#würzburg

externer Link

Angebot der Stände in Halle 1 - Stadt Würzburg

Agenda 21

Am Stand der Lokalen Agenda 21 erhalten Sie während der Messe Informationen und Tipps für einen klimafreundlichen und umweltschonenden Lebensstil. Im Wechsel präsentieren sich unterschiedliche Organisationen und Initiativen, so dass sich der Besuch des Standes jeden Tag aufs Neue lohnt.

www.wuerzburg.de/themen/umwelt-verkehr/lokaleagenda22externer Link
 


Aktivbüro der Stadt Würzburg – Selbsthilfe, Gesundheitsförderung und Bürgerengagement

Das Aktivbüro unterstützt und vermittelt als Selbsthilfekontaktstelle rund 280 Selbsthilfegruppen. An den Ständen des Aktivbüros in Halle 1 (Stadt Würzburg) und Halle 12 (Gesundheitspark) präsentieren sich im Laufe der Mainfrankenmesse insgesamt 35 Selbsthilfegruppen und Initiativen. Lernen Sie die Selbsthilfe kennen und informieren Sie sich über deren Arbeitsweise. 

Programm

www.wuerzburg.de/aktivbueroexterner Link


Jugend-, Familien- und Sozialreferat der Stadt Würzburg

Das Jugend-, Familien- und Sozialreferat der Stadt Würzburg unter der Leitung von Frau Dr. Hülya Düber hat vielfältige soziale Aufgaben. Rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf das ganze Stadtgebiet verteilt und arbeiten dort, wo Bürgerinnen und Bürger Unterstützung und Beratung benötigen. Am Stand des Sozialreferats der Stadt Würzburg präsentieren sich verschiedene Fachabteilungen und Dienststellen wie z.B. der Fachbereich Integration, Inklusion und Senioren am 02.10.2019 oder die Jugend- und Drogenberatung am 04.10.2019. An den Wochenenden und Feiertagen informiert die städtische Seniorenarbeit und Seniorenvertretung über die vielfältigen Aktivitäten aus diesem Bereich. Die Arbeitskreise Gesundheit und „ Sozialpolitische Informationen“, „ Kommunalpolitische Angelegenheiten“, „Leben und Wohnen im Alter – Älterwerden in Würzburg“, „Aktivität im Alter (Sport, Freizeit, Kultur und Bildung)“  sind mit Mitgliedern der Arbeitsgruppe an dem Stand des Referates V (Sozialreferat), präsent und informieren kompetent über ihre Arbeit und Initiativen im Seniorenbereich der Stadt Würzburg.

Passend zum diesjährigen Motto „Röntgen – 125 Jahre neue Einsichten“ lädt eine passende Fotowand am Stand dazu ein, ein Erinnerungsfoto mit dem eigenen Smartphone mit nach Hause zu nehmen.

www.wuerzburg.de/themen/jugend-familie
www.wuerzburg.de/themen/gesundheit-soziales
 


Baureferat und Entwässerungsbetrieb 
Interessante Einsichten und tolle Aussichten 

Digitalisierung ist in aller Munde. Im Baureferat und beim Entwässerungsbetrieb wird sie seit vielen Jahren genutzt, um Projekte von Anfang bis Ende durchzuführen. Wer wissen will, was ein Hohlkasten ist, wo in der neuen Multifunktionsarena die besten Plätze sind oder was Kilian mit dem neuen Kinderstadtplan zu tun hat, kommt hier auf seine Kosten. Wie kann man mit Hilfe einer Drohne Erdbewegungen bestimmen und warum können Faultürme leuchten? Spannende Fragen, die am Stand des städtischen Baureferats und Entwässerungsbetriebs gern beantwortet werden. Ganz nebenbei gibt es auch Informationen über die Ausbildungsberufe im Baureferat. Beim Schulklassengewinnspiel gibt es für die besten Schulklassen tolle Klassenausflüge zu gewinnen. 

Außerdem besuchen die Basketballer von s.Oliver Würzburg  täglichen den Messestand des Baureferats und es wird ein Familiengewinnspiel zum neuen Kinderstadtplan geboten. Als Hauptpreis winkt ein Brunch für die ganze Familie auf dem Nikolaushof. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.wuerzburg.de/themen/bauen-wohnen


Congress • Tourismus • Würzburg (CTW)
Tagungen, Feiern, Aufenthaltsprogramme in Würzburg

Alle Besucher, die eine Tagung, einen Vortrag oder auch eine Familienfeier planen, können sich umfassend über das Congress Centrum Würzburg (CCW), das Tagungszentrum auf der Festung Marienberg, die Barockhäuser und die Räumlichkeiten im Museum im Kulturspeicher informieren. 

Das Congress Centrum Würzburg (CCW) mit seinem variablen Raumkonzept mit Platz für ca. 2.500 Personen gilt als renommierter Veranstaltungsort für erfolgreiche medizinisch-wissenschaftliche Kongresse, für Tagungen aus Wirtschaft und Politik, für Messen und für kulturelle Veranstaltungen in Würzburg. 

Die einzigartige Lage hoch über Würzburg und das historische Umfeld zeichnen das Tagungszentrum auf der Festung Marienberg aus. Im innersten Teil der Festung bietet das Haus vier Tagungsräume für bis zu 400 Personen und zwei großzügige Foyers. Die angrenzenden Burggaststätten mit dem Fürstensaal und weiteren Gasträumen sind für den Tagungsplaner die optimale Ergänzung.

Das beeindruckende Foyer, die Ausstellungsräume oder der Seminarraum im Museum des Kulturspeichers bieten eine interessante Alternative zu eher klassischen Veranstaltungsräumlichkeiten. Nach wie vor ist die Möglichkeit, in den Räumen des Kulturspeichers zu feiern, bei den Würzburgern wenig bekannt und gilt als Geheimtipp. Dabei bietet der Kulturspeicher den exklusiven Rahmen für Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art. Zwischen Konkreter Kunst und Werken aus Romantik, Biedermeier, Impressionismus, Expressionismus sowie der heutigen Zeit können Veranstaltungen wunderbar inszeniert werden. 

Die Gäste erleben den spannenden Kontrast von erhaltenen Holzbalken-konstruktionen im 12 Meter hohen Foyer kombiniert mit den neu und modern gestalteten Ausstellungsräumlichkeiten. 

Als barockes Kleinod mitten in der Würzburger Altstadt bieten die Barockhäuser mit ihren prunkvollen Fassaden eine inspirierende und geschmackvolle Atmosphäre für Vorträge, Seminare und private Feiern. Von besonderem Vorteil sind die zentrale Lage mit Spitzen-Hotellerie in nächster Nähe, ausreichend Parkmöglichkeiten und die zentrale Lage als Ausgangspunkt für vielseitige Aktivitäten. 

Messebesucher aus Würzburg und der Region können sich darüber hinaus über das breite Angebot an thematischen Stadtführungen, Weinproben, Rahmenprogrammen und Ausflugsangeboten informieren, das CTW für Gäste organisiert. Für Gruppen stehen z. B. mehr als 30 unterschiedliche Führungen zur Auswahl, vom „Streifzug durch die Würzburger Altstadt“ über „Das mittelalterliche Würzburg“ bis hin zum „Main als Lebensader Würzburgs“. Individualgäste, die den Messebesuch mit einer Stadtbesichtigung verbinden wollen, können sich am Messestand von CTW mit Tipps versorgen und sich u.a. über die Würzburg Welcome Card oder die neue Würzburger Weinkarte informieren.

www.wuerzburg.de/tourismusexterner Link
www.wuerzburg.de/tagungenexterner Link


FA Beiträge

Die Wohnungsbauförderung der Stadt Würzburg in Kooperation mit den Landkreisen, dem Sanierungsmanagement und der Wohnberatung der Stadt Würzburg informieren über Leistungs- und Fördermöglichkeiten. Die Wohnungsbauförderung behandelt die finanzielle Förderung von Eigenwohnraum; auch unterstützt sie die Anpassung des Wohnraums von Haushalten körperlich beeinträchtigter Personen. Darüber hinaus stehen beim Sanierungsmanagement die energetische Gebäudesanierung und ihre finanzielle Förderung für private Immobilieneigentümer im Fokus. Aufgabe der Wohnberatung ist es, die Lebens- und Wohnsituation bei körperlichen Beeinträchtigungen zu verbessern. Der Gemeinschaftsstand befindet sich in den Hallen der EnBau auf der Mainfranken Messe.
 


Fachbereich Personal
Schlägt Dein Herz für die Stadt Würzburg? Dann bist Du unsere Zukunft! 

Ob in verwaltenden, technisch-gewerblichen, künstlerischen, informationstechnischen oder sozialen Berufen – bei der Stadt Würzburg sind umfassende Ausbildungsangebote und duale Studiengänge zu finden. Zudem bieten wir attraktive Vergütungen, umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie gute Übernahmechancen. 
Im Jahr 2020 bildet die Stadt Würzburg in folgenden Ausbildungsberufen/dualen Studiengängen aus: 

  • Verwaltungsfachangestellte/r 
  • Verwaltungswirt/in 2. QE 
  • Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) 3. QE
  • Erzieher/in (1. und 2. Sozialpädagogisches Seminar  + Berufspraktikum)
  • Fachinformatiker/in, FR Systemintegration
  • Informatikkaufmann/frau
  • IT-Systemelektroniker/in
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Bühnenmaler/in
  • Maßschneider/in, FR Herren
  • Koch/Köchin
  • Straßenbauer/in
  • KFZ-Mechatroniker/in, FR System- und Hochvolttechnik 
  • Bestattungsfachkraft
  • Forstwirt/in
  • Gärtner/in, FR Garten- und Landschaftsbau
  • Fachkraft für Abwassertechnik
  • Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, FR Bibliothek
  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste, FR Archiv 
  • Duales Studium BWL (Tourismus, Hotellerie, Gastronomie) 

Mehr Infos zu den Voraussetzungen, dem teamorientierten und familienfreundlichen Arbeitsumfeld sowie den Bewerbungsfristen erhältst Du an unserem Stand in Halle 1 der Mainfranken Messe.

 www.wuerzburg.de/ausbildungexterner Link
 


Friedhofsverwaltung

Die Hauptaufgabe der Friedhofsverwaltung besteht in der Durchführung von Trauerfeiern und Beisetzungen sowie der Verwaltung der über 30.000 Gräber. Weiterhin fallen in diesen Zuständigkeitsbereich der Unterhalt von Gebäuden und Wegen aller acht Friedhöfe in Würzburg. 

Am Messestand erwartet den Besucher neben einer kompetenten Auskunft auch  umfangreiches Informationsmaterial, wie der aktualisierte „Ratgeber für den Trauerfall“, verschiedene Broschüren zu Grabarten und Gebühren sowie Pläne für die einzelnen Friedhöfe. 

Auch über neue Bestattungsmöglichkeiten können sich die Bürger informieren. Ebenso wird eine Umfrage der Friedhofsbesucher stattfinden. Jeder Teilnehmer wird ein kleines Dankeschön erhalten.

www.wuerzburg.de/friedhofsverwaltungexterner Link
 

Städtischer Bestattungsdienst

Das Städtische Bestattungsunternehmen hilft den Bürgern im Trauerfall bei der Abwicklung aller Formalitäten. 

Die Dienstleistung des Städtischen Bestattungsdienstes für den Würzburger Bürger umfasst die Abholung und Versorgung des Verstorbenen, das Beratungsgespräch, die Auswahl des Sarges oder der Urne, des Blumenschmuckes, Trauerkartendruck usw. bis hin zur Abmeldung von Krankenversicherung, Rentenversicherung etc. 

Am Stand des Städtischen Bestattungsdienstes werden neben Informations-broschüren auch Bildmappen mit Särgen, Urnen, Blumendekorationen, Motiven 
und Sprüchen für Trauerkarten und Sterbebildern zur Verfügung stehen, um die Auswahlmöglichkeiten aufzuzeigen. Eine kleine Ausstellung erlaubt auch die direkte Betrachtung von Bestattungszubehör.


Stadtnatur Würzburg - Ökologische Vielfalt 

Sie möchten die Würzburger Stadtnatur hautnah erleben? Das Gartenamt und der Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz laden Sie herzlich ein, die Vielfalt und den Artenreichtum vom Stadtwald, Stadtwiesen und Stadtnatur auf kleinstem Raum zu spüren, zu sehen, zu riechen und zu schmecken. Neben regionalen Äpfeln warten ein Glücksrad und ein Quiz auf Sie, bei dem Sie „grüne“ Preise gewinnen können. 

www.wuerzburg.de/stadtnaturexterner Link


Die drei Würzburger Gründerzentren – wo aus Ideen erfolgreiche Unternehmen entstehen

In der Region Mainfranken gibt es eine agile Gründerszene – und Gründerzentren, die Gründungsinteressierte und Start-ups auf ihrem Weg begleiten. Drei Gründerzentren sind es allein in Würzburg, doch das Netzwerk spannt sich in ganz Mainfranken aus.

Bereits in der Vorgründungsphase beginnt die Begleitung durch das Zentrum für Digitale Innovationen (ZDI) Mainfranken. In Workshops bekommen Gründungsinteressierte hier das geeignete Know-how und Werkzeuge mit auf den Weg, der idealerweise bis zur Gründung führt. Das Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) Würzburg legt den Schwerpunkt auf die Unterstützung von Start-ups aus den Lebenswissenschaften, zusammen mit dem ZDI Mainfranken werden zudem regelmäßig Beratungstage veranstaltet. Beim Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) Würzburg stehen technologieorientierte Gründerinnen und Gründer mit Fokus auf Automation und Industrie 4.0 im Mittelpunkt, hier gibt es außerdem Marken- und Patentsprechtage. Alle drei Gründerzentren bieten unterschiedlich ausgestattete Räumlichkeiten für Start-ups an und das gemeinsame Veranstaltungsangebot ist kostenfrei für Gründungsinteressierte.

Die drei Gründerzentren präsentieren sich auf der Mainfrankenmesse mit einem gemeinsamen Stand, denn bei der Unterstützung von Gründerinnen und Gründern arbeiten sie eng zusammen. So kann jedem Start-up die genau passende Beratung und Unterstützung vermittelt werden. Neben der Möglichkeit zum persönlichen Gespräch sind am Stand Monitore angebracht, wo sich Interessierte interaktiv informieren können.

Besuchen Sie den Stand der drei Gründerzentren in Halle 1 auf der Mainfranken Messe und erfahren Sie mehr über die mainfränkische Gründerszene und die Beratungs- und Serviceleistungen für Gründerinnen und Gründer.  

www.zdi-mainfranken.deexterner Link
www.igz.wuerzburg.de/externer Link
www.tgz-wuerzburg.de/externer Link


Die Internationalen Gesellschaften Würzburgs

Nicht weniger als 36 Internationale Gesellschaften gibt es in der Europastadt Würzburg. Einige wirken seit über 60 Jahren, wie der Lettische Fürsorgeverein seit 1947 und der Deutsch-Amerikanische Frauenclub (nun Internationaler Frauenclub) seit 1950. 

Dass gerade die USA den Anfang in der Europastadt machen kommt nicht von ungefähr. Würzburg lag in der amerikanischen Besatzungszone. Faribault (Minnesota) hatte 1945 die Patenschaft für das zerstörte Würzburg übernommen. Gerade im Zeichen des beginnenden atlantischen Bündnisses wirkten zeitweise bis zu fünf deutsch-amerikanische Vereinigungen, die sich auch um eine mögliche Integration der amerikanischen Soldaten und ihrer Familien bemühten. Einige Gesellschaften sind noch ganz jung, so die am 21. Juni 2009 gegründete Gesellschaft „Frieden und Freundschaft in Afghanistan e.V.“. 

Eines ist allen Vereinigungen gemeinsam: Die Förderung internationaler Gesinnung und der Völkerverständigung. Die Ausgestaltung des Hauptanliegens bekommt, wenn es um die einzelnen Länder und die Kulturen geht, rasch spezifische Erscheinungsbilder. Das Programmangebot der Gesellschaften ist breit gefächert: zweisprachige Stammtische, Diavorträge und Filmabende, Koch- und Sprachkurse, Ausstellungen und Dichterlesungen, Konzerte und Theater, Jugend- und Schüleraustausch sowie Studienreisen. Die Gesellschaften würden sich über eine Kontaktaufnahme freuen, man muss in keinem Falle gleich Mitglied werden!

Lernen Sie einige davon auch in Halle 1 auf der Mainfranken Messe kennen. 
 


Röntgen – 125 Jahre neue Einsichten 

Die Entdeckung der Röntgenstrahlen im Jahr 1895 liegt im kommenden Jahr genau 125 Jahre hinter uns. Ein Ereignis, dass es nicht nur in Würzburg zu feiern gilt. 
Die bunte Veranstaltungsreihe, die im Jubiläumsjahr 2020 zu sehen ist, wird bereits in diesem Herbst im Rahmen der Mainfranken Messe mit einer Sonderschau in Halle 1 eingeläutet. 

Auf einer eigenen Ausstellungsfläche in der Mitte der städtischen Messehalle können Besucherinnen und Besucher sich anhand interaktiver Exponate des MIND-Centers der Universität Würzburg und weiterer interessanter Ausstellungsmodule über das Leben und Wirken Röntgens und seiner Entdeckung und der Bedeutung dieser bis in die heutige Zeit informieren und auch von der einen oder anderen Überraschung begeistern lassen.
 


Die neue Umweltstation der Stadt Würzburg
Beste Aussicht auf neue Einsichten

Der innovative Neubau der Umweltstation mit elliptischen Grundrissabmessungen entstand direkt hinter dem alten Standort im Nigglweg. Durch das Bau- und Energiekonzept, das unter anderem die Verwendung von ressourcenschonendem Recycling-Beton sowie den Einbau einer Eisspeicherheizung beinhaltet, ist das Gebäude einzigartig in Bayern. Die neuen großzügigen Räumlichkeiten ermöglichen ein noch umfangreicheres hochwertiges und vielfältiges Umweltbildungsangebot. Also beste Aussichten auf neue Einsichten!

Auf der Mainfrankenmesse wird die Umweltstation zusammen mit den Stadtreinigern passend zum Stadtzeltthema „Röntgen“ mit Hilfe von Röntgenaufnahmen von Mensch, Tieren und Pflanzen Einblick ins Innere der Lebewesen ermöglichen, heute wie damals eine wegweisende Technik für einen Blick „hinter die Kulissen“.  Sie können so den inneren Körperbau von Säugetieren, Reptilien, Fischen, Amphibien und Vögeln erforschen und erfahren gleichzeitig interessante Informationen über diese Tiere. Vergleichen Sie Röntgenbilder und die dazu passenden Realbilder! So können Sie sehen, wie sich das Skelett in die Körper einfügt. Erforschen Sie die Unterschiede zwischen Säugetieren, Reptilien, Fischen, Vögeln und Amphibien!

Testen Sie Ihr Wissen über den eigenen Körper und versuchen Sie mal, ein puzzleartiges Röntgenbild, das das lebensgroße Skelett eines Menschen zeigt, richtig zusammen zu setzen! Bei Erfolg gibt es attraktive Preise, besonders hervorzuheben sind die umweltfreundlichen VR- Brillen, die ein echter „Hingucker“ sind und auch wieder „Beste Aussicht auf neue Einsichten“ garantieren!

www.wuerzburg.de/umweltstationexterner Link
 


Fachbereich Verbraucherschutz, Veterinärwesen & Lebensmittelüberwachung
„Die Biene als Superheldin unserer Zeit“

Bienen können als echte Helden unserer Zeit angesehen werden. Sie sind ein Evolutionswunder und übernehmen wichtige Funktionen, die für Mensch und Tier unentbehrlich sind. Die Honigbiene erzeugt nicht nur köstlichen Honig, sondern leistet als Bestäuberinsekt einen wichtigen ökologischen Beitrag. Hinzu kommt der Einsatz der Bienenerzeugnisse in der Medizin- und Kosmetikindustrie.

Dieses Jahr steht alles im Zeichen der Biene, so können die Messebesucher mehr über die Bedeutung der Honigbiene im Veterinärwesen, sowie alles über deren Erzeugnisse im Lebensmittelbereich erfahren. Bei einer Honigblindverkostung mit Quiz und Gewinnspiel kann der Geschmacksinn auf die Probe gestellt werden. Angeboten werden sehr viele verschiedene Honigsorten aus Deutschland und dem Ausland, sowie ein sogenannter Analoghonig. 

Eine echte Alternative zu Alu-/ und Frischhaltefolie stellen Tücher aus Bienenwachs dar. Die Besucher bekommen zu bestimmten Zeiten die Möglichkeit mit uns nützliche und dekorative Bienenwachstücher für zu Hause und unterwegs herzustellen.

https://www.wuerzburg.de/themen/gesundheit-soziales/verbraucherschutz/
 


Verkehrsüberwachung und Kommunaler Ordnungsdienst

Für viele Autofahrer ist der Strafzettel an der Windschutzscheibe immer noch das Ärgernis schlechthin. Es gilt jedoch zu bedenken, dass die Überwachung der geltenden Regelungen letztlich im Interesse Aller liegt. Wo auf Gehwegen geparkt, Rettungswege und Behindertenparkplätze „dicht gemacht“ und Anwohnerquartiere blockiert werden, hilft eine Verwarnung oder Geldbuße halt doch mehr als mahnende Worte und gut gemeinte Appelle.

Übrigens: 
Es gibt meistens doch noch einen freien Parkplatz wie die aktuelle Parkplatz / Parkhausbelegung der Stadtverkehrs GmbH zeigt!

Die Außendienstmitarbeiter der Verkehrsüberwachung sind daher täglich in verschiedenen Schichten im Stadtgebiet unterwegs, um die Einhaltung der Parkordnung sicherzustellen. Außerdem sind sie Ansprechpartner und „Auskunftsbüro“ für Besucher unserer Stadt, leisten bei Bedarf Erste-Hilfe, melden besondere Vorkommnisse an die Einsatzzentrale oder führen auch mal die ältere Dame über die Straße.

Die Fachabteilung Verkehrsüberwachung und der Kommunaler Ordnungsdienst informieren über ihr Aufgabenspektrum auch auf der Mainfranken Messe. Ansprechpartner stehen am Messestand von 3. bis 6. Oktober für Fragen und Anregungen zur Verfügung und bieten einen kleinen Wissenstest an.

www.wuerzburg.de/themen/verkehr--mobilitaet/verkehrsueberwachung/
www.wuerzburg.de/themen/sicherheitundordnung/kod/
 


„stadt.land.wü“ - Leben und Arbeiten in Stadt und Landkreis Würzburg 

Unter dem Motto „stadt.land.wü.“ präsentieren sich die Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Würzburg gemeinsam an einem Stand.
Eine renommierte Wissenschaft, eine innovative Wirtschaft, eine reizvolle Landschaft und ein reichhaltiges Kulturangebot zeichnen die Region Würzburg aus. Die unter dem gemeinsamen Motto „stadt.land.wü“ kooperierenden Stellen von Stadt und Landkreis Würzburg arbeiten dafür Hand in Hand.

In der Wirtschaftsförderung der Stadt Würzburg geht es um Unternehmensansiedlungen, Verkauf von Gewerbeflächen, Betreuung der vorhandenen Unternehmen, Kooperation und Stärkung des Wissenstransfers zwischen den Würzburger Hochschulen und der regionalen Wirtschaft sowie Stärkung des innerstädtischen Handels und der Gastronomie. Die Zielsetzungen der Wirtschaftsförderung des Landkreises sind nahezu deckungsgleich. Als zuständige Stelle für Kreisentwicklung werden gemeinsam mit Kreisgremien, Städten und Gemeinden innovative Strategien und Projekte zur stetigen Weiterentwicklung des Landkreises erarbeitet. So werden unter anderem Unternehmen hinsichtlich passender Fördermöglichkeiten beraten und die rege Gründerszene in der Region unterstützt. Auch das Weiterblühen der Kultur hat sich der Landkreis auf die Fahne geschrieben.

Besuchen Sie den gemeinsamen Stand „stadt.land.wü.“ von Stadt und Landkreis und erfahren Sie mehr über deren vielschichtigen und interessanten Tätigkeiten. 

stadt-land-wue.deexterner Link
 


Büro Würzburg International + EU-Angelegenheiten der Stadt Würzburg


Würzburg ist international vernetzt

Die Stadt Würzburg ist mit zehn Städten auf vier Kontinenten durch eine Städtepartnerschaft verbunden: Dazu gehören Caen in Frankreich, Dundee in Schottland, Rochester NY in den USA, Mwanza in Tansania, Otsu in Japan, Salamanca in Spanien, Suhl in Thüringen, Umeå in Schweden, Bray & County Wicklow in Irland und Trutnov in der Tschechischen Republik. 

Faribault MN in den USA wurde im Jahre 1949 zu Würzburgs Patenstadt und ist Teil dieses weltweiten Netzwerks. Mit Nagasaki in Japan (2013) und Siracusa auf Sizilien (2018) pflegt die Stadt Würzburg zwei Städtefreundschaften und erweitert damit ihre internationalen Beziehungen. 

Das Schicksal Würzburgs gegen Ende des Zweiten Weltkriegs verbindet die Stadt mit vielen anderen Städten weltweit. Daraus ging die Organisation der Mayors for Peace hervor, der auch Würzburg angehört. 


Würzburg ist europäisch engagiert

Bereits im Jahre 1973 wurde die Stadt Würzburg für ihre intensive Pflege dieser internationalen Beziehungen mit dem Europapreis des Europarates ausgezeichnet. Würzburg ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Europapreisträgerstädte, nimmt regelmäßig an den jährlichen Vollversammlungen dieser Organisation teil und sitzt derzeit sogar im Präsidium. 

Seit 2013 gibt es in Würzburg ein Büro für EU-Angelegenheiten, das sich um die Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Europa und EU kümmert. 

Zudem wird hier der Dialog zu EU-Themen gefördert und mit Netzwerken und Kontaktstellen auf EU-Ebene oder lokaler Ebene zusammengearbeitet. Das Büro für EU-Angelegenheiten fordert auch zur aktiven Teilnahme am europäischen Prozess auf und informiert sachgerecht und neutral (z. B. über die Geschichte und den Aufbau der EU, Wirkungsweise, Unionsbürgerrechte, Gesetzgebungsvorhaben und vieles mehr).

Zudem führt das Büro für EU-Angelegenheiten in Würzburg jährlich viele Veranstaltungen rund um das Thema Europa und die EU durch.


Würzburg feiert die Vielfalt

Die Vielfalt der Bevölkerung in Würzburg spiegelt sich auch in den weit über dreißig Internationalen Gesellschaften in Würzburg wider. Sie tragen zum interkulturellen Austausch bei und gestalten gemeinsam mit Würzburg International in jedem Jahr den „Frühling International“, der als großes Familienfest die Vielfalt Würzburgs feiert. 


Das Büro Würzburg International und EU-Angelegenheiten der Stadt Würzburg pflegen die internationalen und europäischen Kontakte Würzburgs, planen gemeinsame Projekte und Reisen, unterstützen den fachlichen Austausch mit den Partnerstädten und organisieren europapolitische Bildungsarbeit. 

Am Stand von Würzburg International und dem Europabüro stehen wir Besucherinnen und Besuchern für Austausch und Informationen gerne zur Verfügung. Es werden zu dem verschiedene Mitmach-Aktionen angeboten. Vieles steht unter dem Motto „Interaktiv Neues entdecken“. 

www.wuerzburg.de/international externer Link

 


>>> zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK