externer Link

Weiterbildung zum/zur Disponenten/-in

​​​​​

Disponenten der Integrierten Leitstelle sind der erste Kontakt eines Hilfesuchenden. Von ihrer Einschätzung eines Notfalls hängt die weitere Alarmierung der Rettungskräfte ab.

Inhalt:

Aufgaben

Seit 2010 laufen alle Notrufe im Bereich Feuerwehr und Rettungsdienst bei der Integrierten Leitstelle Würzburg, kurz ILS Würzburg, auf. Hierbei werden die Stadt und der Landkreis Würzburg, sowie die Landkreise Main-Spessart und Kitzingen mit insgesamt 500.000 Einwohnern betreut. 365 Tage im Jahr sind jederzeit zwischen drei und sieben Disponenten im Dienst, um die Aufgaben in der ILS Würzburg zu bewältigen. Schwerpunktmäßig gehören dazu die Entgegennahme von Notrufen, sowie die Alarmierung und Unterstützung von Einsatzkräften. Nach der Festlegung des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung wird die Integrierte Leitstelle Würzburg durch das Amt für Zivil- und Brandschutz der Stadt Würzburg betrieben. Die Räumlichkeiten befinden sich in der Hauptwache der Berufsfeuerwehr Würzburg in der Hofstallstraße.

Als Disponen/in arbeiten sie hauptsächlich in der Notrufannahme und -bearbeitung im Schichtdienst (25-Wochen-Rahmendienstplan).

Weiterbildung / Ausbildung

Der Inhalt der Weiterbildung richtet sich nach dem Grad Ihrer Vorbildung, sie dauert bis zu 22 Monate. Dabei sind aufbauend auf der medizinischen Qualifikation folgende Themen ganz oder ggf auch nur teilweise zu durchlaufen:

  • Grundlagenmodul (Feuerwehr-Grundausbildung) (ca. 6 Monate)
  • Rettungssanitäter-Theorie-Ausbildung/-Prüfung (ca. 6 Wochen)
  • Führungslehrgang (6 Wochen)
  • Disponentenlehrgang SFSG (6 Wochen)
  • Verschiedene Praktika/Einweisungen (ca. 6 Monate)
  • Urlaub (ca. 12 Wochen)

Vergütung

Während der Ausbildung sind Sie als Angestellte/r bei der Stadt Würzburg beschäftigt.

Sie erhalten während der Ausbildungszeit eine Bezahlung entsprechend ihrem aktuellen Qualifikationsstand, beginnend in der EG 6 und endend in der EG 9.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen

Als Disponent/in bei der Berufsfeuerwehr Würzburg kann eingestellt werden, wer

  • Anerkennung als Rettungsassistent/in oder Notfallsanitäter/in mit der Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im feuerwehrtechnischen Bereich (Feuerwehrausbildung, Disponentenlehrgang)
  • mindestens vierjährige Berufserfahrung im Rettungsdienst
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit und die Ausbildung
  • erweiterte Kenntnisse in der Bedienung von MS-Windows und MS-Office-Produkten
  • Teamfähigkeit, Entscheidungsfreude und große Verantwortungsbereitschaft
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und verbindliche Umgangsformen
  • Sozialkompetenz, insbesondere im Umgang mit ehrenamtlichen Einsatzkräften
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit im Wechselschichtdienst und Bereitschaftsdienst und zur Teil­nahme an Fortbildungen
  • hohe Belastbarkeit und Stressresistenz bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben
  • Bereitschaft, den Wohnsitz in Würzburg oder in der unmittelbaren Umgebung zu nehmen
  • Erfolgreiche Teilnahme an der Einstellungsprüfung (Sporttest und schriftlich/praktischer Test)

wenn sie im weiteren Verlauf ihrer Karriere einen Wechsel in das Beamtenverältnis anstreben, dann müssen Sie zusätzlich die Anforderungen für Beamt*innen der 2. Qualifikationsebene erfüllen.

Auswahlverfahren

Die Bewerberauswahl erfolgt in einem gesonderten Auswahlverfahren. Details hierzu werden in der jeweiligen Stellenausschreibung bekannt gegeben.

Bewerbungen können ausschließlich über das Bewerberportal externer Linkder Stadt Würzburg eingereicht werden.

Karriere (nach erfolgreichem Abschluss)

Als Disponent/in können Sie mit entsprechender Erfahrung in der Integrierten Leitstelle Sonderaufgaben übernehmen (z.B. Datenversorgung, Ausbilder,…). Mit zunehmender Berufserfahrung steht Ihnen auch der Weg zum Schichtführer in der ILS offen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit – abhängig von ihren individuellen Umständen – vom Angestelltenverhältnis in das Beamtenverhältnis (Fachlaufbahn Feuerwehr) zu wechseln. Damit erhalten Sie die Möglichkeit alle Funktionen in der 2. und ggf. auch der 3. Qualifikationsebene der Berufsfeuerwehr Würzburg zu erreichen.

Weitere Informationen / Links

Verordnung über den fachlichen Schwerpunkt feuerwehrtechnischer Dienst (FachV-Fw)externer Link

Link Erläuterung FachV-Fw

Besoldungstabellen für die kommunalen bayerischen Beamtenexterner Link

Entgelttabelle


>>> zurück
Kontakt
Amt für Zivil- und Brandschutz
Hofstallstr. 3
97070 Würzburg
Tel: 0931 - 30 90 61 11
Fax: 0931 - 30 90 61 20
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten
Montag:8:30 bis 13:00 Uhr
Dienstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch:8:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:8:30 bis 12:00 Uhr; 14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:8:30 bis 12:00 Uhr