Menü

Marion Schäfer-Blake feierte 70.: Bürgermeisterin gratulierte Amtsvorgängerin

Marion Schäfer-Blake feierte in den Pfingstferien ihren 70. Geburtstag und erlebte, was sie selbst über viele Jahre als „angenehme Pflicht“ bestritt. Es klingelte an der Haustüre und draußen stand die Bürgermeisterin mit einem Strauß Blumen und gratulierte im Namen der Stadt Würzburg. 

Schäfer-Blake
Schäfer-Blake
Neue Rolle: Alt-Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake erhielt zum runden Geburtstag Besuch von ihrer Nachfolgerin im Amt Judith Jörg, die mit Partner Wolfgang Roth gratulierte. Bild: Michael Blake

„Mit großem Respekt und Bewunderung für Ihr immer noch andauerndes Engagement für ihre Heimatstadt war es mir eine Ehre Frau Schäfer - Blake am runden Geburtstag besuchen zu dürfen“, freute sich Bürgermeisterin Judith Jörg über den besonderen Termin.

Die Lehrerin im Ruhestand ist auch nach ihrer 18-jährigen Amtszeit als 3. Bürgermeisterin weiter im Stadtrat aktiv und sie vertritt die SPD zudem im Bezirkstag Unterfranken, dem sie seit 1998 angehört.

Als Alt-Bürgermeisterin ist sie mit der ganzen Bandbreite der Würzburger Kommunalpolitik bestens vertraut, Schäfer-Blake setzte und setzt aber immer auch klare Prioritäten. Ihr Schwerpunkt liegt weiterhin auf dem Sozialen, die Bereiche Inklusions- oder Gleichstellungspolitik sind ihr Herzensangelegenheiten.

Über viele Jahre leitete sie beispielsweise den Jugendhilfeausschuss, dem sie weiterhin angehört. Im Rechnungsprüfungsausschuss hat sie aktuell den Vorsitz. Unter den zahlreichen Gremien, denen sie angehört, ist sie aktuell am längsten im Verwaltungsrat der Sparkasse Mainfranken tätig (seit 2008). Auch Engagements beim VdK, Stadt für Kinder e.V., im Bürgerverein Heuchelhof oder für die Arbeiterwohlfahrt - um nur einige zu nennen - schärfen ihr Profil als Sozialpolitikerin. 

Schäfer-Blake vertrat zudem die Stadt Würzburg immer wieder begeistert in den Partnerstädten, beim Städtetag oder Bündnissen wie „Mayors For Peace“. Auch der Einsatz für eine pulsierende Kulturstadt Würzburg ist ihr stets wichtig und eine echte Freude, würdigte Jörg beim kurzen Geburtstagsplausch, an dem auch ihr Partner Wolfgang Roth und somit ein weiterer langjähriger Stadtratskollege der Jubilarin teilnahm.

>>> zurück