externer Link

Freiwilliges Soziales Jahr bei der Berufsfeuerwehr Würzburg!

Das Freiwillige Soziale Jahr bei der Berufsfeuerwehr – eine noch junge Erfolgsgeschichte mit Zukunft! Die Stelle ist jährlich zum 1.9. zu besetzen. Bitte beachten Sie, dass die Stelle im Jahr 2018 bereits vergeben ist.

Zu den spannenden Aufgaben der/s Freiwilligen gehören dabei u.a. die Betreuung der Jugendfeuerwehren, Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung von Konzepten für die Jugendarbeit. Die/Der Freiwillige hat weiterhin die Gelegenheit verschiedene Bereiche der Feuerwehr kennenzulernen.

Alle Informationen zur Bewerbung gibt es auf der Homepage des Internationalen Bundes (IB): LINK zum IBexterner Link

Hintergrund:

FSJ bei der BerufsfeuerwehrDie Stadt Würzburg bietet in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Bund, einem freien Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit, mehrere Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Seit 2014 wird dies auch im Amt für Zivil- und Brandschutz angeboten. Weitere Einsatzstellen der Stadt Würzburg sind das Mainfranken Theater, das Jugendkulturhaus Cairo, das Quartiersmanagement Heuchelhof und die Wohnungslosenhilfe in Verbindung mit der offenen Jugendarbeit.
Im Mittelpunkt eines Freiwilligen Sozialen Jahr steht die Persönlichkeitsentwicklung, das Sammeln von Berufserfahrung und Weiterbildung in verschiedenen Tätigkeitsfeldern. Das FSJ beginnt im Normalfall am 1. September eines Jahres und dauert bis zum 31. August des Folgejahres. Grundsätzlich kann Jeder bis einschließlich 27 Jahre ein FSJ ableisten.

Die zusätzliche Arbeitsunterstützung ermöglicht der Berufsfeuerwehr Würzburg ihre Arbeit vor allem im Bereich Brandschutzerziehung zu intensivieren. So konnten bereits nach kurzer Zeit mehrere Kindergärten eine mehrstündige Brandschutzerziehung erhalten. Auch ist es nun möglich, beinahe täglich Führungen durch die Feuerwache für Kindergärten und Schulen stattfinden zu lassen. Dies war zuvor wegen Überschneidungen mit der Aus- und Weiterbildung der Wachmannschaften nicht möglich.  Doch nicht nur Kinder werden geschult, sondern auch junge Erwachsene im Jugendarrest, die dieses Angebot meist dankend annehmen.

Neben der Brandschutzerziehung gibt es noch weitere Aktivitäten, die im Rahmen eines FSJ ausgeführt werden können. So wurden bereits viele historische Bilder für das Archiv der Feuerwehr und der Stadt Würzburg digitalisiert und historisch aufgearbeitet. Auch die Jugendfeuerwehr profitiert von dieser Stelle, da durch die nun vorhandene Vollzeitunterstützung vieles organisiert werden kann, was die freiwilligen Kräfte sonst noch zusätzlich in ihrer Freizeit erledigen müssten.

Durch die vielfältigen Aufgabengebiete ist das Amt für Zivil- und Brandschutz auch für Interessierte mit oder ohne Feuerwehr-Erfahrung geeignet. Denn Feuerwehr bedeutet Teamwork und so wird jedem im Rahmen der Möglichkeiten geholfen und durch das „learning by doing“ Verfahren grundlegendes Wissen vermittelt, welches wiederum z.B. bei der Brandschutzerziehung weitergegeben werden kann.


>>> zurück

Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK