Menü

Spenden für Reha-Zentrum in Würzburgs künftiger Partnerstadt Lviv

Rund 1000 schwer verwundete Ukrainerinnen und Ukrainer werden derzeit in den verschiedenen Praxen und Krankenhäuser der Stadt Lviv versorgt.

Nun wendet sich der Bürgermeister der künftigen Würzburger Partnerstadt Lviv, Andriy Sadovyy, in einem sehr emotionalen Brief an Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Lviv sei in den vergangenen Wochen zu einem humanitären Zufluchtsort geworden, wo Menschen, die fliehen einen sicheren Ort suchen, so schreibt Sadovyy. Hier erhalten Verwundete derzeit Hilfe und Unterstützung. Aber neben der ersten Versorgung werde auch langfristige Unterstützung und Hilfe gebraucht.

Deshalb plant Lviv den Bau eines nationalen Reha-Zentrums, in dem Verwundete und Verletzte alle Hilfe bekommen sollen, die sie benötigen, gleichgültig ob es um beispielsweise Verbrennungen, Brüche oder durch Schüsse verursachte Wunden geht. Für dieses Zentrum, das nach dem starken Widerstand der ukrainischen Bevölkerung im Krieg gegen Russland „Unbroken“ genannt werden soll, benötigt Lviv Gelder, die es unter anderem auf einer Spenderkonferenz in dieser Woche sucht.

„Ich möchte diesen Ruf nach Hilfe gerne unterstützen“, sagt Oberbürgermeister Schuchardt, der ebenfalls zum Spenden für das geplante Reha-Zentrum aufruft. „In der schrecklichen humanitären Situation, in der die Ukraine sich derzeit befindet, ist jede Unterstützung wichtig. Ein Reha-Zentrum für alle Verwundete der Kriegshandlungen sorgt einerseits für akute Hilfe und es gibt ihnen eine Perspektive für die Zukunft. Deshalb unterstützen wir als Stadt Würzburg unsere künftige Partnerstadt beim Aufbau eines derartigen Reha-Zentrums.“

Spenden sind auf das Spendenkonto der Stadt Würzburg möglich: Sparkasse Mainfranken Würzburg, IBAN: DE92 7905 0000 0042 0000 67, BIC: BYLADEM1SWU Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben): 0.3001.17810 Reha-Zentrum Unbroken in Würzburg. Zuwendungsbestätigungen können nur erstellt werden, wenn die Anschrift des Spenders im Verwendungszweck der Zahlung angegeben ist.

 

>>> zurück