Menü

Würzburg International

Filmvorführung „Trautenau und das Riesengebirgsvorland - Begegnungen mit Deutschen und Tschechen“

Am Freitag, 11. November 2022, um 19 Uhr zeigt die Stadt Würzburg gemeinsam mit dem Riesengebirgler Heimatkreis im Georg-Bayer-Saal (Barockensemble der Greissinghäuser, Neubaustraße 12, Würzburg ) die Deutschlandpremiere des Dokumentarfilms „Trautenau und das Riesengebirgsvorland - Begegnungen mit Deutschen und Tschechen“ von Jörg Schilling/Filmstudios Sirius 2022. 

Der Film erzählt die Geschichte und die Entwicklung der Beziehungen von Deutschen und Tschechen in der Region Trautenau (Trutnov). Nach einem Exkurs in die Geschichte behandelt er vor allem politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zusammenleben der Menschen die in der Region lebten und heute dort leben. Hier gab es viele Spezialisten, die im Gegensatz zur deutschstämmigen Bevölkerung in den anderen Landesteilen in ihrer Heimat bleiben durften. In der Bergstadt Schatzlar (Žacléř) hat noch heute jeder 10. Einwohner deutsche Wurzeln. Deshalb blieb hier auch der alte Dialekt bis heute erhalten. Inzwischen wächst auch auf tschechischer Seite das Interesse an der Geschichte der Region und es gibt eine rege Zusammenarbeit von deutschen und tschechischen Vereinen. Und so werden die deutschen Traditionen gepflegt. Das hat sich vor allem der Verein für deutsch-tschechische Verständigung Trautenau - Riesengebirge e.V. in Trutnov zur Aufgabe gemacht. Seit 2008 gibt es eine Partnerschaft zwischen den Städten Trutnov und Würzburg. In diesem Rahmen wurden bereits mehrere Projekte von den Städten und den Partnerschaftsvereinen gemeinsam realisiert und auch für die Zukunft gibt es schon Pläne. Der Film präsentiert Schicksale, Lebenswege und gemeinsame Projekte von Tschechen und Deutschen. Zugleich werden interessante Menschen vorgestellt, die sich für die Erhaltung des kulturellen Erbes der Region einsetzen. 


Der Film wurde vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert. Auch die Stadt Würzburg und der Riesengebirgler Heimatkreis Trautenau, der seinen Sitz auch in Würzburg hat, haben die Produktion finanziell unterstützt.


Die Filmvorführung um 19 Uhr ist kostenlos. Bereits ab 18 Uhr können Interessierte einen Blick in die "Riesengebirgsstube" (Museum-Bibliothek-Archiv) werfen. Sie ist seit 1982 im 3. Stock der Greissinghäuser beheimatet. 

Stadtansicht Trutnov (C) Wigbert Baumann

Stadtansicht Trutnov (C) Wigbert Baumann

>>> zurück