Menü

Jugend-, Familien- und Sozialreferat der Stadt Würzburg

Das Jugend-, Familien- und Sozialreferat der Stadt Würzburg hat vielfältige soziale Aufgaben. Rund 400 Mitarbeiter:innen sind auf das ganze Stadtgebiet verteilt und arbeiten dort, wo Bürger:innen Unterstützung und Beratung benötigen. Am Stand des Sozialreferats der Stadt Würzburg präsentieren sich stundenweise verschiedene Fachbereiche und Dienststellen wie z.B. der Fachbereich Integration, Inklusion und Senioren, die Freiwilligenagentur Würzburg und das Jobcenter Stadt Würzburg.
Im Fachbereich Integration, Inklusion und Senioren sind 30 Kolleg:innen in verschiedenen Funktionen tätig und decken eine breite Themenspanne ab. Im Rahmen der Mainfrankenmesse stellen wir Ihnen gerne die vielfältigen sozialen Dienste und Angebote des Fachbereichs in der Seniorenarbeit, im Bereich der Inklusion und in der Integrationsarbeit vor.

So stehen u.a. Kolleg:innen aus dem Pflegestützpunkt, aus der Aufsuchenden Beratung für Senior:innen aus der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und dem Integrations-, Beratungs- und Begegnungszentrum Reuterhaus für Gespräche zur Verfügung. Darüber hinaus informieren wir über die zahlreichen Projekte und Kooperationen des Fachbereichs, wie z.B.: Bundesprogramm Demokratie Leben!, Seniorenpolitisches Gesamtkonzept, Aktionsplan Inklusion, Integrationskonzept, Ausländer- und Integrationsbeirat, Integration durch Bildung, Clever Lernen lernen – Lernunterstützung für Kinder- und Jugendliche, Arbeitskreis Barrierefreies Bauen, Wohnanpassung / Wohnberatung, Verständliche Sprache, Seniorenwegweiser, ehrenamtliche Interessenvertretungen und Beiräte und vieles mehr…

Das Jobcenter Stadt Würzburg wird am Stand das Projekt “Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt” vorstellen. In individuellen Beratungsgesprächen werden die Mitarbeiter:innen sensibilisieren, sich für die eigene Gesundheit zu engagieren und über Präventionsangebote für Grundsicherungsleistungsbezieher:innen nach dem SGB II informieren. Das Projekt wird in Kooperation mit den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in Bayern, vertreten durch die Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e.V. (LZG), umgesetzt. Ziel ist, die Gesundheit arbeitsloser Menschen, die Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II beziehen, zu erhalten und zu stärken, die Lebensqualität zu verbessern und gleichzeitig den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Die Mitarbeiterinnen der Freiwilligenagentur Würzburg informieren rund um das Thema Ehrenamt und beraten individuell und persönlich, wie und wo Sie in Würzburg ehrenamtlich aktiv werden können.

Auch die Seniorenvertretung der Stadt Würzburg wird am Stand des Sozialreferats vertreten sein und über die vielfältigen Aktivitäten aus diesem Bereich informieren. Mitglieder der Seniorenvertretung stehen als Ansprechpartner:innen zur Verfügung und informieren über ihre verschiedenen Arbeits-kreise und Angebote für Senioren in der Stadt Würzburg.

>>> zurück