externer Link

Betreuung bzw. Betreuungsrecht - Was ist das?

Wir erläutern Ihnen hier kurz den Begriff Betreuung und geben Ihnen Informationen zum Betreuungsrecht.

Foto: Senior
Foto: Senior (c) Sigbert Georgi / Shotshop.com


Das Betreuungsrecht regelt die gesetzliche Vertretung von Volljährigen, die krankheits- oder behinderungsbedingt nicht (mehr) in der Lage sind, ihre eigenen Angelegenheiten ganz oder teilweise zu erledigen. Betreuung wird hier im Sinne von "gesetzlicher Vertretung" verstanden, nicht im Sinne von "Pflege", "Beaufsichtigung", "Versorgung", "Unterhaltung".

Der Betreuer (Ehrenamtliche Betreuer und Berufsbetreuer) vertritt den Betreuten gesetzlich. Das bedeutet, der Betreuer gibt stellvertretend für den Betreuten Willenserklärungen ab (z.B. Unterschrift zur Einwilligung in eine Operation), schließt Verträge ab (z.B. Heimvertrag) oder erledigt Bankgeschäfte.

Die Aufgabe eines Betreuers ist es nicht, den Betreuten zu pflegen, zu versorgen, dessen Wohnung sauber zu halten, die Freizeit mit ihm zu verbringen. Es kann zu seinen Aufgaben zählen, die Pflege und Versorgung des Betreuten durch Dritte (z.B. Sozialstation) zu organisieren und ggf. die Finanzierung zu sichern. Der Umfang der Betreuung wird durch das Betreuungsgericht festgelegt.

Weitere Informationen zum Betreuungsrecht finden Sie zum Beispiel in der Broschüre des Bundesministerium der Justiz "Das Betreuungsrecht"externer Link oder im online Betreuerlexikon "wiki.btprax.de"externer Link.
Onlineberatung, auch anonym erhalten Sie hierexterner Link .


>>> zurück
Kontakt
Betreuungsstelle
Augustinerstraße 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 37 35 30
Fax: 0931 - 37 38 24
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr: 08:30 - 12:00 Uhr - Di, Do: 14:00 - 16:00 Uhr 
 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK