Menü

Einen Schritt weiter gehen | Ambitionierte Energiestandards umsetzen, Fördergelder erhalten

Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude bietet sehr attraktive Förderungen für das Erreichen von Energieeffizienzstandards bei Neubauten und Gebäudesanierungen - den BEG-Effizienzhaus-Standard.

Vorteile

  • Je höher und somit besser dieser Standard ist, umso weniger Energie brauchen Sie und umso höher ist der Wert Ihres Hauses.
  • Durch die Förderung kosten Bau und Sanierung mit einem höheren Standard meist nicht mehr Geld wie Bau und Sanierung, bei denen lediglich die Mindeststandards eingehalten werden. 

Förderung von Neubauten

Energieeffizienz bei Neubauten ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende und wird deshalb – in Form des BEG-Efffizienzhaus 40 – staatlich gefördert.  
Als Referenz dient ein Effizienzhaus 100. Im Vergleich zum Referenzgebäude benötigt das Effizienzhaus 40 nur 40 % der Primärenergie. 
Übrigens: Der gesetzliche Neubaustandard liegt bei 75 % vom Niveau des Referenzgebäudes.

Weitere Informationen zur Förderung im Neubau finden Sie hierexterner Link.

Förderung für bestehende Immobilien

Die Werte 55, 70, 85 und 115 definieren die unterschiedlichen BEG-Effizienzhaus-Standards bei der energetischen Sanierung von bestehenden Immobilien. Hier gilt: je kleiner der Wert ist, desto geringer ist der Energiebedarf der Immobilie und desto mehr Förderung erhalten Sie. Als Referenz dient wieder das Effizienzhaus 100.

Der Effizienzhaus-Standard ergibt sich immer aus der Kombination verschiedener baulicher und technischer Maßnahmen, vor allem aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Dämmung.

Je nach Ausgangslage und des vorhandenen Wärmeschutzes können mit den geplanten energetischen Sanierungsmaßnahmen hohe Energieeinsparungen erzielt werden. Wird die Gebäudehülle vollständig sowie zeitgemäß wärmegedämmt und kommt eine effiziente Haustechnik mit Nutzung von erneuerbarer Energie zum Einsatz, sind Energieeinsparungen von über 60 % gegenüber dem unsanierten Zustand sehr gut zu erreichen.

Energieeffizienzberater unterstützen

Energetische Baumaßnahmen sind komplex.

Daher ist es beim Bauen, Umbauen und Sanieren sinnvoll, einen Experten für Energieeffizienz einzuschalten. Dieser spezialisierte Energieberater sichert die Qualität der Arbeiten - von der Planung bis zur Umsetzung. Und: Sie benötigen ihn in den meisten Fällen, wenn Sie Fördermittel beantragen möchten.

Gut zu wissen, dass auch Beratung und Baubegleitung gefördert werden.

Weitere Infos zur KfW-Förderung für bestehende Immobilien finden Sie hierexterner Link.


 

>>> zurück