen. Aat Vos ist zum ersten Mal in Deutschland tätig. Ein Interview mit dem beeindruckenden Designer lesen Sie als Titelgeschichte des Eckarts Juli/August.

Außerdem im Heft: Das Bürgerbüro verlängert seine Öffnungszeiten, es gibt noch mehr Service in der Ausländerbehörde, einen neuen Immobilienmarktbericht, einen Rückblick auf 40 Jahre Seniorenbeirat und Seniorenvertretung Würzburgs und auf den Besuch des Bundespräsidenten.

Mehr dazu: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Juni 2018

Woher kommen die Bilder im Museum im Kulturspeicher? Tatsächlich befindet sich in der Städtischen Galerie auch NS-Raubkunst. In akribischer Kleinarbeit beschäftigt sich Historikerin Beatrix Piezonka im Auftrag des Museums mit der Herkunft der Gemälde, die zwischen 1941 und 1945 erworben wurden.
Mehr Familien können nun in den Genuss der Eigenheimförderung kommen, denn die Einkommensgrenzen wurden erhöht. Die Stadt Würzburg ist dafür Beratungs- wie auch Bewilligungsstelle.
Die Kaiserstraße erstrahlt in neuem Glanz, eine neue Kindertagesstätte wurde in nur zwei Monaten Bauzeit eröffnet und der Deutsche Verkehrsplanungspreis 2018 ging mit einer Anerkennung an Würzburg.
Mehr dazu: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Mai 2018

Würzburg ist in der Teilfortschreibung des Landesentwicklungsplans Bayern neu als Regionalzentrum eingestuft worden. Was die Einstufung bedeutet und welche Vorteile Würzburg daraus ziehen möchte, damit beschäftigt sich die Titelgeschichte des "Eckarts" Mai 2018.
Außerdem gewährt die Stadt unter bestimmten Bedingungen Zuschüsse für Schallschutzfenster und wir werfen einen Blick in die Kochtöpfe der städtischen Kantine, in der ab 14. Mai Spargel köchelt. Mehr dazu wie auch über den "Schneidturm" :

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe April 2018

Würzburg ist da, wo die orangefarbenen Blüten wachsen: Die städtische Gärtnerei schenkt der Stadt in diesem Jahr ein Blumenmeer in der Farbe der Landesgartenschau.
(Nicht nur) Ein Name im Register: Einblick in das breite Spektrum der Tätigkeit des Standesamtes. Der schönste Wasserspielplatz Würzburgs im ehemaligen Landesgartenschaugelände bekommt neue Spielgeräte. Beim Green City Plan wird Bürgerbeteiligung groß geschrieben Das Projekt „Motherschools“ stärkt Mütter und damit gleichzeitig deren Kinder, um Extremismus vorzubeugen:

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe März 2018

Die Stadt Würzburg hat ihre Homepage komplett überarbeitet. Zum 7. März 2018 ging sie mit einem neuen, modernen Layout online. Der Fachbereich Wirtschaft Wissenschaft Standortmarketing WWS unter Leitung von Klaus Walther legte bei der Umgestaltung Wert auf eine ansprechende Bildsprache und passte das neue Layout an Trends und Standards moderner Web-Optik an. Klicken Sie sich durch! Die Bedienung ist intuitiv!

Förderbescheide gingen an acht Schulen, die Arbeiten für die Mountainbike-Strecke haben begonnen und die Ausländerbehörde verbessert ihren Service. Außerdem waren wir mit auf dem Fledermaus-Lehrpfad.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Februar 2018

Frischluft! Würzburgs Green-City-Plan möchte Stickstoffe und Feinstaub reduzieren. Die Entwicklung von Maßnahmen und Projekten wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert.
Der neue Verkehrsverbund mit Stadt und Landkreis Würzburg, den Landkreisen Kitzingen, Main-Spessart, Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen, Haßberge und Stadt und Landkreis Schweinfurt wird einen einheitlichen Tarif in ganz Mainfranken bringen. Gartenamtsleiter Dieter Müller ging in Ruhestand: 40 Jahre Einsatz für das Stadtgrün.
Stadt Würzburg übernimmt Aufgaben der Standesämter Zell am Main und Theilheim.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Dezember 2017 / Januar 2018

Würzburg hat Partnerschaften mit zehn Städten, darüber hinaus eine Paten- und eine Freundschaftsstadt. Eine Städtepartnerschaft bedeutet, Grenzen zu überwinden, Menschen kennen zu lernen, ihre Kultur, ihr Leben, ihre Mentalität. Würzburg und die japanische Partnerstadt Otsu haben dazu im vergangenen Jahr einen Künstleraustausch initiiert. Künstlerin Elvira Lantenhammer verbrachte vier Wochen in Otsu und ließ sich von den Menschen und ihrer Stadt inspirieren. Im kommenden Jahr wird ein Künstler oder eine Künstlerin aus Japan in Würzburg mit den Kulturschaffenden vor Ort arbeiten.

Außerdem: Der Anliegerwinterdienst wurde neu geregelt: Salz streuen ist verboten! In vielen Bereichen der Stadt Würzburg wurde Tempo 30 aus Lärmschutzgründen eingeführt und: In Würzburg startete ein deutschlandweites Klimaprojekt.

Und noch viel mehr Themen unter: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe November 2017

Fair gehandelt: Stadt Würzburg ist seit 2011 Faitrade-Town und wird nun beispielhaft für sein Engagement in einem Film von TransFair vorgestellt.
Außerdem: Das Jobcenter hat ein neues Outfit, Ottomanen für die Kaiserstraße und Würzburg-online macht die Suche nach einem geeigneten Spielplatz leicht. 

Und noch viel mehr Themen unter: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Oktober 2017

Allein sechs Premieren bietet das Mainfranken Theater zu Beginn seiner neuen Spielzeit; beim literarischen Herbst der Stadtbücherei stellen fünf verschiedene Autoren ihre neuesten Romane vor. Außerdem finden Sie im Eckart, wie die Stadt Würzburg ihre Bushaltestellen barrierefrei umbaut, neues zu den Städtepartnerschaften und wie sich junge Forscher mit Wissenschaftlern und Unternehmen austauschen.

Und noch viel mehr Themen unter: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe September 2017

Die Stadt Würzburg fördert die Begrünung von Fassaden und Dächern; sie zahlt jährlich 1,4 Millionen Euro für den Schulweg von Schülerinnen und Schülern bis zur 10. Klasse; der Bahnhaltepunkt Heidingsfeld wird wiederbelebt. Außerdem finden Sie im Eckart September 2017 ein Interview mit Stadtkämmerer Robert Scheller zur staatlichen Förderung von Wohneigentum und Sie durchschreiten den Balthasar-Neumann-Kanal unter der Stadt mit Hilfe einer 3D-Brille.

Und noch viel mehr Themen unter: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Juli/August 2017

Im Stadtgebiet gibt es kein vierstöckiges Gebäude in Holzbauweise - bis jetzt. Nun hat die Stadt Würzburg vier Baufelder im Hubland für Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise vorgesehen.
Schülerinnen und Schüler begleiten Bienenvölker in der Umweltstation. Würzburg präsentiert sich auf der Mainfranken Messe im Herbst im Zeichen der Landesgartenschau.
Im Klein-Nizza wurde die Teichanlage saniert und bietet Enten, Bäumen und Sträuchern ein neues Zuhause.
Und noch viel mehr Themen unter: 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Juni 2017

Würzburg und das Wunderkind Mozart, mit voller Kraft in den Hafensommer, Bücherbabys in der Stadtbücherei und hoch auf dem Grafeneckartturm lagern Dokumente - Würzburg ist eine kulturelle Stadt und das zeigt sich ganz besonders auch in der Juni-Ausgabe des "Eckarts". Die Redaktion hat sich aber auch anderen Themen gewidmet - selbstverständlich! Dazu gehört beispielsweise fairer Handel in Würzburg, die Verpflichtung der Stadtreiniger, sich dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex zu verschreiben und die Berufung von Stadtbaurat Professor Christian Baumgart in den Beirat der Bundesstiftung Baukultur. 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Mai 2017

Alles neu macht der Mai, heißt es in einem Sprichwort. Neu wird sich noch in diesem Monat auch der Grafeneckart zeigen: Er lässt seine Hüllen fallen. Wenn Büsche aus privaten Gärten auf Gehwege wuchern und Äste Parken verhindern, müssen die Besitzer mit der Astschere ran. Warum und wie viel Grün dann fallen muss, darüber klärt der "Eckart Mai" auf. Außerdem: Das ZDI erhält 5,2 Millionen aus dem Förderprogramm "Bayern Digital" und: Die neue Umweltstation setzt Maßstäbe: Zum ersten Mal in Bayern wird Recyclingbeton im Hochbau verwendet.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe April 2017

Würzburg baut seine Schulen auf: 300 Millionen Euro werden in den nächsten 15 Jahren investiert. Städtische Experten bieten kompetente Hilfe rund um energetische Sanierungen. Der Knotenpunkt Haugerpfarrgasse wird Kreisverkehr. Würzburg erhält einen magischen Ort des fränkischen Weins und am 29. April ist Klimamarkt in Würzburg.

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe März 2017

Die Touristen lieben Würzburg: 2016 zählte das Landesamt für Statistik etwa 946.000 Übernachtungen in Würzburgs Hotel-, Gasthofbetrieben, Pensionen und Campingplätzen. Außerdem freuen wir uns auf das Frühjahrsvolksfest vom 25. März bis 9. April, mit dem die Volksfestsaison in Bayern startet.
Und: "Eckart" erklärt, was es mit Anwohnerparkausweisen auf sich hat. 

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Februar 2017

Im Februar befragt "Eckart" Dr. Erich Schneider und Dr. Claudia Lichte nach den Umbauplänen des neuen Landesmuseums für Franken, des bisherigen Mainfränkischen Museums. Außerdem zeigen wir auf, was Selbsthilfe bewirken kann und wie das städtische Aktivbüro bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe den Gruppenverantwortlichen zur Seite steht. Weitere Themen: Bebauungspläne werden künftig digital abrufbar, Handy Recyceln führt Gold, Silber, Kupfer und Platin neuen Nutzungen zu und: Nach dem Jubiläumsjahr - Blicke aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht auf die Partnerstadt Mwanza in Tansania:

mehr

Eckart - Informationen aus dem Würzburger Rathaus | Ausgabe Mai 2016

Wussten Sie, dass im Ringpark Würzburg 4.800 Bäume leben? 80 Arten von ihnen sind selten und 12 "Champion Trees". Das heißt: Sie sind die stärksten Bäume ihrer Art in ganz Deutschland! Außerdem können Sie am Tag der Städtebauförderung am 21. Mai den neuen Stadtteil Hubland besuchen und viele alte und neue Besonderheiten entdecken.

Mehr dazu und noch viel mehr Themen finden Sie hier:

mehr
Adresse
Claudia Lother
Tel: 0931 - 37 26 98
Kontakt aufnehmen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK