Menü

Schülerinnen und Schüler spenden 700 Euro für geflüchtete Kinder

Sie haben Kuchen und Waffeln gebacken und verkauft und einen Spendenlauf organisiert: Seit März haben die Schülerinnen und Schüler der Gustav-Walle-Schule 700 Euro gesammelt, um geflüchtete Kinder in Würzburg zu unterstützen.

Spende Gustav Walle Schule
Spende Gustav Walle Schule
Sozialreferentin Dr. Hülya Düber (li. vorne sitzend) nimmt die Spende der Schülerinnen und Schüler der Gustav-Walle-Schule über 700 Euro für geflüchtete Kinder entgegen. Schulleiter Matthias Schranner (hinten, 2.v.re.) und einige Lehrerinnen und Lehrer begleiteten die Schülerinnen und Schüler zum Termin ins Rathaus. Foto(c): Claudia Lother

Die Idee für die Spendenaktion kam von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8m und 10b, die 8a organisierte den Spendenlauf. Sozialreferentin Dr. Hülya Düber nahm die Spende hocherfreut entgegen: „Ich bin sehr stolz auf Euch“, sagte sie den Schülerinnen und Schülern und erklärte am Beispiel der ukrainischen Geflüchteten: „Im März und April kamen täglich bis Hunderte Geflüchteter in Würzburg an, meist Frauen und Kinder. Häufig, da der Koffer nicht mehr mitgenommen werden konnte, mit nichts anderem als den Kleidern, die sie am Leib trugen. Die Stadt gibt den Menschen eine Unterkunft und Hilfen zum Leben. Aber Projekte wie das Vorlesecafé zur Sprachentwicklung können nur mit Spenden wie Eurer unterstützt werden, dabei sind solche Angebote für Kinder bitter notwendig.“

Das Vorlesecafé entstand in Zusammenarbeit zwischen GU und Montessorischule, begleitet wird es vom Sozialreferat der Stadt Würzburg, dem Fachbereich Integration, Inklusion und Senioren. Das Vorlesecafé richtet sich an die Kinder von Geflüchteten aus allen dort lebenden Nationen. Schülerinnen und Schüler der Montessorischule lesen den Kindern vor, spielen mit ihnen und unterstützen sie beim Lernen. Sie vermitteln den Kindern Spaß am Lesen und Lernen und bringen ihnen spielerisch Deutsch bei. Sie werden dabei von einer Lehrkraft unterstützt. Weitere Schülerinnen und Schüler der Montessorischule gestalteten die Räume zu einem gemütlichen Treffpunkt und ungestörten Rückzugsort.

(01.08.2022)

>>> zurück