OB Schuchardt: Corona-App hilft Pandemie einzudämmen

Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt zur Corona-Warn-App: „Die Nutzer dieser App tun aktiv etwas dafür, dass Infektionsketten schneller erkannt sowie nachverfolgt werden und tragen mit zur erfolgreichen Eindämmung der Pandemie bei."

mehr

Stadtarchiv Würzburg öffnet wieder

Nach gut elfwöchiger coronabedingter Unterbrechung wird das Stadtarchiv ab kommenden Dienstag, 2. Juni, wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Damit steht das „Gedächtnis der Stadtgesellschaft“ allen Interessierten erneut offen.

mehr

Museum im Kulturspeicher wieder geöffnet

Rechtzeitig zum Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag hat das Würzburger Museum im Kulturspeicher seit gestern – wenn auch mit Corona-Einschränkungen – wieder geöffnet.

mehr

Häusliche Gewalt: Psychosoziale Versorgung Betroffener ist gewährleistet - Stadt Würzburg verstärkt Öffentlichkeitsarbeit zu Hilfsangeboten

Seit Beginn der Ausgangsbeschränkung weist die Stadt Würzburg auf Hilfs- und Schutzmöglichkeiten im Falle häuslicher Gewalt hin. Nun wird die Öffentlichkeitsarbeit noch erweitert und die regionalen Angebote und das bundesweite Hilfetelefon in Zusammenarbeit von städtischer Gleichstellungsstelle für Frauen und Männer, Stadtreiniger, Fachbereich Kultur und WVV mehrsprachig beworben.

mehr

Gespräch mit Hotel- und Gaststättenverband: Kommune begleitet die von Corona schwer getroffene Wirtschaftsbranche

Zu einem koordinierenden Krisengespräch im Würzburger Ratssaal lud Oberbürgermeister Christian Schuchardt den Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands BHG/ DEHOGA ein. Der Kreisvorstand Würzburg vertritt über 1000 Betriebe – Hotels, Cafés, Restaurants, Clubs oder Bars. Zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen befinden sich nach Darstellung des Wirtschaftsverbands durch die Auflagen im Zuge der Eindämmung der Corona-Pandemie bereits in einer existenziellen Notlage. 

mehr

Entsorgung von Abfällen

Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushalten, die von ambulant betreuten COVID-19-Verdachtsfällen und leicht erkrankten bestätigten COVID-19 Patienten stammen

mehr

Auch bei Trauungen: Einschränkungen im Standesamt

In einem Verwaltungsbetrieb sind die maßgeblichen Eckpunkte menschlichen Lebens nur bei den Aufgaben eines Amtes eng miteinander verwoben: im Standesamt. Existenziell wichtige Aufgaben werden hier Tag für Tag, auch bei eingeschränktem Betrieb, geleistet.

mehr

Gutscheinwelt Würzburg und Würzburg liefert!

Schwierige Zeiten erfordern außergewöhnliche Lösungen. Daher hat das Stadtmarketing Würzburg macht Spaß neben dem bewährten Citygutschein Würzburg in Kooperation mit icue-medien.de, der IT-Recht Kanzlei München und Theo Faulhaber Getränke ein Gutscheinportal entwickelt, das den Würzburger Unternehmen bis auf weiteres kostenfrei zur Verfügung steht.

mehr

Hilfe für Unternehmer: das Wirtschaftstelefon der Stadt

Die Corona-Krise hat massive Auswirkungen auf Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt. Neben der gesamten deutschen Wirtschaft werden auch Betriebe in Würzburg hart getroffen. „Viele versuchen die Krise mit einem blauen Auge zu überstehen, indem Möglichkeiten wie die Kurzarbeit genutzt werden. Klar ist aber, je länger die Krise dauert, umso schlechter wird die Wirtschaft dann dastehen“, ist sich André Hahn, Stadtbeauftragter Innenstadt und Handel, sicher.

mehr

Detektivische Kleinarbeit: MitarbeiterInnen von Stadt und Landkreis suchen Kontaktpersonen von Infizierten

Die Stadt Würzburg unterstützt das Landratsamt und das Gesundheitsamt mit jeweils zehn städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Coronakrise. Zehn sind seit Beginn der Einrichtung des Bürgertelefons am Landratsamt in der Beratung der Anrufer tätig. Nun folgen zehn weitere, die das Gesundheitsamt unterstützen: Ihre Aufgabe ist es, potenzielle Virusträger zu finden, indem sie Kontaktpersonen von Infizierten ermitteln, sie sind menschliche Contact Tracer.

mehr

Der Entwässerungsbetrieb in der Coronakrise

Toilettenpapier ist zum Anlagevermögen geworden. Die einen hamstern, die anderen aber sitzen auf dem Trockenen - und greifen zu Küchen-, Papiertaschen- oder Feuchttüchern. Dies stellt bereits die ersten Kläranlagen in Deutschland vor große Probleme, besonders Meldungen aus Baden-Württemberg machten die Runde. Denn im Gegensatz zu Toilettenpapier löst sich das "nassfeste" Papier nicht auf und kann so schnell zu Verstopfungen in Wohnung, Haus oder sogar im Abwassernetz führen. 

mehr

Wertstoffhöfe öffnen eingeschränkt wieder

Ab dem 6. April 2020 öffnen die Wertstoffhöfe der Stadt Würzburg eingeschränkt und unter Auflagen vorläufig wieder ihre Tore. Anlieferungen aus dem Stadtgebiet können in dringenden Fällen nach vorheriger Anmeldung (begrenzte Terminvergaben pro Tag) unter der Servicenummer 0931/37-4445  die Wertstoffhöfe wie folgt nutzen:

mehr

Nur dringliche Aufgaben werden derzeit vor Ort im Bürgerbüro erledigt

Wie im gesamten Rathaus der Stadt Würzburg ist auch der Dienstbetrieb im Bürgerbüro aufgrund der aktuellen Lage stark eingeschränkt und immer mehr Bürgerinnen und Bürger nutzen die Möglichkeit, Anfragen telefonisch oder per Mail zu stellen. Dadurch kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros mit weniger Menschen in Kontakt, was die Gefahr einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus stark verringert.

mehr

#supportyourlocal – Informationsplattform zu Angeboten aus dem Einzelhandel

Viele Einzelhandelsgeschäfte in Würzburg müssen auf Grund der Corona-Krise schließen. Doch auch wenn die Ladentüre geschlossen ist, bleiben viele Händler für ihre Kunden erreichbar. Die Stadt Würzburg hat mit der Informationsplattform #supportyourlocal alle Angebote der diversen Plattformen und die einzelnen Angebote des Einzelhandels zusammen gefasst.

mehr

Zwei Corona-Teststrecken in Würzburg sind in Betrieb

Am Dienstag wurden die Corona-Teststrecken von Stadt und Landkreis Würzburg zum Einsatz freigegeben; am ersten Nachmittag wurden dort bereits 39 Tests durchgeführt. Die Teststrecken sind ausschließlich für Personen gedacht, die vom Gesundheitsamt, der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern oder Kassenärzten zur Testung vorgesehen sind.

mehr

Neue Hausärzte-Regelung für Pflegeheime - Zahl der Sozialkontakte weiter reduzieren

In Zeiten der Corona-Krise sind Ärztinnen und Ärzte in Pflegeeinrichtungen wichtig, auch um das stark geforderte Personal bei Entscheidungen zu entlasten, indem medizinische Untersuchungen und Einschätzungen schnell erfolgen. Bislang übernehmen dies meist die vertrauten Hausärzte der Bewohner.Die Stadt Würzburg, der Landkreis Würzburg und das Gesundheitsamt haben nun eine neue Strategie abgestimmt und verfügt, um die Zahl der Kontakte von außen in die Pflegeeinrichtungen hinein insgesamt zu verringern. Künftig gilt die Regel: In Heimen versorgen nur noch wenige, ausgesuchte Ärzte die Bewohner.

mehr

Senioren und Corona: Worauf Sie achten sollten!

Senioren sind alleine schon aufgrund ihres Alters mehr gefährdet, schwerwiegend an Covid-19 zu erkranken. Schon ab einem Alter von 50 Jahren arbeiten die Abwehrkräfte nicht mehr so gut. Kommen Vorerkrankungen hinzu, fällt es dem Körper noch schwerer, das Virus zu bekämpfen.

mehr

Papiertonnen werden im Stadtgebiet nach und nach geleert

Die Stadtreiniger werden, soweit dies im Rahmen der Personalsituation möglich ist, ab Montag, 30.03.2020, Papiertonnen leeren. Die Abfuhr wird nach und nach analog des Abfallkalenders durchgeführt. Die Leerung beginnt mit dem Steinbachtal, gefolgt von Versbach, usw.

mehr

Neuer Service „Coronainfodienst“: Ein Bot hilft 24/7 bei Fragen rund um die Pandemie

Auf nahezu allen Kanälen gibt es derzeit Corona-Informationen. Und dennoch bleiben viele spezielle Fragen beispielsweise zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona Virus offen, oder diese Informationen sind auf Webseiten nur mühsam zu finden. Nun steht den Firmen und Bürgern in Mainfranken ein weiteres Informationsangebot zur Verfügung - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Ein „Bot“ erleichtert die Onlinesuche in Pandemie-Zeiten.

mehr
Kontakt
Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB
Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
Kontakt aufnehmen