externer Link

Problemmüll

Informationen zum Problemmüll.

Folgende Abfälle gehören zum Problemmüll

  • Abbeizmittel
  • Altöl (bis 10 Liter)
  • Autobatterien (bis zu 2 Stück)
  • Batterien und Knopfzellen
  • Chemiebaukästen mit Restinhalten Problemmuell
  • Desinfektionsmittel
  • Energiesparlampen
  • Farb- und Lackreste, nicht eingetrocknet
  • Fotochemikalien, unvermischt (bis zu 3l)
  • Holzschutz- und Imprägnierungsmittel
  • Klebstoffe mit Lösemitteln
  • Leuchtstoffröhren (bis zu 20 Stück)
  • Nagellack und chemische Färbemittel
  • Petroleum, Waschbenzin
  • Pflanzenschutzmittel
  • PU-Schaum-Dosen
  • Putzmittelreste und WC-Reiniger
  • Rostschutzmittel und -umwandler
  • Säuren und Laugen (bis zu 3l)
  • Spraydosen mit Restinhalten oder Treibgasresten
  • Terpentin und andere Lösungsmittel (bis zu 1l)

 

Altöl über 10 l bitte zurück zur Verkaufsstelle.

Bitte bringen Sie Flüssigkeiten in dichten Gefässen!

 

Folgende Abfälle gehören nicht zum Problemmüll,

sondern in die Restmülltonne
 

  • Altmedikamente
  • eingetrocknete Farben und Lacke
  • Dispersionsfarbe

 

in den Gelben Sack

  • Völlig leere Spraydosen, ohne Treibgasreste und pinselreine Lackdosen
  • Farbdosen, pinselrein

 

Problemmüllfahrzeug_01_web

 

Tipps zum Umgang mit dem Problemmüll

  • Sie bringen Ihren Problemmüll zum Wertstoffhof.
  • Sie bringen Ihren Problemmüll zu unserem Sammelfahrzeug in Ihrem Wohngebiet oder zu einem anderen Ort, der für Sie günstig gelegen ist. Orte und Zeiten der mobilen Problemmüll-Sammlung finden Sie im Abfallkalender  oder auf unserer Website unter Termine & News.
  • Seit 01.10.1998 müssen alle Batterien, Akkus und Knopfzellen auch vom Handel zurückgenommen werden.Wer Batterien einer Art verkauft, muß diese Art auch zurücknehmen, unabhängig vom Fabrikat. Auf KFZ-Batterien wird bei Neukauf Pfand erhoben, wenn keine Altbatterie abgegeben wird. Bei Rückgabe der Batterie Kassenbon vorlegen.
  • Auf Wunsch holen wir Problemmüll gegen Kostenerstattung auch bei Ihnen ab. Rufen Sie uns im Kundenbüro an: 0931 / 37 - 4444.
  • Wenn Sie größere Mengen oder  problematische (z. B. asbesthaltige) Abfälle haben, rufen Sie bitte die städtischen Abfallberater in der Umweltstation der Stadt Würzburg an, Tel:  0931 / 44 44 0, Fax: 0931 / 44 33 0, e-mail: umweltstation@wuerzburg.de.
     

 

Den Infoflyer zum Problemmüll gibt es hier.


Bei Fragen zu Abholdiensten sowie Abfalltonnen wenden Sie sich bitte an das Kundenbüro der Stadtreiniger, Tel. 0931 / 37-4444, e-mail: stadtreiniger.kundenbüro@stadt.wuerzburg.de. 
Informationen zur Vermeidung, Trennung und Entsorgung von Abfällen erhalten Sie bei den Abfallberatern in der Umweltstation der Stadt Würzburg, Zeller Straße 44, Tel. 0931 / 44 44 0, e-mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de.


>>> zurück

Kontakt
Die Stadtreiniger
Äußere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
Tel: 09 31/ 37 44 44
Fax: 09 31/ 37 44 24
Kontakt aufnehmen
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mo - Do8:00 - 12:00 Uhr
 u. 13:00 - 16:00 Uhr
Fr8:00 - 13:00 Uhr
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK