Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
externer Link

Problemmüll

Informationen zum Problemmüll.

Folgende Abfälle gehören zum Problemmüll

  • Abbeizmittel
  • Altöl (bis 10 Liter)
  • Autobatterien (bis zu 2 Stück)
  • Batterien und Knopfzellen
  • Chemiebaukästen mit Restinhalten Problemmuell
  • Desinfektionsmittel
  • Energiesparlampen
  • Farb- und Lackreste, nicht eingetrocknet
  • Fotochemikalien, unvermischt (bis zu 3l)
  • Holzschutz- und Imprägnierungsmittel
  • Klebstoffe mit Lösemitteln
  • Leuchtstoffröhren (bis zu 20 Stück)
  • Nagellack und chemische Färbemittel
  • Petroleum, Waschbenzin
  • Pflanzenschutzmittel
  • PU-Schaum-Dosen
  • Putzmittelreste und WC-Reiniger
  • Rostschutzmittel und -umwandler
  • Säuren und Laugen (bis zu 3l)
  • Spraydosen mit Restinhalten oder Treibgasresten
  • Terpentin und andere Lösungsmittel (bis zu 1l)

 

Altöl über 10 l bitte zurück zur Verkaufsstelle.

Bitte bringen Sie Flüssigkeiten in dichten Gefässen!

 

Folgende Abfälle gehören nicht zum Problemmüll,

sondern in die Restmülltonne
 

  • Altmedikamente
  • eingetrocknete Farben und Lacke
  • Dispersionsfarbe

 

in den Gelben Sack

  • Völlig leere Spraydosen, ohne Treibgasreste und pinselreine Lackdosen
  • Farbdosen, pinselrein

 

Problemmüllfahrzeug_01_web

 

Tipps zum Umgang mit dem Problemmüll

  • Sie bringen Ihren Problemmüll zum Wertstoffhof.
  • Sie bringen Ihren Problemmüll zu unserem Sammelfahrzeug in Ihrem Wohngebiet oder zu einem anderen Ort, der für Sie günstig gelegen ist. Orte und Zeiten der mobilen Problemmüll-Sammlung finden Sie im Abfallkalender  oder auf unserer Website unter Termine & News.
  • Seit 01.10.1998 müssen alle Batterien, Akkus und Knopfzellen auch vom Handel zurückgenommen werden.Wer Batterien einer Art verkauft, muß diese Art auch zurücknehmen, unabhängig vom Fabrikat. Auf KFZ-Batterien wird bei Neukauf Pfand erhoben, wenn keine Altbatterie abgegeben wird. Bei Rückgabe der Batterie Kassenbon vorlegen.
  • Auf Wunsch holen wir Problemmüll gegen Kostenerstattung auch bei Ihnen ab. Rufen Sie uns im Kundenbüro an: 0931 / 37 44 44.
  • Wenn Sie größere Mengen oder  problematische (z. B. asbesthaltige) Abfälle haben, rufen Sie bitte die städtischen Abfallberater in der Umweltstation der Stadt Würzburg an, Tel:  0931 / 37 44 00, Fax: 0931 / 37 44 77, e-mail: umweltstation@wuerzburg.de.
     

 

Den Infoflyer zum Problemmüll gibt es hier.


Bei Fragen zu Abholdiensten sowie Abfalltonnen wenden Sie sich bitte an das Kundenbüro der Stadtreiniger, Tel. 0931 / 37 44 44, e-mail: stadtreiniger.kundenbüro@stadt.wuerzburg.de. 
Informationen zur Vermeidung, Trennung und Entsorgung von Abfällen erhalten Sie bei den Abfallberatern in der Umweltstation der Stadt Würzburg, Nigglweg 5, Tel. 0931 / 37 44 00, e-mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de.


>>> zurück
Kontakt
Die Stadtreiniger
Äußere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
Tel: 09 31/ 37 44 44
Fax: 09 31/ 37 44 24
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mo - Do8:00 - 12:00 Uhr
 u. 13:00 - 16:00 Uhr
Fr8:00 - 12:00 Uhr