Bild: Pressemitteilungen aus Würzburg

Fachabteilung Presse, Kommunikation und LOB

Rückermainstraße 2
97070 Würzburg
In Karte anzeigen
Tel: 0931 - 37 24 92
Fax: 0931 - 37 33 73
Seiten :<<1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7>> (7 Seiten)

Aktuelle Pressemitteilungen

Kinderhaus Schatzinsel erhält neue Kleinkindgruppe

Steigende Geburtenzahlen und Betreuungswünsche der Eltern machen einen weiteren Ausbau der Betreuung im Krippen- und Kindergartenbereich der Stadt Würzburg erforderlich. Im ganzen Stadtgebiet sucht der Fachbereich Jugend und Familie schnell umsetzbare und kreative Möglichkeiten.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Kranzniederlegung am “Internationalen Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti und Roma“: Nur vier Sinti aus Würzburg überlebten

Am 2. August 1944 löste die SS das damals so genannte „Zigeunerlager“ Auschwitz-Birkenau auf: 2.897 Sinti und Roma kamen in der Nacht auf den 3. August in den Gaskammern ums Leben. Etwa 3.000 weitere Lagerinsassen waren zuvor zur Zwangsarbeit in andere Konzentrationslager deportiert worden. Wie jedes Jahr gedachte die Stadt Würzburg auch an diesem 2. August dieser Opfer des NS-Regimes. In Anwesenheit von Vertretern der katholischen, der evangelischen Kirche, der israelitischen Gemeinde und des Verbandes Deutscher Sinti und Roma legten Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake und Silvana Schneeberger für den Landesverband Deutscher Sinti und Roma am Mahnmal am Paradeplatz Kränze zum Gedenken nieder.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Arbeiten am „Kardinal-Faulhaber-Park“

Die Mission „Grüner Kardinal-Faulhaber-Platz“ geht in die nächste Runde. Der Vorschlag der Verwaltung, bis zur und während der Landesgartenschau 2018 eine attraktive Übergangsgestaltung anzubieten, fand im Stadtrat eine breite Mehrheit, seit Montagmorgen durchkämmt nun ein Bagger mit Siebschaufel das Areal. Der Sand bleibt zurück, das Pflaster wird im Bauhof eingelagert. Die Steine können auf anderen Baustellen, wo historische Pflaster gefragt sind, noch gute Dienste tun.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Ehrung für Willi Dürrnagel und Jürgen Weber: Den Stadtrat 45 Jahre mitgeprägt

In der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause gratulierte Oberbürgermeister Christian Schuchardt zwei gestandenen Kommunalpolitikern zu Jubiläen, die bayernweit Seltenheit haben dürften. 1972, als Jürgen Weber und Willi Dürrnagel das erste Mal in den Stadtrat gewählt wurden, finden in München die Olympischen Sommerspiele statt und unter Bundeskanzler Willy Brandt schließen BRD und DDR Transitabkommen und Grundlagenvertrag ab. Das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement der beiden Stadträte begann also in einer Epoche, die manche nur aus dem Geschichtsbuch kennen, und es dauert bis heute an. „Über einen Zeitraum, der ein Berufsleben ausmacht - oder schlicht: ein Leben lang - begleiten Sie die Würzburger Politik und das Stadtgeschehen“, würdigte Schuchardt im Ratssaal diese beeindruckende Ausdauer.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Die Kinder der „Operation Shamrock“: Augenzeugen berichten von ihren Erfahrungen in Irland und Deutschland

„Guten Tag, ich bin Klaus“, stellt sich Dr. Klaus Armstrong-Braun in deutscher Sprache vor, dabei spricht er eigentlich nur englisch mit erkennbarem Manchester-Akzent. Er war eines von insgesamt 462 Kindern, geboren etwa zwischen 1935 und 1941, die Ende des Zweiten Weltkrieges von Nordhrein-Westfalen aus nach Irland geschickt wurden. Und er war eines von 50 dieser Kinder, die nicht mehr nach Deutschland zurückkehrten, sondern in Irland blieben. Eine Ausstellung zeigt die Porträts von 18 ausgewählten Personen der „Operation Shamrock“.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Festabend für Max Dauthendey: Geburtstagsständchen einer Mezzosopranistin

Der Veranstaltungsreigen zum 150. Geburtstag Max Dauthendeys in seiner Heimatstadt erlebte nun seinen Höhepunkt mit einem Festabend im Stadtarchiv Würzburg. Wie es sich für eine solche Feier gehört, durfte ein Geburtstagsständchen nicht fehlen. Ein Streicher-Quartett der Hochschule für Musik begleitete Mezzosopranistin Katharina Guglhör, die im Laufe des Abends sechs Stücke aus dem Zyklus Mondgesänge nach Gedichten von Max Dauthendey vortrug. Der bis auf den letzten Platz gefüllte Saal und Foyerbereich des Stadtarchivs lauschte gebannt den Vertonungen, die der Hamburger Kontrabassist Stefan Schäfer 2013 verfasst hatte. Dies und die Tatsache, dass eine junge Literaturwissenschaftlerin aus Sarajewo anwesend war, die aktuell über den Poeten eine Dissertation verfasst, machten deutlich: Dauthendey und sein Werk bewegen auch in der Gegenwart.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Offener Bücherschrank in der City: Lesen - Tauschen - Entdecken

Was verleitet vier Buchhändler und einen Antiquar einen ganzen Schrank mit Romanen, Beststellern und Kinderbüchern, die man sonst in ihren Läden kaufen kann, mitten in der Innenstadt kostenlos anzubieten? Und die Stadtbücherei ist auch mit dabei, obwohl niemand den Leihausweis zücken muss. Der Hintergrund erschließt sich schnell, wenn man einen weiteren Partner der Aktion kennt: die Stiftung Lesen! In Würzburg steht nun vor der Eichhornstraße 7 (Nahe Eingang Intimissimo) ein offener Bücherschrank. Hier finden im Vorbeigehen Bücherfans und solche, die es werden wollen, eine bunte Auswahl an Lesestoff. Diese kann sich im Minutentakt ändern. Das Ausleihen oder auch Behalten ist ausdrücklich erwünscht, natürlich läuft die Sache aber erst dann richtig rund, wenn Bürger sich von einem Buch, das sie gerne gelesen haben, auch wieder trennen können und es hier für den nächsten Leser parken.

 

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Titel aufgrund des beständigen Engagements für weitere zwei Jahre verlängert: Würzburg bleibt „Fairtrade Stadt“

Die Stadt Würzburg erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und darf für weitere zwei Jahre den Titel “Fairtrade Stadt“ für sich in Anspruch nehmen. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2011 durch TransFair e.V. an die Stadt Würzburg verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Ausstellung im Rathaus: Leben des Dichters und Malers Max Dauthendey in 12 Schautafeln

Zum 150. Geburtstag von Max Dauthendey (1867-1918) zeigt eine Ausstellung im Rathaus Würzburg in 12 Schautafeln das Leben des Dichters und Malers in Bildern und Texten. Erstellt hat die Ausstellung Archivar Daniel Osthoff.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Bürgerbüro am Mittwoch Nachmittag geschlossen

Entgegen anders lautender Mitteilungen öfnet das Bürgerbüro im Rathaus am heutigen Mittwoch Nachmittag (26.07.2017) nicht.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

"Großer Bahnhof" für wiederbelebten Bahnhaltepunkt

Die Reaktivierung des Bahnhaltepunktes Würzburg-Heidingsfeld West ist seit Jahren ein gemeinsames Ziel von Stadt und Landkreis Würzburg. Nachdem Staatssekretär Eck den Halt Würzburg-Heidingsfeld West als Nachrücker in das Sonderinvestitionsprogramm „Stationsoffensive Bayern“ bestätigte, wurde durch die Stadt Würzburg zwischenzeitlich auch die „Verkehrliche Aufgabenstellung“ (VAST) mitgezeichnet. In der VAST wird das Projekt und die enthaltenen Maßnahmen konkret beschrieben und durch die Projektbeteiligten bestätigt.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

3. Ligabetrieb im Kickers-Stadion gesichert

In einem Brief an die Stadt Würzburg hatte die Regierung von Unterfranken in der vergangenen Woche den baurechtlich ungenehmigten Zustand am Kickers-Stadion bemängelt. Dort wurden verschiedene Bauten (Tribüne, Gastronomiezelt) genutzt, die zwar noch nicht baurechtlich genehmigt sind, von der Stadt aber geduldet wurden, um den 2. Liga-Spielbetrieb am Dallenberg einzelfallbezogen zu gewährleisten.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Die Kinder der Operation Shamrock: Ausstellung im Rathaus-Foyer

Ende des 2. Weltkriegs lag Europa in Trümmern. Viele deutsche Kinder hatten einen oder beide Elternteile verloren, waren unterernährt, krank und traumatisiert. Ob sie in einem Land überleben würden, in dem es an Nahrung und Brennstoffen mangelte, war fraglich Die irische Kinderärztin Dr. Kathleen Murphy aus Dublin gründete daher mit einer Gruppe Gleichgesinnter die „Save the Children Society“, um Spenden zu sammeln und Familien zu finden, die deutsche Kinder aufnehmen und gesund pflegen würden.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

„Aktionstag Zukunft“ auf der Eichhornstraße: Würzburger Initiativen auf dem 2. Nachhaltigkeitsfest

Am kommenden Samstag, 22. Juli, findet von 11 bis 17 Uhr in der Eichhornstraße das 2. Würzburger Fest der Nachhaltigkeit statt. Lokale Initiativen, Vereine und Gruppen, die versuchen, Würzburg lebendiger, bunter und nachhaltiger zu gestalten, stellen sich vor. Die Umweltstation der Stadt Würzburg ist mit dem Thema „Vermüllung durch Kunststoffe“ dabei.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Regierung von Unterfranken zum Kickers-Stadion

In einem Brief an die Stadt Würzburg bemängelt die Regierung von Unterfranken den baurechtlichen Zustand am Kickers-Stadion. Dort werden derzeit verschiedene Bauten (Tribüne, Gastronomiezelt) genutzt, die zwar noch nicht baurechtlich genehmigt sind, von der Stadt aber geduldet werden, um den Spielbetrieb am Dallenberg einzelfallbezogen zu gewährleisten.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Phase 2 am Kardinal-Faulhaber-Platz: Grüner Platz schon in 2017

Der Bürgerentscheid am 2. Juli zum Kardinal-Faulhaber-Platz brachte eine klare Mehrheit für einen Park ohne Parkgarage. Schon vor der Abstimmung stand aber zumindest der Park-Charakter auf der Oberfläche fest, hier unterscheiden sich die beiden Varianten vor allem in der Ausgestaltung. In einem Eckpunktebeschluss geht es nun im Umwelt- und Planungsausschuss am 18. Juli und im Stadtrat am 27. Juli um die nächsten Schritte hin zu einer einladenden Grünanlage gegenüber des Mainfranken-Theaters.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Den Weg der Erinnerung weitergehen

Seit 2011 erinnert der „Weg der Erinnerung“ in Würzburg an den Weg, den die unterfränkischen Juden vom Sammelplatz zu Verladebahnhof Aumühle zurücklegten, um anschließend nach Osten deportiert und ermordet zu werden. Am morgigen Donnerstag berät deshalb der Kultur- und Schulausschuss über ein Denkmal am ehemaligen Verladebahnhof. Bei einer Gedenkreise des Riga-Komitees besuchte in der vergangenen Woche eine Würzburger Delegation die Orte, an denen die unterfränkischen Juden nach ihrer Deportation in das lettische Riga untergebracht und schließlich ermordet wurden.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

27. Umwelt-Erlebniswoche der Umweltstation: 2.700 Kinder erleben Natur hautnah

Noch bis 13. Juli findet auf dem Gelände der Umweltstation die Umwelt-Erlebniswoche statt, eine der größten Umweltbildungsmaßnahmen Bayerns. In diesem Jahr wird sie von 2.700 Kindern besucht. Bereits zum 27. Mal sind kurz vor Beginn der Sommerferien Grund- und Förderschulen aber auch weiterführende Schulen zu dieser Projektwoche eingeladen, jedes Jahr mit immer neuen Angeboten der Umweltstation und ihrer Kooperationspartner.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Positivtrend ungebrochen: Gästeübernachtungen erstmals über 900.000

915.898 Gästeübernachtungen in gewerblichen Betrieben: zum sechsten Mal in Folge erreicht Würzburg bei dieser zentralen Kennziffer eine Bestmarke. Tourismusdirektor Dr. Peter Oettinger stellte in der gestrigen Werkausschusssitzung die Zahlen für das abgeschlossene Jahr 2016 vor. Auch für 2017 ist die Prognose weiterhin positiv. Nach einer Steigerung um 30,5 % seit dem Jahr 2010 kalkuliert man im aktuellen Jahr mit rund 937.000 Gästeübernachtungen.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Würzburger Delegation bei Gedenkveranstaltung in Riga

Eine Würzburger Delegation um Kulturreferent Muchtar Al Ghusain nahm am gestrigen Dienstag, 4. Juli, an der offiziellen Gedenkveranstaltung anlässlich des Holocaust-Gedenktages in Lettland teil. Bei dieser offiziellen Gedenkstunde an der Ruine der Großen Choral Synagoge in Riga gedachten Vertreter der lettischen Regierung zusammen mit Vertretern der Jüdischen Gemeinde und Holocaust-Überlebenden sowie Vertreten des Riga-Komitees der hier von den Nazis ermordeten Juden aus Lettland und Deutschland, unter denen sich auch viele Würzburger befanden.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Christian Schuchardt zur Sperrung des Kardinal-Faulhaber-Platzes mit Wanderbäumen: Botschaft auch via persönlicher Facebook-Seite

„Die Kritik an der Sperrung und Wegnahme von 80 Stellplätzen habe nicht erwartet. Im Gegenteil, die aktuellen Reaktionen zur Sperrung des Kardinal-Faulhaber-Platzes und zur provisorischen Begrünung machen mich betroffen. Wenn das bei Teilen der Bevölkerung als „Trotzreaktion“ ankommt, entschuldige ich mich für diese Wirkung in aller Form. Das war nicht meine Absicht, ist nicht mein Stil und verbietet sich allein schon aus Respekt gegenüber rund 40.000 Wählern, die ich schließlich auch persönlich zur Wahl im neuen Briefwahlverfahren aufgerufen habe.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Kardinal-Faulhaber-Platz: Die weitere Gremienbefassung

Der Bürgerentscheid zur Gestaltung des Kardinal-Faulhaber-Platzes brachte eine Mehrheit für den grünen Platz ohne Tiefgarage, nun liegt die Entscheidung über die konkrete Ausgestaltung dieses geäußerten Bürgerwillens wieder beim Würzburger Stadtrat. Noch für den Juli-Sitzungszyklus schlägt die Stadtverwaltung einen Grundsatzbeschluss mit einigen Festlegungen auch für die Übergangszeit bis zur finalen Gestaltung vor. Bereits heute war die Anmeldefrist für den Umwelt- und Planungsausschuss am 18. Juli. Die Sitzungsvorlage (siehe unten) wird hier begutachtet und in der Stadtratssitzung am 27. Juli dem Plenum zur Entscheidung vorgelegt.

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Wie geht es auf dem Kardinal-Faulhaber-Platz weiter?

Gestern ist die Abstimmung zur Gestaltung des Kardinal-Faulhaber-Platzes erfolgt. Die Würzburgerinnen und Würzburger stimmten mehrheitlich für einen grünen Platz ohne Tiefgarage. Am Tag danach geht es um die Frage, wie dem mehrheitlichen Willen der Bürgerinnen und Bürgern bestmöglich Rechnung getragen werden kann. Die langfristigen Maßnahmen, die Aufbereitung des Bodens, die land-schaftsarchitektonische Gestaltung und die Verkehrsführung benötigen in Umsetzung sicher einen Vorlauf vergleichbar mit der Fußgängerzonengestaltung in der Spiegel- und Eichhornstraße, sie werden schnellstmöglich angegangen. Hier sind Untersuchungen, Planungen und eventuell ein Wettbewerb erforderlich. Um diese Übergangszeit schon im Sinne des Abstimmungsergebnisses zu gestalten, sind Maßnahmen für die temporäre Gestaltung des Platzes zu ergreifen. Damit kurzfristig spürbar ist, dass der Wille des Bürgers ernst genommen und dem hohen Interesse Rechnung getragen wird, wurde heute begonnen, die Oberflächenparkplätze zu beseitigen und eine übergangsweise Begrünung zu schaffen. Die LGS-Wanderbäume kommen hier zu einem Sondereinsatz.
 

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Grün oder Grün mit Tiefgarage auf 3.000 m²: Grün ohne Tiefgarage gewinnt

Das Ergebnis der Abstimmung über die Bürgerentscheide steht fest: Der Bürgerentscheid 2 gewinnt mit 58,44 Prozent zu 41,56 Prozent in der Stichfrage. Oberbürgermeister Schuchardt zu dem Ergebnis: „Eine Tiefgarage ist offenbar nicht sexy, unter dem Strich steht aber ein Gewinn für die kommunale Demokratie.“

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Stabwechsel beim Mozartfest: Geschäftsführerin Karin Rawe verlässt das Mozartfest WürzburgÂ

Karin Rawe, Geschäftsführerin bei Deutschlands ältestem Mozartfest, verlässt das renommierte Würzburger Klassik-Festival im September und wechselt als Generalsekretärin zum Bayerischen Musikrat nach München. Die 55jährige Westfälin hatte die Geschäftsführung im März 2009 übernommen. Unter ihrer Amtsführung wurde das Festival professionalisiert und wurden besonders die Musikvermittlungsprojekte beim Mozartfest deutlich ausgebaut. 

> mehr

Aktuelle Pressemitteilungen

Ausstellung „Follow me around Würzburg“: Multimediale Visitenkarte für die Partnerstädte

Nach der feierlichen Eröffnung im David-Schuster-Saal des Johanna-Stahl-Zentrums konnten sich die Besucher nur gruppenweise die Ausstellung „Follow me around Würzburg“ im 3. Stock ansehen. Mit einem Andrang von rund 200 Gästen hatte Oberbürgermeister Christian Schuchardt nicht gerechnet und war mit Blick in den Saal erst einmal bass erstaunt. Es war die erste Gelegenheit, das Gemeinschaftswerk von 34 Museologie-Studierenden nach Vollendung zu betrachten. In zwei Semestern hatten sie ein Konzept entwickelt und realisiert, wie sich Würzburg mit einer Ausstellung in den zehn Partnerstädten facettenreich präsentieren kann. Diese Arbeit unter der Betreuung von Dr. Stefanie Menke (Julius-Maximilians-Universität Würzburg), Dr. Rotraud Ries vom Johanna-Stahl-Zentrum und Frank Findeiß von der Firma Echtzeitmedia war der ultimative Praxistest am Ende des Bachelor-Studiums und somit auch vielen theoretischen Lehreinheiten.

> mehr
Seiten :<<1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7>> (7 Seiten)

Presse Kontakt

Presse-Verteiler

Wenn Sie aktuelle Pressemitteilungen, Termine und Verlautbarungen per E-Mail von uns erhalten möchten, nehmen wir Sie gern in unseren Presse-Verteiler auf. Füllen Sie dazu unser Anmeldeformular aus.

> mehr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK