Anzeige

Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN! Bitte erkundigen Sie sich beim Veranstalter, ob Veranstaltungen aufgrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie (COVID-19) stattfinden. Wir können aktuell nicht gewährleisten, dass alle gelisteten Veranstaltungen tatsächlich stattfinden.


Hinweis: Der Eintrag in den Terminkalender ist kostenfrei. Es besteht kein Anspruch auf Eintrag Ihrer Veranstaltungen in die Datenbank. Leider können wir für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehmen. Schadensersatzansprüche für fehlerhafte bzw. unvollständige Angaben sind ausgeschlossen. Änderungen vorbehalten.


»Der Arbeit die Schönheit geben« Tiepolo und seine Werkstatt in Würzburg

Mitte des 18. Jahrhunderts schuf Giambattista Tiepolo seine weltberühmten Fresken in der Würzburger Residenz. Der geniale Venezianer sollte, so die Hoffnung des Fürstbischofs, »nach seiner gerühmten stärcke der arbeit die schönheit geben.« Wie dieser Prozess in der Werkstattpraxis Realität wurde, zeigt eine Ausstellung des Universitätsmuseums aus Anlass von Tiepolos 250. Todesjahr. Es ist die erste größere Veranstaltung zu diesem Jahrhundertkünstler am Ort seines glücklichsten Wirkens seit fast 25 Jahren.

Der Name Giambattista Tiepolo (1696–1770) hat in Würzburg einen hellen Klang. Die Fresken, die dieser Jahrhundertkünstler zwischen 1750 und 1753 in der ehemaligen Fürstbischöflichen Residenz geschaffen hat, gehören zu seinen bedeutendsten Werken, die jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern anziehen.

Anlässlich von Tiepolos 250. Todesjahr zeigt das im Südflügel der Residenz gelegene Martin von Wagner Museum der Universität Würzburg eine Ausstellung, die sich im Kern aus eigenen Beständen speist, ergänzt durch internationale Leihgaben. Insgesamt werden 105 Werke zu sehen sein. Präsentiert werden Zeichnungen, Radierungen und Gemälde Tiepolos im Besitz des Universitätsmuseums, dazu zahlreiche Blätter aus seinem unmittelbaren Wirkungskreis: Merkskizzen seiner Söhne Giandomenico und Lorenzo ebenso wie Pauskopien seines wichtigsten Mitarbeiters Georg Anton Urlaub. Auf diese Weise wird die Würzburger Werkstatt des genialen Venezianers zu neuem Leben erweckt.


Ausstellungsdauer: bis 15.07.2021

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag 10 bis 13.30 Uhr
Sonntag 10 bis 13.30 Uhr (14-tägig, im Wechsel mit der Antikensammlung)
(informieren Sie sich hierzu bitte auf der Webseiteexterner Link)

Rubrik: Ausstellung / Messe
Karte ein/ausblenden
>>> Zurück zur Ergebnisliste
Termin
Termin: 08.04.2021
Uhrzeit:
Internet:Homepageexterner Link
Abendkasse: 9,- / erm. 5,-€
Veranstaltungsort
Gemäldegalerie
Martin von Wagner Museum
Residenzplatz 2a
97070 Würzburg

Telefon: 0931 31 82 288