Menü

Aktionsplan 2022

Seit 2014 gibt es in Würzburg einen Aktionsplan Inklusion.

Er enthält eine Auflistung von mehr als 180 Maßnahmen und Empfehlungen, die Würzburg inklusiver machen. Viele dieser Maßnahmen wurden in den letzten Jahren ganz oder teilweise umgesetzt.

Nach sieben Jahren ist es jetzt an der Zeit, zu überprüfen, was alles geschafft wurde und was noch nicht. Deshalb findet eine Evaluation, also eine Auswertung, statt. „Was wurde erreicht, wo muss noch weitergearbeitet werden?“ Diese Fragen sollen beantwortet werden.

Danach werden neue Ziele bestimmt. Dazu fragen wir die Menschen mit Behinderung und ihre Familien „Was ist wichtig für die nächsten Jahre? Was soll erreicht werden?“. Aber auch den Fachkräften, die mit dem Thema Behinderung zu tun haben, stellen wir diese Fragen. Diesen Prozess nennen wir Fortschreibung.

Dazu wird es Veranstaltungen geben, wo Interessierte Ihre Erfahrungen und Ideen einbringen können. Die Termine für diese Veranstaltung finden Sie auf dieser Webseite. Am besten schauen Sie regelmäßig auf dieser Website vorbei.

Wenn Sie an einer Veranstaltung teilnehmen möchten, dann melden Sie sich bei uns. Sie können eine Email schreiben, uns anrufen oder vorbeikommen. Auch per SMS oder Videokonferenz ist Kontakt möglich. Wenn es notwendig ist, kümmern wir uns um einen Gebärdensprachdolmetscher. Sagen Sie uns rechtzeitig Bescheid.

Am Ende der Fortschreibung wollen wir Ende 2022 wieder einen Aktionsplan in der Hand haben. Darin stehen dann ungefähr 20 Maßnahmen, die innerhalb von zwei Jahren bearbeitet und umgesetzt werden sollen.

Danach soll es wieder eine Evaluation und eine Fortschreibung geben und wieder einen Aktionsplan, denn es ist sehr wichtig, dass die Ziele im Aktionsplan immer aktuell sind.

>>> zurück