Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

ElektroG

Informationen zu Elektro-Altgeräten.


Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)

Da Elektro-Altgeräte große Mengen an Schadstoffen enthalten, wie z.B. Schwermetalle oder FCKW, die fachgerecht entsorgt werden müssen, aber auch wertvolle Rohstoffe wie Edelmetalle und Kunststoffe, die weiterverwertet werden sollen, hat der Gesetzgeber dieses Gesetz verabschiedet.
So ist mehr Recycling möglich, aber auch die Weiterverwendung noch reparierbarer Geräte ist wichtig. Viele Elektrogeräte, die defekt sind, sind zu schade, um weggeworfen zu werden. Bitte prüfen Sie, ob eine Reparatur rentabel ist. Falls das Gerät nur wegen seines Alters von wenigen Jahren  ausgemustert wird, überlegen Sie, ob Sie das Neugerät wirklich benötigen. Vielleicht lässt es sich reparieren oder aufrüsten (z.B. die meisten Computer).

Falls ihr altes Gerät noch funktioniert, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • an Freunde oder Verwandte verschenken Altes Radio
  • über Kleinanzeigen verschenken oder verkaufen
  • auf Flohmärkten verkaufen
  • an Initiativen oder wohltätige Einrichtungen weitergeben. (Bitte  bei den Abfallberatern der Umweltstation nachfragen).

     

Sammlung und Entsorgung alter Elektro-Geräte
 

Hersteller sind verpflichtet, Altgeräte zurückzunehmen und nach ökologischen Standards zu entsorgen. Um das zu ermöglichen, müssen die Verbraucherinnen und Verbraucher Altgeräte getrennt sammeln. Auch kleine Elektrogeräte wie Toaster, Bügeleisen, Telefone oder Handys dürfen jetzt nicht mehr in die Restmülltonne geworfen werden, sondern müssen am Wertstoffhof abgegeben werden. Private Haushalte aus der Stadt Würzburg können die Geräte kostenlos an den städtischen Wertstoffhöfen abgeben (Nachweis des Wohnsitzes mit Personalausweis). Betriebe und Institutionen können nur haushaltsübliche  Geräte und Leuchtmittel  in haushaltsüblichen Mengen anliefern. Elektrohändler, die Altgeräte von Privatkunden zurücknehmen, können größere Mengen von Elektroaltgeräten (bis 20 Geräte) an den Wertstoffhöfen anliefern, wenn die Anlieferung vorher bei der Umweltstation angemeldet wurde. Dazu ist der Nachweis erforderlich, dass die Geräte aus privaten Haushalten der Stadt Würzburg stammen. Nachweisformulare finden Sie im Download-Bereich.


Beispiele von Geräten, die unter das ElektroG fallen
 

  • Große Haushaltsgeräte: Waschmaschinen, Herde, Kühlschränke, Trockner, aber auch elektrische Rasenmäher
  • Kleine Haushaltsgeräte:  Fön, Staubsauger, Bügeleisen, Toaster, Küchenmaschine, Rasierapparate,
  • Geräte der Telekommunikation: Telefonapparate jeder Art, Faxgeräte, Router 
  • Unterhaltungselektronik: Radio, Fernseher, Videogeräte
  • Informationstechnik: Computer, Drucker, Kopierer, Scanner
  • Elektrische Werkzeuge: Bohr- und Schleifmaschinen, Stichsägen
  • Medizinische Geräte: z.B. Blutdruckmessgerät
  • Spielzeug: Spielzeug mit Akkus oder Elektromotoren
  • Beleuchtungskörper: z.B. Neonröhren, Energiesparlampen

     

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Abfallberater in der Umweltstation der Stadt Würzburg, Nigglweg 5, Tel: 0931 / 37 44 00, Fax: 0931 / 37 44 77, e-mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de.

Wertstoffhöfe der Stadt Würzburg

 

 
 

>>> zurück
Kontakt
Die Stadtreiniger
Äußere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
Tel: 09 31/ 37 44 44
Fax: 09 31/ 37 44 24
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mo - Do8:00 - 12:00 Uhr
 u. 13:00 - 16:00 Uhr
Fr8:00 - 12:00 Uhr