MELDUNGEN


Solidarität mit Einzelhandel: Würzburger Stadtrat beschließt Hilfen

Den Würzburger Stadtrat beschäftigte in seiner letzten Sitzung intensiv die Frage, wie man den durch die Corona-Pandemie hart getroffenen Einzelhandel unterstützen kann.

mehr

Wie kann digitales Lernen effektiver werden? Tipps und Tricks für Homeschooling - von Schülern für Schüler

Der Würzburger Schülerladen hat für das digitale Lernen zuhause einen Leitfaden mit Hilfestellungen erstellt, von Schülern für Schüler. Darin finden sich einfache Tipps, beispielsweise wie der Arbeitsplatz vorbereitet wird, aber auch Hinweise...

mehr

Lüften in Schulgebäuden: Stadt Würzburg setzt auf verantwortungsvolles Handeln

Im Lockdown light kommt dem reibungslosen Schulbetrieb weiterhin eine sehr hohe Priorität zu. Im Schul- und Sportausschuss am 29. Oktober berichtete Bürgermeisterin Judith Jörg wie aktuell die Strategie in der Schulstadt Würzburg aussieht...

mehr
Hinweise, Verordnungen, Verfügungen
Testzentrum
Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg auf der Talavera

Stadt und Landkreis Würzburg haben auf der Talavera ein gemeinsames Corona-Testzentrum für jedermann eingerichtet.

Corona-Test am Würzburger Testzentrum ab Mittwoch, 16. September ausschließlich mit Terminvergabe

Die Nachfrage nach Corona-Tests am gemeinsamen Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg ist ungebrochen groß. Zuletzt gab es leider lange Warteschlangen auf der Würzburger Talavera.

Um diese in Zukunft zu minimieren, sind Testungen am Testzentrum ab dem kommenden Mittwoch, 16. September 2020, ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe möglich.

Auf der Seite www.testzentrum-wuerzburg.deexterner Link ist ab sofort eine Online-Terminbuchung möglich. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz wird unter der Service-Hotline 09 31 / 80 00 82 8 ab morgen (15. September 2020, 8 Uhr), von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr eine telefonische Terminvergabe angeboten.

Die Testung von Kindern unter 7 Jahren erfolgt montags bis freitags zwischen 17 und 19 Uhr. In diesem Zeitraum steht speziell geschultes Personal für die Abstrichentnahme bei Kindern zur Verfügung.

Über die Website www.testzentrum-wuerzburg.de ist neben der digitalen Terminvergabe auch die erforderliche Registrierung beim beauftragten Labor Eurofins über den Link https://covidtestbayern.sampletracker.euexterner Link oder einen QR-Code möglich. Weiter sind hier allgemeine Informationen rund um den Ablauf am Testzentrum zu finden.

Nach vereinbartem Termin und möglichst bereits vorher erfolgter Registrierung können sich Testwillige auf der Talavera einfinden. Mitzubringen sind die Registrierungsdaten, Personalausweis bzw. Reisepass (oder ein weiteres Ausweisdokument mit Foto) sowie die Krankenversicherungskarte, sofern vorhanden.

Aktuelle Fallzahlen
Bürgertelefon und Kontakt
Bürgertelefon zum Coronavirus

Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern: 116 117


Telefon-Hotline des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit: 09131 6808-5101


Bürgertelefon der Stadt und des Landkreises Würzburg: 0931 8003-5100
Das Landratsamt Würzburg und die Stadt Würzburg haben ein gemeinsames Bürgertelefon eingerichtet, an das sich Bürger*innen wenden können. Das Bürgertelefon ist Montags bis Donnerstags von 8 bis 14 Uhr, Freitags von 8 bis 13 Uhr unter Tel. 0931 8003-5100 zu erreichen.

Regelungen zum Stadtverwaltungsbetrieb
BITTE BEACHTEN: Persönliche Vorsprachen sind nur nach Terminvereinbarung möglich! - Maskenpflicht für Besucher!

Liebe Würzburgerinnen und Würzburger,

BITTE BEACHTEN SIE: Nahezu alle Serviceleistungen der Stadt Würzburg stehen im "kontaktarmen Dienstbetrieb" zur Verfügung. „Kontaktarm“ bedeutet hierbei, dass die Aufgaben vollumfänglich wahrgenommen werden unter der Maßgabe weitgehender Reduzierung persönlicher Kontakte. 

Persönliche Vorsprachen sind auch dann nur nach Terminvereinbarung möglich! Diese können mit den Dienststellen zu den jeweils üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per Mail vereinbart werden. Die Einsichtnahme in Aushänge und ausliegende Unterlagen, etwa im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung in der Bauleitplanung, ist weiterhin ohne Terminvereinbarung möglich.

Wer einen Rathaus-Besuch vereinbart hat, muss bei diesem Behördengang eine Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte „Community-Maske“) tragen. Wo möglich wird der persönliche Kontakt durch telefonische Erreichbarkeiten, Schrift- bzw. E-Mail-Verkehr und ggf. auch Videokonferenzen etc. ersetzt.

Es geht der Appell an alle Besucher der Stadtverwaltung über die Maske hinaus alle flankierenden Sicherheits- und Hygieneregeln zu beachten, insbesondere das Abstand-Halten und so persönlich einen Beitrag gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu leisten.

Danke für Ihre Geduld und Ihre Mithilfe.

Ihre Stadtverwaltung

Infos und Unterstützung für Unternehmen
Förderkonditionen für die außerordentliche Wirtschaftshilfe (Novemberhilfe)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) und das Bundesministerium der Finanzen (BMF) haben die Förderkonditionen für die außerordentliche Wirtschaftshilfe (Novemberhilfe) veröffentlicht. 

Details zu den Hilfen gibt es auf den Internetseiten des BMWi (https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/11/20201105-ausserordentliche-wirtschaftshilfe-november-details-der-hilfe-stehen.htmlexterner Link) und des BMF (https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2020/10/2020-11-05-PM-ausserordentliche-wirtschaftshilfe-november.htmlexterner Link) sowie in einer FAQ-Übersicht (https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-11-05-faq-ausserordentliche-wirtschaftshilfe.htmlexterner Link).

Reiserückkehrer
Informationen für Ein- und Rückreisende

Regelung bei einer Einreise ab Montag, 9. November 2020

Ab Montag, 9. November 2020 tritt die neue Einreisequarantäneverordnung in Kraft. Hiernach sind Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen, grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich digital über ein vom Bund bereitgestelltes Online-Formular bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde zu melden: www.einreiseanmeldung.deexterner Link (die Webseite ist ab 8. November 2020 um 18 Uhr freigeschalten).

Weiter müssen sie sich für einen Zeitraum von zehn Tagen (statt bisher 14 Tagen) in häusliche Quarantäne begeben. Eine Verkürzung der Quarantänedauer kann durch einen negativen Test frühestens nach fünf Tagen erfolgen.

Treten Symptome binnen zehn Tagen nach Einreise auf, so hat die betroffene Person unverzüglich das Gesundheitsamt zu informieren. Ein Corona-Test wird jedenfalls veranlasst werden.

 Hier die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) vom 5. November 2020externer Link


Risikogebiete

Das RKI weist seit dem 15. Juni 2020 wieder Gebiete aus, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus besteht.

Die Liste finden Sie auf der Webseite des RKIexterner Link.

Bitte beachten Sie, dass es auch zu kurzfristigen Änderungen, insbesondere zu einer Erweiterung dieser Liste kommen kann. Bitte prüfen Sie daher unmittelbar vor Antritt Ihrer Reise, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem der gelisteten Gebiete aufgehalten haben. In diesen Fällen müssen Sie mit einer Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne rechnen.

Risikogebiete
Übersicht der Risikogebiete

Das RKI weist seit dem 15. Juni 2020 wieder Gebiete aus, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus besteht.

Die Liste finden Sie auf der Webseite des RKI.externer Link

Bitte beachten Sie, dass es auch zu kurzfristigen Änderungen, insbesondere zu einer Erweiterung dieser Liste kommen kann. Bitte prüfen Sie daher unmittelbar vor Antritt Ihrer Reise, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem der gelisteten Gebiete aufgehalten haben. In diesen Fällen müssen Sie mit einer Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne rechnen.

Hilfsangebote
Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" 08000 116 016

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben.

365 Tage im Jahr für Sie da, rund um die Uhr. Vertraulich und kostenfrei. Weitere Informationen:

https://www.wuerzburg.de/410359

Netzwerke zur Unterstützung

Zahlreiche Initiativen, Netzwerke und Organisationen haben mittlerweile Notdienste und Beratungsangebote eingerichtet. 

Einen Überblick finden Sie unter www.wuerzburg.de/hilfsangeboteexterner Link oder in folgendem PDF-Dokument. (dieses wird ständig aktualisiert.)

SozialeHilfssysteme_V34, 295 KB

Hier können Sie sich Informationen zu Hilfsangeboten in 10 Sprachen herunterladen:

Brief Tafelkunden -V5, 1604 KB

Jugend-, Familien- und Sozialreferat:

Für ältere Menschen wurde eine Seniorentelefon eingerichtet, dieses ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr besetzt, die Nummer lautet 0931-373510.

Für Hilfeangebote hat die Freiwilligenagentur eine Datenbank eingerichtet, hier können sich Freiwillige registrieren lassenexterner Link.


Gleichstellungsstelle:

Beratungsangebote und Hilfe bei häuslicher Gewalt 

Würzburg gemeinsam lokal
Lokal kaufen trotz Corona: Wo gibt´s was... #supportyourlocal

Lokal einkaufen in einer besonderen Zeit: Eine Vielzahl Würzburger Betrieben aus Einzelhandel und Gastronomie haben unmittelbar nach Bekanntwerden der neuen Regelungen wegen des Corona-Virus, flexible Lösungen für weitere lokale Einkäufe gefunden.

Viele Einzelhandelsgeschäfte in Würzburg müssen auf Grund der Corona-Krise schließen. Doch auch wenn die Ladentüre geschlossen ist, bleiben viele Händler für ihre Kunden erreichbar. Die Stadt Würzburg hat mit der Informationsplattform #supportyourlocal alle Angebote der diversen Plattformen und die einzelnen Angebote des Einzelhandels zusammen gefasst.

www.wuerzburg.de/supportyourlocalexterner Link

Daneben gibt es diverse Plattformen, die mit ihren Angeboten und Einträgen ebenfalls den lokalen Einzelhandel unterstützen. Eine Übersicht erhalten Sie hier.