externer Link

Verantwortung übernehmen - Selbsthilfe trifft Psychotherapie am Samstag, den 28.09.2019 in Würzburg

Was können Selbsthilfe und Psychotherapie voneinander erfahren und lernen? Wie könnte eine gewinnbringende Zusammenarbeit auf Augenhöhe aussehen?

Im Rahmen des Projektes „Zusammenarbeit mit Gesundheitsberufen“, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, wird am 28.9. von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr unter dem Motto „Verantwortung übernehmen - Selbsthilfe trifft Psychotherapie“ eine Informationsveranstaltung in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns in Würzburg stattfinden.

SeKo Bayern führt diese in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB), der Psychotherapeutenkammer (PTK) und dem Verband der Psychologischen Psychotherapeuten (VPP) durch.

Es wird jeweils einen Kurzvortrag zur Bedeutung von Selbsthilfe aus Sicht einer ehemals Betroffenen und einer niedergelassenen Psychotherapeutin geben, außerdem zum Thema Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Daran schließen sich Informationsblöcke an: Arbeitsweisen von Selbsthilfegruppen zu folgenden Themen: Soziale Phobie, Alkohol- und Medikamentensucht, Depression/Burn-out, Essstörungen, ADHS und Transidentität; Selbsthilfekontaktstellen als Netzwerkeinrichtungen und Verfahren und Ablauf einer Psychotherapie.

Die Teilnehmenden können auswählen zu welchen Themen sie mehr erfahren möchten und sich speziell dazu bei einem „Gallerywalk“ näher informieren.

Ausführliches Programm und Anmeldung unter: www.seko-bayern.deexterner Link


>>> zurück
Kontakt
Aktivbüro der Stadt Würzburg
Karmelitenstraße 43
97070 Würzburg
Tel: 09 31 - 37 34 68
Fax: 09 31 - 37 37 07
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Mo: 09:00 - 12:00 Uhr
Di:09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Do:09:00 - 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK