externer Link

Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN! Bitte erkundigen Sie sich beim Veranstalter, ob Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Coronavirus-Epidemie (COVID-19) stattfinden. Wir können aktuell nicht gewährleisten, dass alle gelisteten Veranstaltungen tatsächlich stattfinden.


Hinweis: Der Eintrag in den Terminkalender ist kostenfrei. Es besteht kein Anspruch auf Eintrag Ihrer Veranstaltungen in die Datenbank. Leider können wir für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen. Schadensersatzansprüche für fehlerhafte bzw. unvollständige Angaben sind ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten.


Die Nacht mit Adolf

von Franz Geiger

Eine mittlere Großstadt in Deutschland 1939: Die Haushälterin Anna Sedlacek hat nur ihn im Kopf: den "Führer und Kanzler des Deutschen Reiches". Für ihn richtet sie eine "nationale Besinnungsecke" im Wohnzimmer ihrer Herrschaft ein, opfert dort ihr Monatsblut und trifft sich nächtens mit dem Erzengel Gabriel in Gestalt des Führers, der ihr das Heil bringt. Ihre Arbeitgeber, das Ehepaar Kürschner, beschließen, dem immer nervenaufreibenderen Treiben ihrer Perle ein Ende zu setzen. Aber wie? Selbst der Hausfreund, Psychiater Dr. Dingfelder, ist machtlos: "Man kann doch heutzutage eine Frau nicht in die Psychiatrie einliefern lassen, nur weil sie über alle Maßen in den Führer verliebt ist!" Also sucht man eine Lösung des Problems auf der künstlerischen Ebene: Und tatsächlich, der Schauspieler Rudi Kovac ist bereit, in die Rolle Adolf Hitlers zu schlüpfen, um Anna das heilige Getue auszutreiben. Doch leider geht der Plan gründlich daneben, denn nach einer folgenreichen Nacht schwebt die Perle Anna in noch höheren Sphären als zuvor…

Franz Geiger (1921-2011), der erfolgreiche Fernsehautor (u.a. „Der Millionenbauer“, „Unsere schönsten Jahre“, Coautor bei „Monaco Franze“), hat versucht, den eigenen schmerzhaften Kriegserfahrungen mit Humor zu begegnen und mit diesem Stück den Spagat geschafft zwischen unterhaltsamem Volkstheater und ernster Tragödie. Geiger: „Humor erweist sich als hilfreich bei der Vergangenheitsbewältigung.“

Rubrik: Bühne
Karte ein/ausblenden
>>> Zurück zur Ergebnisliste
Termin
Termin: 22.01.2020
Uhrzeit: 20:00
Internet:Homepageexterner Link
Veranstaltungsort
Theaterwerkstatt
Rüdigerstraße 4
97070 Würzburg

Telefon: 09 31 5 94 00
E-Mail: Kontakt@theater-werkstatt.com
Internet: Homepageexterner Link