externer Link

Luftbeobachtung

LuftrettungsstaffelDie Luftbeobachtung ist ein wichtiger Teil der Gefahren- und Katastrophenabwehr. Immer dann, wenn der Überblick von „oben“ erforderlich wird, sind auch die Luftbeobachter der Berufsfeuerwehr Würzburg gefragt.

Am häufigsten werden Flüge zur vorbeugenden Waldbrandbekämpfung durchgeführt. Bei starker Trockenheit und der damit verbunden akuten Brandgefahr von Wald und Flur starten die Flugzeuge der Luftrettungsstaffel Bayern e.V.externer Link regelmäßig zu Beobachtungsflügen. Mit an Bord sind die ausgebildeten Luftbeobachter. Diese werden von den Katastrophenschutzbehörden, der staatlichen Forstverwaltung und den Feuerwehren gestellt und von den staatlichen Feuerwehrschulen ausgebildet.

Ist ein Brand festgestellt, wird er über Funk an die Integrierte Leitstelle gemeldet. Die Luftbeobachter können von ihrer hohen Warte aus nun auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sicher zur Einsatzstelle lotsen und sie bei ihrer Arbeit unterstützen. Eine unkontrollierte Brandausbreitung wird von oben nämlich ebenso schnell sichtbar, wie Löscherfolge. Werden Hubschrauber mit Außenlastbehältern eingesetzt, können sie punktgenau gelotst werden.

Die Luftbeobachter werden aber auch für Sonderaufgaben eingesetzt, z.B. bei der Verkehrsüberwachung in besonderen Fällen, bei der Suche nach vermissten Personen oder Flugzeugen, -in der Bergregion- bei der Lawinenbeobachtung und bei Hochwasserlagen.

Das Spezialgebiet „Luftbeobachtung“ der Berufsfeuerwehr Würzburg ist ausbildungs- und zeitintensiv:
Eine 3-stufige und mehrwöchige Fachausbildung vermittelt die Voraussetzungen für erfolgreiche Flüge. Luftbeobachter müssen nicht nur flugtauglich sein, sondern auch ausgiebig die Schulbank zu folgenden Themen drücken:

- Strukturierung und Nutzung der Lufträume
- Flugplanung und Navigation
- Kenntnisse in der Meteorologie um wetterbedingte Erscheinungen richtig interpretieren
- Kenntnis über fahrzeugspezifische Ausrüstung der Feuerwehren
- Funksprechen
- Waldbrandarten
- Möglichkeiten einer effektiven Waldbrandbekämpfung
- Luftbilddokumentation

Die in den Lehrgängen vermittelte Theorie wird anschließend bei praktischen Flugübungen umgesetzt: Ausschau nach Rauchfahnen und Glutnestern halten.

 

 


>>> zurück

Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK