externer Link

5.4.17 - Kindergartenkind muss aus Heizung befreit werden


In einem Kindergarten in der Würzburger Sanderau geriet ein ca. fünf Jahre alter Junge so unglücklich mit seinem Arm von unten in einen Heizkörper, dass er ihn nicht mehr von selbst herausziehen konnte. Auch der Versuch, das Kind mit Spülmittel zu befreien schlug fehl, so dass die Betreuer der Einrichtung die Feuerwehr Würzburg und den Rettungsdienst alarmierten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag der kleine Junge geduldig und tapfer auf dem Boden und wartete auf seine Retter. Mit einem aufblasbaren Hebekissen konnten die Feuerwehrleute innerhalb weniger Minuten den Heizkörper auseinander drücken und so den Arm schnell und schonend befreien. Nach einer kurzen Untersuchung durch den Notarzt stellte sich glücklicherweise heraus, dass das Kind unverletzt war. So konnte der Junge in der Obhut eines Betreuers auf seine Mutter warten. Die Feuerwehr Würzburg war mit 17 Einsatzkräften und der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.

 


>>> zurück

Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK