externer Link

Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN! Bitte erkundigen Sie sich beim Veranstalter, ob Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie (COVID-19) stattfinden. Wir können aktuell nicht gewährleisten, dass alle gelisteten Veranstaltungen tatsächlich stattfinden.


Hinweis: Der Eintrag in den Terminkalender ist kostenfrei. Es besteht kein Anspruch auf Eintrag Ihrer Veranstaltungen in die Datenbank. Leider können wir für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen. Schadensersatzansprüche für fehlerhafte bzw. unvollständige Angaben sind ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten.


Italiensehnsucht!

Auf den Spuren deutschsprachiger Künstlerinnen und Künstler 1905 - 1933.

Auch wenn Anfang des 20. Jahrhunderts vielen Künstler*innen Paris als wichtigstes Reiseziel galt, war das alte Sehnsuchtsland Italien keineswegs vergessen. Die Ausstellung spürt erstmals den Spuren der Künstler*innen der expressionistischen und neusachlichen Generationen in Italien nach. Sei es in den Kulturstädten von Antike, Renaissance und Barock wie Florenz und Rom, wo Stipendien der „Villa Romana“ oder „Villa Massimo“ lockten, oder an den malerischen Orten der Amalfiküste und am Golf von Sorrent, auf Sizilien, Capri oder Ischia: Vielfältig waren die kulturellen Anregungen, überwältigend das südliche Lebensgefühl.

So schrieb der Bildhauer Gerhard Marcks 1925 an einen Freund: „Und wenn Ihr Euch mal von Grund aus aufmöbeln wollt, so rate ich Euch: Fahr nach Italien – da lebt sichs halb so schwer, man ist sozusagen immer leicht besoffen, von Luft, Sonne, Wein, Apfelsinen etc.“ Expressionistische Dramatik und neoklassizistische Kühle – beide Temperaturlagen finden sich in der Auseinandersetzung mit dem Land, seinen Städten und Orten, mit Menschen, Landschaft und Legenden. Die Ausstellung vereint Werke u. a. von Ernst Barlach, Adolf Erbslöh, Erich Heckel, Alexander Kanoldt, Carlo Mense, Gabriele Münter, Walter Ophey, Max Pechstein, Hans Purrmann, Anita Rée, Emy Roeder und Karl Schmidt-Rottluff.


Ausstellungseröffnung:externer Link 13. November 2020 - Zeitfenster 16.00 - 21.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 14. November 2020 bis 21. Februar 2021

Öffnungszeiten:

Mo geschlossen
Di 13:00 - 18:00 Uhr
Mi 11:00 - 18:00 Uhr
Do 11:00 - 19:00 Uhr
Fr - So 11:00 - 18:00 Uhr

Rubrik: Ausstellung / Messe
Karte ein/ausblenden
>>> Zurück zur Ergebnisliste
Termin
Termin: 22.11.2020
Uhrzeit:
Internet:Homepageexterner Link
Veranstaltungsort
Museum im Kulturspeicher
Oskar-Laredo-Platz 1 (vormals Veitshöchheimer Str. 5)
97080 Würzburg

Telefon: 0931 32 22 50
E-Mail: museum.kulturspeicher@stadt.wuerzburg.de
Internet: Homepageexterner Link