Menü

zensus2022

Häufig gestellte Fragen zum Zensus 2022

Die Ergebnisse des Zensus liefern folgende Informationen:

  • aktuelle Bevölkerungszahlen
  • Daten zur Demografie, das heißt Alter, Geschlecht oder zum Beispiel Staatsbürgerschaft der Einwohnerinnen und Einwohner
  • Daten zur Wohn- und Wohnungssituation wie durchschnittliche Wohnraumgröße, Leerstand oder Eigentümerquote

Die Daten werden nur anonymisiert ausgewertet. Beim Zensus geht es nicht darum, etwas über die individuellen Lebensverhältnisse oder Einstellungen der Einwohnerinnen und Einwohner zu erfahren. Vielmehr bedeutet Statistik, dass Daten verallgemeinert, Summen gebildet und Durchschnitte berechnet werden – und gerade nicht der Einzelfall dargestellt wird. Ziel und Zweck ist es ausschließlich, eine verlässliche Datenbasis für weitere Planungen zu erhalten.
 

In der Vorbereitungszeit des Zensus werden in den Landkreisen und kreisfreien Städten Erhebungsstellen eingerichtet. Die Erhebungsstellen kümmern sich eigenverantwortlich um die Anwerbung, Betreuung, Schulung und Koordination der Erhebungsbeauftragten. Sie bilden Erhebungsbezirke und teilen die Erhebungsbeauftragten dort ein. Die Qualität der Erhebungen und der Datenschutz werden von den Erhebungsstellen fortlaufend sichergestellt. Zudem liegt die Kontrolle der Erhebungsunterlagen genauso in ihrem Verantwortungsbereich wie die Kontaktaufnahme mit säumigen auskunftspflichtigen Bürgerinnen und Bürgern, sodass am Ende die Erhebungsunterlagen vollständig an das Landesamt für Statistik übermittelt werden können.

Für die Durchführung des Zensus gilt das sogenannte Rückspielverbot. Deshalb ist die Erhebungsstelle vom weiteren Verwaltungsvollzug der Stadt Würzburg organisatorisch und räumlich abgeschottet. Dadurch wird gewährleistet, dass die beim Zensus erhobenen Daten ausschließlich dafür verwendet werden. Sollte beim Zensus beispielsweise festgestellt werden, dass eine Person in der Stadt Würzburg wohnt, ohne dort gemeldet zu sein, darf deren Name keinesfalls an das Meldewesen weitergegeben werden.

Als Erhebungsbeauftragte*r befragen Sie etwa 100 Personen aus Privathaushalten und Wohnheimen im Stadtgebiet Würzburg. Dafür teilen wir Ihnen einen wohnortnahen Erhebungsbezirk zu. Ihren Besuch kündigen Sie mit einem vorgefertigten Anschreiben an. Jede*r Interviewer*in erhält eine umfassende Schulung und Unterlagen, Dienstausweis sowie ein mobiles Endgerät (Tablet) zur Verfügung gestellt. Es ist angedacht, die Befragungen vollständig mit dem Tablet, also ohne Einsatz von Papierbogen, durchzuführen. Die Befragungen für den Zensus 2022 erfolgen Mitte Mai bis Ende Juli 2022 in freier Zeiteinteilung.

Prinzipiell kann (fast) jede*r Erhebungsbeauftragte*r werden! Voraussetzungen für die Tätigkeit als Erhebungsbeauftragte*r sind die Volljährigkeit, Verschwiegenheit, Zuverlässigkeit, eine genaue Arbeitsweise, ein fester Wohnsitz in Deutschland, die telefonische Erreichbarkeit, gute Deutschkenntnisse sowie ein freundliches, offenes und selbstbewusstes Auftreten. Außerdem sollten Sie im Zeitraum der Erhebungsphase zwischen Mitte Mai und Ende Juli 2022 vor Ort zur Verfügung stehen und an einer unserer Schulungen teilnehmen. Einzige Ausnahme: Als Erhebungsbeauftragte dürfen keine Personen verpflichtet werden, die in speziellen sensiblen Bereichen des Verwaltungsvollzugs (z.B. Meldebehörde, Steueramt, Sozialamt, Ausländeramt, Bauordnungsbehörde) arbeiten. Zur Abklärung stehen wir gerne zur Verfügung!

Für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Erhebungsbeauftragte*r erhalten Sie eine steuerfreie Aufwandsentschädigung in Höhe von ca. 700 € - 800 € (je nach Anzahl der tatsächlich befragten Personen). Zudem werden Ihnen Auslagen wie beispielsweise Fahrtkosten erstattet. Alle benötigten Materialien wie beispielsweise ein Tablet zur Durchführung der Befragungen, Papierbogen oder einen Dienstausweis erhalten Sie von der Erhebungsstelle der Stadt Würzburg zur Verfügung gestellt.

Für Ihre Bewerbung als Erhebungsbeauftragte*r hat die Zensus-Erhebungsstelle der Stadt Würzburg ein Online-Anmeldeformular eingerichtet. Das Formular erreichen Sie unter diesem Link.

Zensus 2022 Erhebungsstelle
Augustinerstraße 2
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 34 60
Fax: 0931 - 37 34 16
zensus@stadt.wuerzburg.de

Mo, Mi: 08:30 - 13:00 Uhr
Di, Do:08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Fr:08:30 - 12:00 Uhr