externer Link

Feldgeschworenenwesen

Feldgeschworene leisten eine wesentliche Mitwirkung bei der Vermessung und Abmarkung vor Ort. Es sind ehrenamtlich tätige, ortsansässige Bürger, die eine wichtige Mittlerfunktion zwischen der Behörde und dem Bürger erfüllen. Dieses Amt ist das älteste, noch erhaltene Ehrenamt der kommunalen Selbstverwaltung. Im Volksmund werden die Feldgschworenen oft auch "Siebener" genannt.

Allgemeines

Das Stadtgebiet Würzburg besteht aus 7 Gemarkungen. Insgesamt gibt es zur Zeit 44 Feldgeschworene im Stadtgebiet Würzburg. In den einzelnen Gemarkungen sind 4 bis 11 Feldgeschworene tätig. Feldgeschworene werden auf Lebenszeit gewählt.

Liste der Feldgeschworenen Obmänner

Gebührenordnung der Stadt Würzburg
 


Grenzgang

Grenzgänge werden schon seit dem Mittelalter durchgeführt. Die Gemarkungsgrenze wird abgelaufen und die Grenzsteine werden auf ihre Vollständigkeit hin geprüft. Fehlende Gemarkungssteine werden neu gesetzt. Für die Feldgeschworenen sind diese Grenzbegehungen nach der Feldgeschworenenbekanntmachung vorgeschrieben.

Gr_2011-76

Der erste Grenzgang der Stadt Würzburg in der heutigen Form wurde im Jahr 1969 durchgeführt. Bis 1975 waren allerdings nur bestimmte Bevölkerungsgruppen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens schriftlich eingeladen worden. Seit 1976 werden alle wanderlustigen Würzburger Bürgerinnen und Bürger durch Veröffentlichungen in der Tagespresse zur Teilnahme am Grenzgang eingeladen.

Die Beliebtheit des Grenzganges lässt sich an der Teilnehmerzahl ablesen - je nach Witterung begleiteten 100 - 500 Wanderer aller Altersgruppen den Oberbürgermeister, die Feldgeschworenen und Vermessungsleute auf dem Weg entlang der Gemarkungsgrenze.

In Etappen von jeweils ca. 10 km wird in sieben Jahren die Stadt Würzburg "umwandert".

In alten Protokollen ist nachzulesen, dass der Grenzgang für die gesamte Gemeinde ein besonderes Ereignis war und die Teilnehmer zur Stärkung eine Brotzeit erhielten. Diese Tradition lebt weiter. Am Schluss des Grenzganges warten ein warmes Essen und kalte Getränke bei musikalischer Unterhaltung auf die "Grenzwanderer".

Der 50. Grenzgang der Stadt Würzburg fand am 11.10.2019 statt.

Hier können Sie den Veranstaltungsflyer herunterladen:

Grenzgang_2019_Flyer Grenzgang_2019_Flyer, 3010 KB

>>> zurück
Kontakt
Fachbereich Tiefbau und Verkehrswesen
Veitshöchheimer Straße 1
97080 Würzburg
Tel: 0931 - 37 22 98
Fax: 0931 - 37 38 01
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten

Persönliche Vorsprachen sind nur nach Terminvereinbarung möglich! Diese können mit den Dienststellen zu den jeweils üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per Mail vereinbart werden.


Mo., Mi.:08:30 - 13:00 Uhr
Di., Do.:08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Fr.:08:30 - 12:00 Uhr
Anzeige
Anzeige
Anzeige