externer Link

100 Jahre Mozartfest Würzburg 2021: Am 14.05. Ausstellungseröffnung Imagine Mozart| Mozart Bilder als Livestream

28.05. - 27.06.2021 / 20.05. - 19.06.2022

Mozartnacht
Mozartnacht (c) Oliver Lang

250 Jahre Mozart-Bilder zwischen Image und Imagination:
Am 14. Mai wird die Ausstellung IMAGINE MOZART | MOZART BILDER im digitalen Livestream im Museum im Kulturspeicher in Würzburg eröffnet.

Die Ausstellungseröffnung kann live ab 18.30 Uhr auf dem YouTube Kanal des Mozartfestes miterlebt werden (weitere Infos: www.mozartfest.de/das-mozartfest/imagine-mozart/externer Link). Neben Grußworten der Intendantin Frau Meining und des Kulturreferenten Achim Koenneke, werden auch Beiträge der Kuratoren und eine musikalische Darbietung des Klavierduos Franziska und Florian Glemser zu sehen sein. Es gibt keine Teilnahme-Beschränkungen.


100 Jahre Mozartfest Würzburg 2021: 28.05. - 27.06.2021

2021 feiert Deutschlands ältestes Mozartfest sein 100. Jubiläum. Die Jubiläumssaison findet unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder vom 28. Mai bis 27. Juni 2021 statt. 100 Jahre Mozartfest werden in einem facettenreichen Programm mit seinen Wegmarken und Wendepunkten gefeiert und mit Impulsen der Gegenwart konfrontiert. Mozart wird aus verschiedenen Perspektiven und in vielgestaltigen Veranstaltungsformaten auf seine Wirkungsgeschichte befragt. Wie in den Anfängen des Mozartfestes soll die Vielstimmigkeit der Künste ihre Wirkung entfalten: Bildende Kunst, Architektur, Musik, Tanz, Literatur.


Das Jubiläumsprogramm
Von Uraufführungen bis zur Nachtmusik im Hofgarten, von ausgefeilten Themenabenden bis zur Jupiternacht im Zeichen der Roaring Twenties reicht das Programmangebot der 85 Konzerte und Veranstaltungen, die an 30 Spielstätten geplant sind.

Originalinstrumente aus Mozarts Privatbesitz, von der Internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg zur Verfügung gestellt, werden beim Eröffnungskonzert im Kaisersaal zu hören sein. Die erste Oper, die beim Mozartfest 1931 erklang, Mozarts Idomeneo, wird von Christophe Rousset, Les Talens Lyriques und einem erstklassigen Ensemble junger Stimmen exklusiv für Würzburg erarbeitet. Nach seinem Debüt 2017 kommt René Jacbos wieder zum Mozartfest: Fast auf den Tag genau 200 Jahre nach der Uraufführung dirigiert er erstmals Webers Freischütz und startet mit dieser Produktion von Würzburg aus eine Europa-Tournee.

Neues anstoßen und in Dialog mit Mozart treten: Das Mozartfest hat zum Anlass der Hundertjahrfeier drei Auftragsarbeiten vergeben. Jüri Reinvere und Anno Schreier stellen ihr Mozartbild mit Kompositionen für Orchester vor, der dritte Auftrag ging an die Schriftstellerin Ulla Hahn. In ihrer literarischen Arbeit setzt sie sich mit Mozart und Künstlicher Intelligenz auseinander. Weitere Uraufführungen verdankt das Mozartfest dem Engagement seiner Partner: Ein Orchesterwerk der litauischen Künstlerin Justé Janulyté, zwei Liedkompositionen von Wilfried Hiller und sechs Klavierstücke des Briten Michael Nyman.


Themen, Reihen, Projekte
Mozart als Inspiration für Künstler der Bildenden Kunst:

IMAGINE MOZART | MOZART BILDER lautet der Titel der Ausstellung im Martin von Wagner Museum in Kooperation mit der Universität Würzburg, die vom 15. Mai bis 11. Juli 2021 etwa 60 hochrangige Kunstwerke von Künstlern wie Chagall, Delacroix, Klee, Kokoschka, Schinkel und Slevogt zeigt. Die Ausstellung bietet die Möglichkeit, sich die Wirkungsgeschichte, die Mozart seit über 200 Jahren entfaltet, aus der Perspektive der Kunstgeschichte zu erschließen. Zum umfangreichen Begleitprogramm gehören u.a. an jedem Festivalsamstag Musik-Kunst-Dialoge, in denen jeweils ein ausgewähltes Kunstobjekt erläutert und in einen musikalischen Resonanzraum gestellt wird.

Auf Mozarts Spurenlautet das Motto einer sechsteiligen Konzertreihe. Die Artistes étoiles der letzten Jahre werden in europäische Kulturzentren entsendet, die für Mozart wichtig waren: Paris und Prag, Mailand und London, Wien und Brüssel. Mit ihren Programmen kommen sie anschließend nach Würzburg zurück und sind im Kaisersaal zu hören.

Ein deutsch-amerikanisches Tanzprojekt mit dem Thomanerchor Leipzig und dem Alabama Ballet wird eine vertanzte Deutung von Mozarts Requiem in der Choreografie von Anna Vita zur Premiere bringen und damit ein interdisziplinäres Mozartbild entwerfen.

Als Sonderform des MozartLabors wurde eine Vortragsreihe initiiert, die nach dem Wert von Hochkultur – und dem verantwortlichen Umgang damit fragt: »Wie viel Mozart braucht der Mensch?« Prominente Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kunst zeigen ihre Perspektive auf das europäische Musikerbe. Ein begleitendes Stipendienprogramm gibt jungen Menschen Gelegenheit, ästhetische Erfahrungen von Konzert- und Ausstellungsbesuch im Kontext eines kritischen Diskurses zu unserer gesellschaftlichen Werteordnung zu erleben.


Mozart zum Lesen, Hören, Anschauen und Verstehen
Neu zum Jubiläumsjahr gibt das Mozartfest mehrere Publikationen heraus, die den Fokus der Saison auf 100 Jahre Beschäftigung mit Mozart vertiefen und ergänzen. Ein Faksimile, ein Buch (bereits erhältlich) und eine CD-Box, außerdem den Ausstellungskatalog zu IMAGINE MOZART I MOZART BILDER.

Der Mozartforscher Prof. Dr. Ulrich Konrad hat den „Würzburger Brief“ von Mozart an seine Frau Constanze vom 28. September 1790 in einer 24-seitigen zweisprachigen Edition faksmiliert, kommentiert und mit einem Essay historisch eingeordnet.

Weil jede Note zählt. Mozart interpretieren lautet der Titel der im Bärenreiter Verlag erschienenen 407 Seiten umfassenden Publikation, in der in Essays und Künstlergesprächen Mozarts Musik in ihrer Doppelexistenz von Klang und Notentext ergründet wird. 100 Jahre Mozartfest werden in einer umfangreichen Chronik mit zahlreichen Abbildungen dokumentiert (Herausgeber Stephan Mösch).

Mozart: Imperial Hall Concerts
Sechs CDs mit Erstveröffentlichungen präsentieren Konzertmitschnitte aus dem Kaisersaal der Würzburger Residenz. Liveaufnahmen aus den Archiven des Bayerischen Rundfunks machen nachhörbar, wie sich das Verständnis von Mozarts Musik seit 1954 verändert hat. Schlüsselwerke, führende Interpreten, sieben Jahrzehnte Mozartfest.


Mozart hautnah
Der Ideenwettbewerb 100 für 100 lädt alle WürzburgerInnen dazu ein, mit eigenen Ideen Teil des Jubiläums zu werden. Mit dem M Pop-up wird in einem innerstädtischen Ladenlokal ein temporärer Raum für Mozart eingerichtet, der Künstlern zum Experimentieren dient und der mit offenen Proben, Konzerten und Gesprächsrunden einen Ort für Begegnung, Entdeckung und Austausch schafft.

Konzerte und Veranstaltungen im Einzelnen: siehe Saisonbroschüre

Die Finanzierung des Jubiläums ist annähernd zu gleichen Teilen aus Eigenmitteln der Stadt Würzburg, öffentlichen Zuwendungen, privaten Drittmitteln und Eigeneinnahmen gesichert. Die Stadt Würzburg als Trägerin verdoppelt den regulären Eigenmittelanteil auf rund 1,18 Mio. Euro (inklusive Projektstellen und Vorbereitungskosten seit 2018). Der Kulturfonds Bayern wird das Jubiläum mit einer nennenswerten Summe fördern. Der Bund beteiligt sich erstmals aus Anlass des Jubiläums mit einer Förderung in Höhe von 300.000 Euro. Der Gesamtetat für 2021 beträgt insgesamt rund 4 Mio. Euro. Private Drittmittel machen 20% des Gesamtetats aus: Als neuer Exzellenzpartner konnte die Sparkassen-Finanzgruppe gewonnen werden, die das Mozartfest im Jubiläumsjahr umfassend unterstützen wird. Der Krick Verlag und die Vogel Stiftung setzen ihre Premiumpartnerschaft 2021 fort, ebenso wie die va-Q-tec AG dem Festival als Hauptsponsor verbunden bleibt. Der Unternehmerkreis hat sich zum Jubiläum als eigenständiger Verein neu aufgestellt: Der Zusammenschluss junger, mittelständischer Unternehmer der Region gibt, gemeinsam mit dem Freundeskreis Mozartfest Würzburg e.V. Zeugnis von der tiefen Verwurzelung des Mozartfestes in Würzburgs Stadtgesellschaft. Die Bayerische Schlösserverwaltung, zahlreiche Einzelsponsoren und private Stiftungen, insbesondere die Sparkassenstiftung für die Stadt Würzburg, sind weitere wichtige Partner des Mozartfestes.

Die Medienpartnerschaften im Bereich Radio, Fernsehen und digitale Medien sind mit dem Bayerischen Rundfunk, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, der Main-Post und nmz erneut breit aufgestellt. Insgesamt werden 16 Konzerte für Radioübertragungen und einen Video-Livestream mitgeschnitten. Der Bayerische Rundfunk produziert eine 45-minütige TV-Doku, die am 21. Juni 2021 um 20 Uhr im BR-Fernsehen ausgestrahlt wird.

Kartenverkauf:
Das Mozartfest reagiert auf die gegenwärtig noch unklaren Veranstaltungsmöglichkeiten mit einem veränderten System für den Kartenverkauf.

Ab dem 4. Dezember 2020 werden verbindliche Kartenvorbestellungen entgegengenommen: per Bestellschein oder online unter
www.mozartfest.de/kalender-tickets/kartenvorbestellungexterner Link.

Der Webshop ist aktuell nicht für Kartenbestellungen aktiviert. Ticketbestätigung und Rechnungszusendung können erst ab acht Wochen vor Festivalbeginn in der Reihenfolge der eingegangenen Bestellungen nach dem Bestplatzprinzip erfolgen.

Ab dem 14. Dezember 2020 ist das Mozartfest-Kartenbüro im Würzburger Rathaus telefonisch und für persönliche Beratungen und verbindliche Karten-Vorbestellungen geöffnet. Alle Publikationen des Mozartfestes sind dort ab Erscheinungstermin (aktuell: Buch und Brief-Faksimile) erhältlich. Aufgrund der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen wird darum gebeten, das Kartenbüro für die persönliche Bestellung und Beratung, wenn möglich, telefonisch zu kontaktieren. Karten kosten zwischen 5 und 185 Euro. Schüler, Auszubildende und Studierende erhalten 50% Ermäßigung auf reguläre Karten sowie Last-Minute-Tickets zum Einheitspreis von 12 Euro.


Information / Tickets:
Mozartfest Würzburg
Rückermainstraße 2 (Innenhof Rathaus, Westflügel)
97070 Würzburg
Tel. 0931/372336
Fax 0931/373939
E-Mail: info@mozartfest.deexterner Link
www.mozartfest.deexterner Link


www.mozartfest.deexterner Link
www.facebook.com/mozartfestexterner Link
www.twitter.com/mozartfestwueexterner Link
www.youtube.com/user/mozartfestwueexterner Link

04.12.2020 Mozartfest 2021 Jubiläumsprogramm Zeitplan 04.12.2020 Mozartfest 2021 Jubiläumsprogramm Zeitplan, 90 KB

Mozartfest 2020 Circles5 (c) Moritz Küstner
Mozartfest 2020 Circles5 (c) Moritz Küstner


>>> zurück
Kontakt
Tourist Information & Ticket Service im Falkenhaus am Markt
Falkenhaus, Marktplatz 9
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 23 98
Fax: 0931 - 37 39 52
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo.-Fr.geschlossen
Sa., Feiertage geschlossen
So.geschlossen

Die Touristinformation ist vorübergehend geschlossen und nur per Telefon oder Mail erreichbar.