Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

22.10.19 - Einsatzreicher Tag für die Berufsfeuerwehr Würzburg

Würzburg: Für die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Polizei, Ordnungsamt und
Feuerwehr begann der Dienstag morgen anders als erwartet - im Zeichen einer
Großdemonstration mit vielen Traktoren im Stadtgebiet. Dies sollte jedoch nicht der
einzige Einsatzschwerpunkt an diesem Tag bleiben.  
 
Für den Dienstag morgen war eine landwirtschaftliche Demonstration mit ursprünglich 50
Traktoren geplant. Nachdem über 600 Teilnehmer in die Stadt mit ihren Traktoren
anreisten, kam der Verkehr um die Hauptfeuerwache, diverse Verkehrsknotenpunkte und
in weiteren Stadtteilen zum Erliegen. Für die Rettungskräfte war es zeitweise unmöglich in
einer angemessenen Zeit in einzelne Bereiche vorzudringen. Die Berufsfeuerwehr
untestützte den Rettungsdienst in dieser Zeit bei Notfalleinsätzen.  

Noch während sich der Verkehr in der Stadt beruhigte, kam es in einem Industriebetrieb in
Schweinfurt zu einem folgeschweren Brand.

Um die dortigen Einsatzkräfte mit Sonderlöschmittel zu unterstützen, machte sich eine
Spezialeinheit der Berufsfeuerwehr mit Sondergerät – dem Abrollbehälter Inertisierung –
auf den Weg nach Schweinfurt.
 
Kurze Zeit später wurde der Gefahrgutzug der Berufsfeuerwehr auf die Bundesautobahn
A3 zwischen die Anschlussstellen Helmstadt und Kist alarmiert. Dort wurde ein schwerer
Lkw-Unfall mit einer eingeklemmten Person und auslaufendem Gefahrgut gemeldet. Nach
Rückmeldung der ersten Einsatzkräfte trat jedoch kein Gefahrgut aus, sodass die Kräfte
der Berufsfeuerwehr die Einsatzfahrt abbrechen konnten.
 
Neben diesen nicht alltäglichen Einsatzereignissen wurden diverse Brandmeldealarme,
sowie Tierrettungen durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr abgearbeitet.


>>> zurück
Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr