Menü

Solarstrom | Bestehende Anlagen eintragen

Registrierung im Marktstammdatenregister erforderlich

Wer privat Strom erzeugt und ins Netz einspeist, muss sein/e

  • Photovoltaikanlage
  • Blockheizkraftwerk und
  • gegebenenfalls Batteriespeicher

in das Marktstammdatenregisterexterner Link eintragen, um seinen Anspruch auf EEG-Vergütung für seinen eingespeisten Strom bestmöglich auszuschöpfen. Auch Anlagen, deren Strom nicht vergütet wird, sind einzutragen. Sonst kann ein Bußgeld drohen.

Das Register finden Sie hier: www.marktstammdatenregister.de.

Dabei ist es egal, ob es sich um neue oder bestehende Anlagen handelt. Das gilt auch, wenn eine bestehende Anlage bereits an anderen Stellen registriert ist. Wird zusätzlich ein Batteriespeicher für die Eigenversorgung genutzt, muss auch dieser erfasst werden.

Eine neu in Betrieb genommene Anlage muss innerhalb eines Monats online in das Marktstammdatenregister eingetragen werden; für bereits laufende Anlagen gilt eine Frist bis Ende Januar 2021.

Je nach Anlagenart werden unterschiedliche technische Daten abgefragt. Damit schon bei der Registrierung alle benötigten Daten zur Hand sind, stellt die Bundesnetzagentur zur Vorbereitung Registrierungshilfen bereit. 

Weitere Informationen 

www.wuerzburg.de/ekz oder unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.deexterner Link

>>> zurück