Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

17.02.2020 - Bahnunfall in Würzburg - Berufsfeuerwehr unterstützt bei den Bergungsmaßnahmen

Würzburg-Grombühl: Am späten Abend des 16. Februar 2020 ereignete sich ein Unfall zwischen einem Güterzug und einem Personenzug im Bereich des  Würzburger Hauptbahnhofes, wodurch die Lokomotive des Güterzuges entgleiste und zwei Waggons - ein mit Diesel gefüllter Kesselwagen und ein Personenwagen - in Schieflage gerieten. Bei dem Unfall kamen keine Personen zu Schaden.
 
Am frühen Nachmittag des 17.02.2020 begann die Deutsche Bahn mit zwei Spezialkränen, die verunglückten Schienefahrzeuge zu bergen.
 
Nachdem der Kesselwagen vollständig mit Diesel gefüllt war, rückte die Berufsfeuerwehr Würzburg an, um im Falle eines Brandes oder Dieselauslaufs während der Bergungsarbeiten sofort eingreifen zu können.
 
Unterstützung erhielt man von den Kollegen der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg und dem Malteser Hilfsdienst.
 
Nachdem der Kesselwagen ohne Zwischenfälle geborgen werden konnte, war der Einsatz für die 14 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst nach zwei Stunden beendet.
 
Die Bergungsarbeiten werden noch bis in die Abendstunden andauern.


>>> zurück
Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr