Bild: Ärzte bei einer Operation am Universitätsklinikum

Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Standortmarketing

Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
In Karte anzeigen
Tel: 0931 - 37 23 19
Fax: 0931 - 37 34 23

Wissenschaftsstandort

Wissen: Würzburgs wertvollster Rohstoff

Würzburg ist eine Denkfabrik. Statt Schwerindustrieschlote rauchen hier die Köpfe der rund 35.000 Studierenden.

Die Nachwuchsförderung ist uns wichtig. Bereits frühzeitig werden Schülerinnen und Schüler für Wissenschaft begeistert im Rahmen von Stadt der jungen Forscher. Infos: junge-forscher-wuerzburg.deexterner Link

Angebote  und Informationen für Studierende finden Sie unter www.wuerzburg.de/studiumexterner Link


Würzburg ist in starkem Maß geprägt von drei Hochschulen, die sich gegenseitig bestens ergänzen:

Leistungsträger Universität
Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) zählt zu den besten deutschen Hochschulen. Herausragend ist ihr Ruf besonders in Medizin, Psychologie, Biologie, Physik und Chemie. Zukunftsweisend: Die Studiengänge Biomedizin, Digital Humanities, Funktionswerkstoffe, Games Engineering, Luft- und Raumfahrtinformatik, Medienkommunikation, Mensch-Computer-Systeme oder Nanostrukturtechnik. Die JMU bildet auch Lehrer für alle Schularten (außer Berufsschulen) aus – mehr als 6.000 Studierende sind in Lehramtsstudiengängen eingeschrieben. In den vergangenen Jahren ist die Universität deutlich gewachsen: Sie hat sich auf dem 39 Hektar großen Campus Nord direkt neben dem Hubland-Campus ausgedehnt.
www.uni-wuerzburg.deexterner Link

Partner der Wirtschaft: Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg - Schweinfurt
Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg- Schweinfurt ist eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern. Ausgestattet mit modernen Laboreinrichtungen sowie Mess- und Prüfständen ist sie ein idealer Partner für Industrie und Wirtschaft, beispielsweise bei der Technologieentwicklung.
www.fhws.deexterner Link

International anerkannt: Die Würzburger Musikhochschule
Die Hochschule für Musik Würzburg ist eine der traditionsreichsten Musikhochschulen Deutschlands. Sie genießt bundesweit einen erstklassigen Ruf.
www.hfm-wuerzburg.deexterner Link


Medizinische Versorgung und Forschung steht in Würzburg mit an vorderster Stelle:

Universitätsklinikum Würzburg
Hochwertige medizinische Versorgung mit Spitzenforschung für die Region - der Patient steht dabei im Mittelpunkt von Topmedizin und herausragender Forschung.
http://www.ukw.deexterner Link

Beispielsweise ist das Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI) eine gemeinsame Einrichtung der Universität und des Universitätsklinikums Würzburg und wird als Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
http://www.chfc.ukw.deexterner Link

Weiter ist das Comprehensive Cancer Center (CCC) Mainfranken international ausgewiesen für die hervorragende Behandlung von Tumorerkrankungen im Onkologischen Zentrum des Universitätsklinikums Würzburg. Darüber hinaus wird im CCC Mainfranken auf Spitzenniveau geforscht, um den medizinischen Fortschritt beim Kampf gegen Krebs voranzutreiben.
http://www.ccc.uni-wuerzburg.deexterner Link

Eine Übersicht über weitere Interdisziplinäre Forschungszentren des Universitätsklinikums finden Sie hier:
http://www.ukw.de/einrichtungen/interdisziplinaere-aktivitaeten.html#c474externer Link.


Weitere Spitzenspieler in der Forschungslandschaft - ein Überblick:

Neben den Hochschulen mehren weitere Institutionen und Forschungseinrichtungen das Würzburger Wissen.

  • So entwickelt das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC Werkstoffe für die Industrieprodukte von morgen.
    http://www.isc.fraunhofer.deexterner Link
  • Das Rudolf-Virchow-Zentrum gehört als Zentrale Einrichtung zur Universität Würzburg. Die Arbeitsgruppen arbeiten auf dem Gebiet der Schlüsselproteine. Das sind Proteine, die für die Funktion von Zellen und damit für Gesundheit und Krankheit besonders wichtig sind. 
    http://www.rudolf-virchow-zentrum.deexterner Link
  • Das Kunststoff-Zentrum (SKZ) verfügt über international anerkannte Kompetenzen bei der Zertifizierung, Entwicklung und Erforschung von Kunststoffen und Kunststoffprodukten.
    http://www.skz.deexterner Link
  • Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) arbeitet an energierelevanten Materialien, Komponenten und Systemen.
    http://www.zae-bayern.deexterner Link
  • Eine weitere namhafte „Abteilung“ der Würzburger Denkfabrik ist das Zentrum für Telematik. Der Verein informiert Unternehmen unabhängig und kompetent über die Einsatzmöglichkeiten von Telematik-Techniken.
    http://www.telematik-zentrum.deexterner Link
  • Das Forschungszentrum für Magnet Resonanz Bayern e.V. fördert die breite Anwendung der Methoden der magnetischen Resonanz in Biologie, Chemie, Physik und Medizin.
    http://www.mr-bavaria.de/externer Link

In der Form deutschlandweit einzigartig ist die rechtswissenschaftliche Denkfabrik „Stiftung Umweltenergierecht“: In dieser Würzburger Zukunftswerkstatt für die Energiewende gehen Rechtswissenschaftler der Frage nach, wie sich der Rechtsrahmen verändern muss, um die energie- und klimapolitischen Ziele erreichen zu können. http://www.stiftung-umweltenergierecht.deexterner Link

Einen Überblick über die weiteren Forschungszentren an der Universität und Institute an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg - Schweinfurt finden Sie hier:

http://www.uni-wuerzburg.de/ueber/forschung/forschungszentren/externer Link

Institut für angewandte Logistikexterner Link

Ausführlichere Informationen finden Sie auch auf dieser Seite.

Unternehmen

Workshops und Seminare für Existenzgründer 2017

Das Veranstaltungsprogramm des Innovations- und Gründerzentrums (IGZ) Würzburg richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, an Gründungsinteressierte und Gründer.

> mehr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK