Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Schwierige Rettung eines Eingeklemmten

Zwei Verkehrsunfälle auf der A3 erforderten schweres technisches Gerät



Am 19.11.2009 stürzte gegen 5:20 Uhr ein mit Schweinehälften beladener Sattelzug auf der A 3 im Bereich einer Brückenbaustelle bei Randersacker um. Wegen der Bergungsarbeiten des LKWs entstand auf der Gegenseite in Richtung Nürnberg ein Rückstau.

An dessen Ende fuhr kurz nach 6 Uhr ein belgischer Sattelzug auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug auf, der Stahlträger geladen hatte. Diese Stahlträger bohrten sich ins Führerhaus des auffahrenden LKWs und zerstörten es völlig. Der Fahrer wurde an der Rückwand eines Führerhauses eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Würzburg mussten alle Register der technischen Rettung ziehen, um durch die Trümmer zu dem Fahrer vorzudringen und ihn zu befreien. Das Umladen der Schweinehälften aus dem umgestürzten Lkw in einen Ersatzlastzug zog sich bis in die Mittagsstunden hin.
 


>>> zurück
Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr