Bild: Pressemitteilungen aus Würzburg

Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB

Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
In Karte anzeigen
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73

Aktuelle Pressemitteilungen

Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede erklären: Präsidium der Europapreisträgerstädte traf sich in Altötting

Das Präsidium der Europapreisträgerstädte tagte Anfang Dezember im oberbayerischen Altötting. Die Präsidiumsmitglieder beschlossen dort die Themen der nächsten Generalversammlung. Diese wird Lublin in Polen ausrichten. Würzburg ist seit 1973 Europapreisträgerstadt. Als Würzburgs Vertreterin reiste Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake nach Altötting.

Im Präsidium der Europapreisträgerstädte sind neben Würzburg und Altötting die Städte Ankara (Türkei), Kharkiv (Ukraine), Nancy (Frankreich), Tschenstochau (Polen) sowie Darmstadt und Mülheim an der Ruhr vertreten. Insgesamt gibt es derzeit 77 Europapreisträgerstädte. Der Europapreis wurde 1955 vom Ministerkomitee des Europarates gestiftet und wird verliehen in Anerkennung hervorragender Leistungen für die Verbreitung des europäischen Einheitsgedankens. Erste Preisträgerstadt war Coventry in Großbritannien. Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake: „Würzburg trägt den Titel Europapreisträgerstadt auch nach über 40 Jahren mit Stolz. Die Treffen der Arbeitsgemeinschaft der Europapreisträgerstädte tragen den europäischen Gedanken immer wieder neu in ihre Städte. Wir helfen dabei, gedankliche Grenzen zu überwinden, unterschiedliche Mentalitäten kennen zu lernen und Europa zu verbinden. Dies ist gerade in der heutigen Zeit vor dem Hintergrund von Brexit und anderen Ausstiegsgedanken aus Europa nicht zu unterschätzen.“

Der Europapreis ist die höchste Stufe der vier Auszeichnungen einer Stadt oder Gemeinde für außergewöhnliche Leistungen zur Förderung des europäischen Einigungsgedankens. Den Preis erhalten jährlich eine oder zwei Gemeinden, die bereits im Besitz der Ehrenfahne und der Ehrenplakette sind. 1984 schlossen sich alle Städte, die mit dem Europapreis ausgezeichnet wurden, zu einer Arbeitsgemeinschaft der Europapreisträgerstädte zusammen. Deren Vertreter treffen sich mindestens einmal jährlich, um Kontakte herzustellen.

1220 Europapreisträgerstädte

Das Präsidium der Europapreisträgerstädte in Altötting: Die Vertreter tragen sich im Goldenen Buch der Stadt Altötting ein. Vorne von rechts: Krzysztof Stanowski (Lublin), Ramazan Kabasakal (Ankara), Viktor Rud (Kharkiv), Würzburgs Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake. Hinten Mitte rechts: Altöttings Bürgermeister Herbert Hofauer, daneben links Krzysztof Matyjaszczyk (Tschenstochau) und rechts Unterausschuss-Vorsitzender Tobias Zech. Foto: Stadt Altötting

(21.12.2017)

Presse Kontakt

Presse-Verteiler

Wenn Sie aktuelle Pressemitteilungen, Termine und Verlautbarungen per E-Mail von uns erhalten möchten, nehmen wir Sie gern in unseren Presse-Verteiler auf. Füllen Sie dazu unser Anmeldeformular aus.

> mehr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK