externer Link

Würzburger Ombudsrat

Gesellschaftliche Diskriminierung ist eine schlimme Sache. Der Stadtrat will etwas dagegen tun. Gleichzeitig soll die Zivilcourage in der Bevölkerung gestärkt werden. Das geeignete Instrument dafür ist der „Würzburger Ombudsrat“.

Den installierten die Fraktionen mit breiter Mehrheit. Der Ombudsrat soll ein öffentlicher, unparteiischer Schiedsrichter sein. Er mischt sich nicht in private Streitigkeiten ein.
Die Ombudsmänner und -frauen müssen Mitglieder des Bündnisses für Zivilcourage oder diesem nahestehender Organisationen sein.

Im Ombudsrat sitzen:

  • Dr. Harald Ebert - Leiter der Don-Bosco Berufsschule, Sprecher des Ombudsrats
  • Burkhard Hose - Leiter der Katholischen Hochschulgemeinde, stellv. Sprecher des Ombudsrats
  • Natali Soldo-Bilac, von der Geschäftsstelle des Ausländer- und Integrationsbeirats
  • Aron Schuster, von der Israelitischen Gemeinde Würzburg, Stadtrat und Betriebswirt bei s.Oliver
  • Stefanie Köster, selbständiger Coach und Projektmanagerin

Der neue Ombudsrat soll eine Anlaufstelle für Bürger sein, die sich in ihrer Menschenwürde verletzt fühlen, sagt die Satzung. Durch Beratung, Gespräche und Vermittlung von Hilfsangeboten wollen die Ombudsleute Probleme aus der Welt schaffen. Oft sehen die Menschen schon gar nicht mehr, dass sie im öffentlichen Bereich diskriminiert werden, sagt Natali Soldo-Bilac. Doch sie hört viel in der Geschäftsstelle, auch von Unfreundlichkeiten auf den Ämtern.

Diskriminierungserfahrungen sind schlimm für die Betroffenen, sagt Burkhard Hose. Aber in erster Linie sei das ein Problem der Gesellschaft. Das habe der Würzburger Stadtrat erkannt und wollte Abhilfe schaffen mit einem unabhängigen Rat. Hose lobt die Entscheidung als „äußerst mutig“.

Satzung Würzburger Ombudsrat in der Fassung vom vom 23.9.2010 Satzung Würzburger Ombudsrat in der Fassung vom vom 23.9.2010, 29 KB


Kontakt zum Ombudsrat:

www.ombudsrat.zivilcourage-wuerzburg.deexterner Link
ombudsrat@stadt.wuerzburg.de

Telefon: 03 21 21-36 05 71
Fax: 03 21 21-36 05 71

Es handelt sich hierbei um einen Netzanrufbeantworter. Ihre Nachricht oder Ihr Fax wird an alle Mitglieder des Sprecherrats und des Würzburger Ombudsrats weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet.

Würzburger Ombudsrat

Der Würzburger Ombudsrat: Sie kämpfen künftig gegen die Diskriminierung von Würzburger Bürgern (v.l.n.r.): Dr. Harald Ebert, Burkhard Hose, Natali de Rico-Gonzalez, Stefanie Köster und Aron Schuster.  Bild: Theresa Müller

 


>>> zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK