Menü

Stadtreiniger

Wertstoffhöfe in Würzburg

ACHTUNG! Am Freitag den 15.07.2022 schließen beide Wertstoffhöfe bereits um 11:30 Uhr.

Die beiden städtischen Wertstoffhöfe sind zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet, ohne dass es einer vorherigen Terminvergabe bedarf.

Die zur Eindämmung der Corona-Pandemie festgelegt Allgemeine Verhaltensempfehlungen sind einzuhalten!


Sperrmüll, Wertstoffe, Problemmüll und Elektrogeräte können kostenlos in haushaltsüblichen Mengen an den Wertstoffhöfen abgeben werden. Sperrmüll ist Abfall aus Privathaushalten, der nicht in die Restmülltonne passt.


Wertstoffhof Gattingerstr. 29
Beim Gewerbegebiet WÜ-Ost, in der Zufahrt zum Müllheizkraftwerk

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9.00 - 17.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 14.00 Uhr


Kontakt:
Kundenbüro
Telefon: 09 31 / 37 44 44
stadtreiniger.kundenbuero@stadt.wuerzburg.de

Wertstoffhof Edith-Stein-Str. 7
Im Gewerbegebiet WÜ-Heuchelhof

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag: 9.00 - 17.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 14.00 Uhr
März bis Nov. am ersten Samstag im Monat von 9.00 - 17.00 Uhr.

Kontakt:
Kundenbüro
Telefon: 09 31 / 37 44 44
stadtreiniger.kundenbuero@stadt.wuerzburg.de


  • nur für Bürger Würzburgs (bitte Nachweis mitführen). Problemmüll auch für Landkreis Bürger.
  • Annahme nur in haushaltsübliche Mengen !
  • für Reifen, Türen, Fenster und Restmüll wird eine Gebühr erhoben.
  • bringen Sie Flüssigkeiten in dichten Gefäßen!
  • nur Fahrzeuge bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht und max. 2,20 m Breite können in den Wertstoffhof fahren. Größere Fahrzeugen bitte beim Personal anfragen.
  • Vorsortieren beschleunigt das Abladen!
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie schwere und sperrige Gegenstände selbst ausladen können, bzw. eine Ausladehilfe mit dabei haben.
  • Sperrmüll ist Abfall aus Privathaushalten, der nicht in die Abfalltonnen oder in Restmüllsäcke passt.
  • Nur haushaltsübliche Mengen werden angenommen
  • Nur für BürgerInnen Würzburgs (bitte Nachweis mitführen, z.B. Personalausweis). Ausnahme ist Problemmüll, er darf auch von Bürgern des Landkreises Würzburg angeliefert werden!
  • Annahme gebührenfrei. Ausnahme: Altreifen, Fenster und  Türen (ohne Rahmen)
  • Nur Fahrzeuge bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht und 2 m Breite können in den Wertstoffhof fahren. (Bei größeren Fahrzeugen bitte vorher im Kundenbüro der Stadtreiniger anrufen, Tel: 0931 - 37 44 44)
  • Vorsortierung erleichtert das Abladen, bitte sorgen Sie dafür, daß Sie schwere und sperrige Gegenstände selbst ausladen können.
  • Für Restmüll, der in Tonnen oder Restmüllsäcke passt, fällt an den Wertstoffhöfen eine Abfallgebühr von 3,50 € pro Sack an, entsprechende Restmüllsäcke sind auch in den entsprechenden Verkaufsstellen zu erhalten.
  • Bitte beachten Sie die Benutzungsordnung für die Wertstoffhöfe der Stadt Würzburg.
  • Möbel und Holz (in haushaltsüblichen Mengen, kein Bauholz, Zäune...)
  • Bettgestelle
  • Haushaltsgroßgeräte (Waschmaschinen, Kühlschränke...)
  • Herde und Öfen (nur ohne Öl, keine Nachtspeicheröfen)
  • Metallschrott (einschließlich Autofelgen, aber keine sonstigen Autoteile)
  • PVC- und Teppichböden
  • Matratzen und Federbetten
  • TV/Monitore
  • Elektroaltgeräte/Elektronik-Schrott
  • Papier/Kartonagen (in haushaltsüblichen Mengen)
  • Gelbe Säcke
  • Kunststoff/Hartplastik
  • Styropor (nur sauberes weißes Styropor)
  • Flachglas (2 Scheiben ohne Rahmen)
  • Hohlglas (keine Glühbirnen und feuerfestes Glas)
  • Blechdosen (in beliebigen Mengen)
  • Aluminium (in beliebigen Mengen)
  • Bauschutt bis 50 Ltr.
  • Altkleider (Textilien/Schuhe)
  • Problemmüll/Kfz-Batterien
  • Sperrmüll
  • Grüngut bis 1m³ - nur am Wertstoffhof Edith-Stein-Straße
  • Pkw-Reifen 1,50 €/Stück (max. 8 Stk.), mit Felge 2,50 €/Stück (max. 8 Stk.)
  • Türen 2,50 €/Stück (max. 1 Stk.)
  • Türzargen 2,50 €/Stück (max. 1 Stk.)
  • Fenster 2,50 €/Stück (max. 1 Stk.)
  • Fensterrahmen 2,50 €/Stück (max. 1 Stk.)
  • Restmüll 3,50 €/80 Ltr. Sack
  • Abbeizmittel
  • Altöl (max. 10 Ltr.), ölgetränkte Lappen
  • Batterien/Akkus (nimmt auch der Handel zurück)
  • Benzin (max. 10 Ltr.)
  • Bremsflüssigkeit/Kühlflüssigkeit (max. 5 Ltr.)
  • Chemiebaukästen mit Restinhalten
  • Chemische Färbemittel
  • Desinfektionsmittel
  • Leuchtstoffröhren (max. 20 Stk.)
  • LED´s/Energiesparlampen
  • Farb-/Lackreste (nicht eingetrocknet)
  • Fotochemikalien (max. 3 Ltr.)
  • Gartengifte wie Herbizide, Fungizide, Insektizide
  • Holzschutz-/Imprägnierungsmittel
  • Kfz-Batterien (max. 2 Stück)
  • Klebstoffreste mit Lösemitteln
  • Möbelpolitur
  • Nagellack/Nagellackentferner
  • Petroleum und Waschbenzin
  • PU-Schaum-Dosen
  • Putzmittelreste und WC-Reiniger
  • Quecksilberthermometer
  • Reiniger für Backofen, Grill etc.
  • Rostschutzmittel und -umwandler
  • Säuren und Laugen (max. 3 Ltr.)
  • Spraydosen mit Restinhalt
  • Terpentin, Lösemittel (max. 1 Ltr.)

Problemmüll enthält Gift, Lösemittel oder Schwermetalle. Zudem ist er meist feuergefährlich und kann unerwünschte chemische Reaktionen auslösen. Ein falscher Umgang damit ist ein Risiko für Mensch, Tier und Umwelt. Produkte, die Gefahrstoffe enthalten, sind auf Verpackungen und Flaschen durch Symbole gekennzeichnet. Diese geben Auskunft darüber, welche Gefahren durch das Produkt für unsere Gesundheit oder die Umwelt bestehen.

  • am Wertstoffhof Edith-Stein-Str. 7: kostenlos bis PKW-Anhängermenge 1m³
  • am Kompostwerk Kitzinger Str. 60 (Verbindung von WÜ-Ost nach Gerbrunn); kostenlos bis zu maximal 5 m³ (Würzburger Kompostierungs-GmbH)
  • Keine Grüngutannahme am Wertstoffhof Gattingerstr. 29; Bitte direkt ins Kompostwerk um die Ecke fahren.
  • Im Wertstoffhof Gattingerstr. 29 werden gebrauchte Gegenstände und Altteile zu günstigen Preisen verkauft. Bei großem Andrang kein Verkauf.